Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Yvonnee
Yvonnee (52)transsexuell

rafaela61
rafaela61 (61)CD (CrossDresser)

schlampensau
schlampensau DWT (Damenwäscheträger)

jasmintv2001
jasmintv2001 (57)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Transgender und Autismus/Asperger


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 4       nächste Seite » wechsle zu
Von ankxx
958 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Das du einmal wieder alles besser weißt, dürfte wohl keinen wundern. Und wie immer auch gewürzt mit dem mor**isch Höherstehenden, dem ja ach so super Empathischen. Offenbar gilt die aber nur für Menschen, deren Art dir in den Kram passt. Mir und anderen gegenüber bist du hingegen sogar weit unterdurchschnittlich empathisch. Was man bei dir auch immer wieder lesen kann, ist deine enorme Emotionalität bei den Themen. Bei dir ist alles auf der Ebene deiner Gefühle, deiner Erlebnisse, deiner Deutungen. Dir fehlt der sachlich akademische Abstand. Und konkret bei diesem Thema hast du nur ein extrem oberflächliches Wissen.

24.09.2022 um 14:24    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Joaxxxxxxxxx
131 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Wie wäre es mal mit sachlichen, auf meine Aussagen bezogenen Argumenten, anstatt meine Person anzugreifen? Das wäre zumindest der Diskussionsstil, der dir bei einer akademischen Ausbildung vermittelt wird.

13.11.2022 um 13:51    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von marxxxxxx
204 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Das dürfte zutreffen. Ich kenne nur zwei Asberger-Personen, aber beide Personen waren an normalen Arbeitsplätzen völlig verloren.

13.11.2022 um 14:32    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Rhexxxxxxxxx
151 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Hi, Changeling, ja, das interessiert mich, da ich denke, dass auch ich das habe. Emotionsarmut und die Fixierung auf bestimmte Tagesabläufe (z.B. Kaffeezeit und Abendessen, kein Alkohol vor Punkt sechs) kennzeichnen dies m.E. Vieles was in meinem Leben nicht gut lief (insbesondere Sozialverhalten und eine, sagen wir, reduzierte Beliebtheit ) erklärt sich gut dadurch. Ich schaue auch niemandem in die Augen,kann ich gar nicht (ich schaue lediglich auf die Mundpartie). Du siehst, du bist nicht alleine und es scheint auch weiter verbreitet zu sein, als man so meint. Liebe Grüße Christine

13.11.2022 um 19:46    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Rhexxxxxxxxx
151 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Nein, es bewahrt mich (meiner Einschätzung nach) davor mein Lieblingsgetränk (Bier) unkontrolliert in höheren Maßen zu mir zu nehmen, als es gut wäre. Abgesehen davor, dass mir so der Abend erhalten bleibt,man dem ich immer gerne viel vorhabe. Überhaupt ist es sehr entspannend, bestimmte Dinge nicht zu Unzeiten zu tun - etwa Kaffee nach 16:00 Uhr zu trinken. Ja, auf so was achte ich.

13.11.2022 um 21:52    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Kimxxxxx
221 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Ich möchte niemanden auf die Füße treten ich möchte nur anmerken das Trans* auch vor einiger Zeit noch als Persönlichkeitsstörung galt. Insofern finde ich es plausible bzw. halte es für möglich das auch ein größerer Teil von weiteren Krankheiten wie bspls. Asperger betroffen sind. Ich entschuldige mich falls ich Jemanden damit getriggert habe, ich wollte es nur anmerken! Meine eigene Meinung zum Thema Trans* ist eher eine andere. Ich sehe es nicht als Störung an...das ist auch der Teil an dem Wort der mir nicht gefällt "Persönlichkeitsstörung". Aber ich länger darüber nachdenke...es ist für mich selbst total schwer bis überhaupt nicht zu erklären wieso das so ist wie es ist. Ich kann mich auch immer nur ganz umständlich selbst beschreiben. Wenn mich mal Jemand fragt was ich bin (oder ähnlicher Wortlaut) dann weiß ich nie so richtig wie ich das in KURZFORM und EINFACH erklärt bekomme. Aber das würde jetzt zuweit off-topic werden

13.11.2022 um 22:01    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jenx
469 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Also ich finde, deine Diagnose auf den vorhergehenden Seiten etwas hmm... an den Haaren herbei gezogen. Deine Ausführung der Symptome dürfte in der heutigen schnelllebigen Zeit auf 50% aller Menschen zutreffen. Viele können sich dauerhaft nicht richtig konzentrieren oder anderen folgen.... ! Asberger... auch ich kenne 2 betroffene. Die Eine: extrem Egozentrisch, studiert und arbeitet nebenbei in einer Kneipe. Labert alle ungefragt voll und erkennt wirklich nicht mal nach hinweisen das sie unerwünscht ist. Hat aber Spaß an ihrem Job und ist mehr als voll belastbar. Der Andere; ein Azubi von mir... musste aufhören mit der Ausbildung. Konnte nur das was man ihm beibrachte und erfüllte keinerlei Transverleistungen. War also nicht in der Lage neue Prozesse mittels seiner erworbenen Fähigkeiten in Anwendung zu lösen. Er redete mir während des Unterrichts rein. Und brachte aus heiterem Himmel plötzlich die Anzahl der Deckenplatten ins Spiel wenn ich etwas über Elektronik erklärte an der Tafel. .... das war schon sehr speziell Ich denke wenn man etwas sucht wird man etwas finden. Ich fühle mich nicht Asberger. Trotz Transs**ualität, Hormonen und Operation Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?... mach dich nicht verrückt!

14.11.2022 um 1:21    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von traxxxxxxxx
52 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

asberger haben die nicht diagnostizieren wollen und haben trotzdem arbeit geschickt (btz ist nix für asberger. da nur zombies dort !) da kam die sache mit dem ts-weg sehr gelegen... "eine erklärung dafür haben wir auch aber die werden wir noch lange für uns behalten müssen"

17.11.2022 um 12:32    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Katxxx
27 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Vor nicht allzulanger Zeit kam im Tv eine kurzserie in der die Hauptdarstellerin Asperger hatte ... Ich hab mich mehr und mehr erkannt. Ob das ebenfalls mit meiner Transidentifikation zu tun hat, weiß ich nicht.

17.11.2022 um 16:47    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von traxxxxxxxx
52 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

seltsamerweise treten persönlichkeitsstörungen immer nur bei geringverdienern auf

17.11.2022 um 18:06    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
2074 Beiträge bisher
re: Transgender und Autismus/Asperger

Bist Du Autistin? Das würde ja vieles erklären.

17.11.2022 um 18:11    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 4       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben