Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Vicky_TV
Vicky_TV (49)Transvestit

FineTV
FineTV (58)Transvestit

Angela_73
Angela_73 (50)Transvestit

Kathi
Kathi (35)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Mein ungewolltes Outing -> das Ende?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 8 / 10       nächste Seite » wechsle zu
Von Stexxxxxxxxxxx
198 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Ich hätte sie in den Altkleidercontainer geworfen, wenn sie meine schönen Sachen entsorgt hätte. Wenn sie einen dann vor die Wahl stellt hätte sie sich bei mir verpis*** können. Lebe aber alleine genau das ich mir so einen Mist nicht geben brauch. Was bringt so eine Beziehung bitte, wenn sie dich nicht so aktzeptiert wie du bist. Muss aber auch sagen soweit wäre es bei mit nicht gekommen, da ich von Anfang an mit offen Karten gespielt hätte zumindest bevor es in eine Wohnung geht

16.09.2022 um 23:53    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxx
5 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Hallo zusammen, nachdem mich nun schon einige direkt gefragt hatten, wie das ganze nun ausgegangen ist, möchte ich den Status Quo einfach Mal kommunizieren. Ich habe meine weibliche Seite sehr viele Jahre erfolgreich unterdrückt, weil einfach auch keine Zeit war darüber nachzudenken. Wir haben dann auch geheiratet, ein komplett renovierungsbedürftiges Haus gekauft (da steckt viiiiiiel Arbeit drin seit 8 Jahren) und auch zwei gemeinsame Kinder. Ich liebe alle drei über alles und möchte keinemlm gemeinsamen Tag missen. Allerdings konnte ich mein (sehr blauäugig gegebenes) Versprechen dennoch nicht halten. Ich wurde hier ja gewarnt, aber ich hatte gehofft es ist mit dem Verlangen wie bei der Raucherentwöhnung. Naja, falsch gedacht... Es hat sich (ich würde sagen seit 2016) dann irgendwann wieder dieses verlangen aufgebaut, Mal wieder auch nur kurz "Frau sein" zu können. 2018 habe ich mir dann schlussendlich einzelne neue Kleidungsstücke zugelegt, um das Verlangen zu befriedigen. Das hat dann auch wieder einige Jahre sehr gut gehalten. Aber 2021 war ich dann eine Woche auf Dienstreise und habe mir hierfür schlussendlich ein Herz gefasst. Dort bin ich mit meinen paar Sachen zu einer Stylistin, die mich komplett "feminisiert" hat. Die meiste Kleidung kam von mir, die Schmink-Skillz von ihr. Was soll ich sagen. Es hat riesigen Spaß gemacht. Aber mir hat das den einen Abend gereicht. Danach war das Verlangen weg und die folgenden Tage im Hotel habe ich dann nur noch vereinzelt die Kleidung eine Weile getragen. Ich bin auch sehr gerne ein Mann und habe nicht das Verlangen jede freie Sekunde als Frau zu verbringen. Dafür hane ich zu Hause genügend Gelegenheiten, wenn die Frau Mal "ausgeflogen" ist. Aber irgendwie belastet mich das überhaupt nicht... Irgendwann muss ich trotzdem mit meiner Frau trotzdem darüber reden, das ist klar. Aber ich liebe sie über alles und habe daher schlichtweg Angst davor. Daher werde ich das, so lange die Kids noch nicht auf eigenen Beinen stehen, auch noch eine Weile vor mir her schieben... Ich weiß das ist nicht das, was ich machen sollte (und ihr vielleicht lesen wolltet), aber ich hoffe ihr "zerreißt" mich deswegen jetzt nicht. Hoffentlich versteht ihr meine Situation auch ein bisschen. Liebe Grüße Andrea

04.10.2022 um 21:19    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jenx
475 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Das solltest du bald tun. Denn als ich das erste mal im Kleid von meiner Arbeit nach Hause gekommen bin war dann schnell alles zu Ende! Deine Frau wird dir vorwerfen, du hättest ihr die ganzen Jahre etwas vor gemacht. Ich hatte damals noch 1,5 Jahre gebraucht um meinen Ehering anzunehmen. Ts sind halt Romantikerinnen. Irgendwie denkt man immer es wird schon alles gut werden. Ich dachte mir damals, als die anderen sagten, du wirst deine Frau nicht halten können, auch ich schaffe alles unter einen Hut zu bekommen....wollte ich es auch nicht wahr haben. Liebe Grüße... halt durch.

05.10.2022 um 10:26    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Twoxxxxxxx
26 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Naja, das ist doch in den meisten Beziehungen so, dass die beiden nicht ganz ehrlich zueinander sind. Aus Scham und Angst vor Zurückweisung. Aus falsch verstandener Rücksicht. Aus Furcht, die Beziehung zu gefährden. Weil man Mist gebaut hat und es nicht zugeben will. Und so weiter und so weiter. Es gibt 1000 Gründe, nicht offen zu sein. Nach meiner Erfahrung muss eine Beziehung zuende gehen, wenn sie nicht ehrlich ist (selbst wenn die beiden physisch zusammen sind, kann es trotzdem sein, dass sie keine Beziehung mehr haben. Ihr kennt alle diese Ehepaare, die gemeinsam im Restaurant sitzen und sich nichts mehr zu sagen haben). Nur wenn man offen und ehrlich ist, kann man hoffen, auch verstanden zu werden. Nur wenn man sich zeigt, kann man gesehen werden. Mir gefällt zwar vielleicht nicht immer, was ich da so sehe, aber es ist halt nunmal die Wahrheit. Sobald ich nicht offen bin, nicht ehrlich, Geschichten erzähle, lüge usw. wird der/die andere das merken, denn meine PartnerIn ist ja auch nicht doof, die/der riecht ja, dass da was ist. Und dann wächst der Argwohn und die Vorsicht und damit die Distanz. Liebt der/die andere den Menschen (mit all seinen Facetten, auch den beunruhigenden) oder halt eben eine Phantasie, ein Bild, eine Kulisse, die ich aufgestellt habe? Ist nicht immer einfach, man selbst zu sein. Liebe Grüße, Ray

05.10.2022 um 10:53    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TVAxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Hallo Andrea, ich hoffe du weisst was du möchtest. Irgend wann holt dich die Vergangenheit wieder ein. Auf Dauer deine Neigungen zu unterdrücken, daß macht dich kaputt. Vielleicht wäre es sinnvoll sich wirklich zu trennen damit du deine Neigungen ausleben kannst. Beste Grüße Anja

05.10.2022 um 14:42    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von newxxxxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Uff, da komm ich nachmittags mal eben hierher und finde DAS Thema. Warum ich new_chantalle heiße, naja, da muss es eine old_chantalle gegeben haben ... Ich bin verheiratet, seit 22 Jahren. 2 Töchter mitte 20. Habe meiner Frau ganz am Anfang meine Neigung offenbart. Habe mich seit dem nie getroffen und habe das auch nicht vor. Das Gefühl auf der Haut etc reicht mir erstmal. Wir waren sogar gedresst auf dem CSD in Berlin ... war geil. Dann hatte ich 2009 eine Affäre mit einer Kollegin. Diese Affäre hat scheinbar die Frau in mir begonnen, denn meine Affäre akzeptierte das überraschenderweise und fand das interessant. Es kam wie es kommen musste, die Affäre flog auf, das Leben flog in die Luft auch meine weibliche Seite. Meine Frau und ich haben eine Therapie gemacht (nicht über meine Neigung) und sind immer noch zusammen. Meine Sachen von damals hab ich noch und dresse seit kurzer Zeit wieder, auch wenn ich mehrere Jahre lang gar nichts in der Richtung gemacht habe. Allerdings besteht auch hier die Drohung meiner Frau, wenn ich wieder dressen würde, wäre sie weg. Sei es wie es sei, ich bin sehr diskret. Habe mich unter Kontrolle und meine Ansprüche an "Me-Zeit" sind recht niedrig. Ich komm klar. ABER: Wenn meine Frau meine Sachen wegwerfen würde, wäre ICH weg. Enttäuschung, Wut, Unverständnis verstehe ich. Die anderen Redner haben da viel Richtiges gesagt. Aber ich entscheide, wieviel meiner Persönlichkeit in den Müll wandert. Und: Manchmal, nur manchmal frage ich mich: Was wäre gewesen, wenn ich gegangen wäre... (Ich diskutiere eigentlich nie im Interenet, aber hier kann ich ein bisschen mitreden.) Viele Grüße

05.10.2022 um 17:39    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zauxxxxxx
228 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

dein zeug wegzuschmeissen war zwar etwas asig, aber ich würd sagen sie hatte einen gut bei dir, denn der festen freundin die sich, wie ein mädel tut, nen kerl wünscht, zu verschweigen dass du selbst dich nicht als kerl wahrnimmst sondern als girl welche gevögelt werden will... (es hilft das einmal s o zu sehen wie es nunmal ist), ist ja nun mal oberasig hoch sieben! ich finde nicht vieles asig und halte nichts von mo.ral oder dergleichen gutbürgerillusionen, aber das ist einfach das letzte. sie soll dich so akzeptieren wie du bist, sagen einige. das gilt hier nicht denn du hast ihr jmd vorhespielt der du nicht bist, scheinbar. verliebt hat sie sich ja wohl in was anderes? über die existenz einer sissie im dunklen gelassen? frag dich doch mal, der du doch sicherlich auf irgendeine zarte weibliche seite von ihr stehst, ob dich nicht bis zu trennungsgedanken hin wahnsinnig irritieren würde, wenn du plötzlich rausfindest, oder sie outet sich dir, dass sie immer n kerl sein wollte, und sie bindet ihre titties ab, trägt nur noch baggy tshirts & jeans und docmartens, schminkt sich nicht mehr, schneidet ihre haare, trägt glatze, nimmt hormone und kriegt tiefe stimme & bartwuchs > und das alles womöglich anfangs heimlich... fühlt sich bestimmt geil an, oder.

05.10.2022 um 21:06    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von xElxxxxxxx
46 Beiträge bisher
re: Mein ungewolltes Outing - das Ende?

Und eines nachts plötzlich der strapon am ar*** Überraschung mein Schatz ich will unser s**leben aufpeppen. Wunderbar geschrieben du Einhörnchen 🌈🦄

05.10.2022 um 21:18    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 8 / 10       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben