Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
aigle1
aigle1 Transvestit

Bianca1313
Bianca1313 Transvestit

DieTranse
DieTranse (34)Transvestit

theGhosts
theGhosts Paar

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Harry Benjamin Skala


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Lauxxxxxxx
1560 Beiträge bisher
Harry Benjamin Skala

Das hier ist übrigens die Harry Benjamin Skala für alle Interessierten, die in einem anderen Thread für Verwirrung sorgte. Das dient nur der Information meinerseits: In seinem Werk ↗ The Transs**ual Phenomenon (1966) machte Harry Benjamin den ersten ernsthaften Versuch, die Phänomene Transs**ualismus und Transvestismus voneinander abzugrenzen. Seine an die Homos**ualität einstufende "Kinsey-Skala" angelehnte "s**-Orientierungs-Skala" (S.O.S.), sollte als "praktische, hilfreiche Arbeitshypothese" die Diagnose unterstützen. Die nachfolgende Skala stammt von Anne E. Curr (1995) und ist eine Abwandlung des Originals, die auch Empfehlungen der Harry Benjamin International Gender DysphoriaT Typ 0 Normale s**uelle Orientierung und Identifikation, heteros**uell, bis**uell oder homos**uell. Die Idee des "dressing" (Kleidung des anderen Geschlechts tragen) oder "Geschlechtswechsels" sind fremd und unangenehm. Dies betrifft die größte Mehrheit aller Menschen. Typ 1 Pseudo Transvestit Geschlechts-"gefühl" : Männlich Bekleidungsgewohnheiten und Sozialleben : Normales männliches Leben. Hat eventuell "Spaß" an "dressing". Nicht wirklich TV. s**ualobjektwahl und s**ualleben : Für gewöhnlich heteros**uell. Selten bis**uell. Masturbation mit fetisch. Empfindet Schuld. "Befreit sich", kehrt aber wieder zu seinen Gewohnheiten zurück. Geschlechtsanpassende Operation (SRS) : Wird nicht wirklich in Betracht gezogen. Hormon Therapie/Estrogen Therapie : Nicht in Betracht gezogen. / Nicht erforderlich. Psychotherapie : Nicht gewollt. Nicht notwendig. Bemerkungen : Nur sporadisches Interesse an "dressing". Hat selten einen weiblichen Namen wenn "dressed". Typ 2 Transvestit - Fetischistisch Geschlechts-"gefühl" : Männlich Bekleidungsgewohnheiten und Sozialleben : Lebt als Mann. "Dressing" periodisch oder zeitweise. "Dressing" unter männlicher Kleidung ("Underdressing"). s**ualobjektwahl und s**ualleben : Für gewöhnlich heteros**uell. Kann bis**uell oder homos**uell sein. "Dressing" und "Geschlechtswechsel" hauptsächlich in Masturbationsfantasien. Geschlechtsanpassende Operation (SRS) : Erwägt es eventuell in der Fantasie. Sonst ablehnend. Hormon Therapie/Estrogen Therapie : Selten interessiert. / Kann helfen den Geschlechtstrieb zu reduzieren. Psychotherapie : Kann in günstiger Umgebung erfolgreich sein. Bemerkungen : Imitiert eventuell männliche und weibliche Doppelpersönlichkeit mit männlichem und weiblichem Namen. Typ III Wirklicher Transvestit Geschlechts-"gefühl" : Männlich (aber mit weniger Überzeugung) Bekleidungsgewohnheiten und Sozialleben : "Dressing" regelmäßig oder so oft wie möglich. Lebt unter Umständen als Frau und wird auch als solche akzeptiert. Trägt eventuell weibliche unter männlicher Kleidung ("Underdressing"). s**ualobjektwahl und s**ualleben : Heteros**uell, außer wenn in Kleidung des anderen Geschlechts. "Dressing" bringt s**uelle Befriedigung und Erleichterung. Schmeisst oft alles hin, kehrt dann aber zu seinen Gewohnheiten zurück. Geschlechtsanpassende Operation (SRS) : Wird abgelehnt, aber die Idee ist verlockend. Hormon Therapie/Estrogen Therapie : Reizvoll als Experiment. / Kann zur Diagnose hilfreich sein. Psychotherapie : Selbst wenn eine Therapie versucht wird, ist eine Änderung des Zustands nur sehr selten möglich. Bemerkungen : Gibt sich eventuell als doppelte Persönlichkeit. Tendiert möglicherweise Richtung Transs**ualismus. Typ IV Transs**uell ohne Operation Geschlechts-"gefühl" : Unklar, schwankt zwischen TV und TS. Lehnt eventuell jegliches "Geschlecht" ab. Bekleidungsgewohnheiten und Sozialleben : "Dressing" so oft wie möglich, allerdings mit ungenügender Erleichterung bezüglich der Geschlechtsstörung. Lebt als Mann oder als Frau. s**ualobjektwahl und s**ualleben : Geschlechtstrieb gering. Normalerweise as**uell oder autoerotisch (Lustgewinn und Triebbefriedigung ohne Partnerbezug). Eventuell bis**uell. Geschlechtsanpassende Operation (SRS) : Verlockend aber nicht notwendig. Hormon Therapie/Estrogen Therapie : Wird benötigt zur Beruhigung und zum emotionellen Ausgleich. Psychotherapie : Nur als Führung, wird allerdings sehr oft abgelehnt und ist nicht erfolgreich. Bemerkungen : Sozialleben ist von den Umständen abhängig. Identifiziert sich oft als "Transgenderist". Typ 5 Wirklich transs**uell (gemäßigt ausgeprägt) Geschlechts-"gefühl" : Weiblich, "gefangen" in einem männlichen Körper. Bekleidungsgewohnheiten und Sozialleben : Lebt und arbeitet wenn möglich als Frau. Keine ausreichende Erleichterung durch "dressing". s**ualobjektwahl und s**ualleben : Geschlechtstrieb gering. As**uell, autoerotisch oder passiv homos**uell aktiv. War eventuell verheiratet und hat Kinder. Geschlechtsanpassende Operation (SRS) : Gewünscht. Hormon Therapie/Estrogen Therapie : Wird benötigt als Ersatz oder als Vorbereitung zur SRS Operation. Psychotherapie : Wird abgelehnt, außer es besteht die Möglichkeit einer Heilung. Erlaubt jedoch psychologische Führung. Bemerkungen : Hofft auf und arbeitet für die Operation, wird oft erreicht. Typ 6 Wirklich transs**uell (stark ausgeprägt) Geschlechts-"gefühl" : Weiblich. Totale "psycho-s**uelle" Umkehrung. Bekleidungsgewohnheiten und Sozialleben : Lebt und arbeitet üblicherweise als Frau. Keine Erleichterung durch "dressing". Geschlechtsstörung stark. s**ualobjektwahl und s**ualleben : Wünscht sich, in jungen Jahren, stark, Beziehungen zu normalen Männern als Frau. Später geringer Geschlechtstrieb. Heteros**uell, bis**uell oder lesbische Identifizierung. War eventuell verheiratet und hat Kinder. Geschlechtsanpassende Operation (SRS) : Dringend gewünscht und üblicherweise erreicht. Hormon Therapie/Estrogen Therapie : Benötigt für teilweise Erleichterung. Psychotherapie : Psychologische Führung oder Psychotherapie nur zur symptomatischen Erleichterung (nur auf die Symptome nicht auf die Krankheitsursache einwirkend). Bemerkungen : Verachtet ihre männlichen s**ualorgane. Ernste Gefahr von genitaler Selbstverstümmelung oder sogar Selbstmord bei zu langer Frustration bevor SRS durchgeführt wird. Da man hier ja keine Links posten darf, verrate ich die Quellen gerne per PN

06.06.2021 um 16:22  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
582 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Im Grunde ja. Problematisch ist allerdings die Erwähnung der se.xuellen Ausrichtung. Das ist eher Unsinn. Zudem ist das wie eine Hierarchie aufgebaut. Viele lesen das als: Je höher die Kategorie, desto ´mehr´Frau. Die Bezeichnungen der Typen sind mindestens ungeschickt. Wer ordnet sich schon freiwillig als "Typ 2 Transvestit - Fetischistisch" ein? Selbst wenn er das von der Beschreibung her wäre... Vieles ist schlicht veraltet. Original ist das von 1966, überarbeitet 1995. Das lässt sich aber nicht mehr auf z.B. das Ausgehen ´en femme´ im Jahre 2018 in z.B. Köln übertragen.

06.06.2021 um 17:20  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
525 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Oh, das ist aber eine schöne Einteilung. Ich finde ich mich da auf jeden Fall wieder, auch wenn ich minimal zwischen zwei Stühlen sitze. Aber ein Typ passt zu 80%, dazu 20% vom nächsten Typ. Danke fürs Teilen!

06.06.2021 um 17:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
1560 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Danke, sehr gerne. Ich finde es sehr ausführlich und klar dar gestellt, wobei ma immer bedenken muss, dass es fast 30 Jahre alt ist.

06.06.2021 um 17:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 00cxxxxx
439 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

ich bin typ 6 !!! aber egal was ich bin. wenn ich meine transs**ualität weg scheissen könnte , würde ich das tun!! als -falscher mann- hatte ich frauen ohne ende. auch liebe ohne ende !! heute fehlt mir die geringste berührung, das hat ja nichts mit s** zu tun. corona, einfach nur zu schüchtern sein??

06.06.2021 um 17:46  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
582 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Ja, im Grunde ist es " sehr ausführlich und klar dar gestellt". Real und bei Selbstdiagnose wird es aber gerne so gelesen, dass alles zwischen Typ II und Typ IV eine Art Wunschkonzert ist... .

06.06.2021 um 17:48  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von f3mxxxx
5 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Horoskope sind auch super

06.06.2021 um 18:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
1560 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Nun, ob es ein Wunschkonzert ist oder nicht, kann hier niemand beurteilen. Ich denke dazu muss man jemanden persönlich kennen. Wenn jetzt jemand diese Tabelle liest und dann ins Forum schreibt, ich bin Typ 5, dann ist das sein gutes Recht. Das abzustreiten wäre unangemessen und steht auch niemandem zu. Hier werden auch keine "Ferndiagnosen" von Leuten gestellt, die sich dazu bemüssigt fühlen. Das hätte ich nicht so gerne.

06.06.2021 um 18:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
525 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Meine Oma hat mir folgende Lebensweisheit mit auf den Weg gegeben, wenn es um das Thema "Kommunikation" geht: Bevor Du etwas sagst, beherzige drei Dinge. 1. Ist es wahr 2. Ist es nötig 3. Ist es freundlich Am besten sollten alle drei Dinge zutreffen!!!!

06.06.2021 um 18:29  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 00cxxxxx
439 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Erstmal Gehirn einschalten würde helfen !!

06.06.2021 um 19:20  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TS_xxxxxxxxxxx
5 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

@00clancy: Kann ich völlig verstehen! Wenn ich mich durch irgendeine Hypnose von der Transs**ualität hätte befreien lassen können, hätte ich es auch gemacht. Geht nur leider nicht. Das Letztere liegt wahrscheinlich zu 95% an Schüchternheit und 5% an Corona (kennenlernen geht ja immer noch) - Angebote bekomme ich jedenfalls auf Joy genügend und wäre bei dir bestimmt auch so... Ach ja: Die Skala finde ich gar nicht soo schlecht. Es ist halt wie immer nicht 100% passend, aber für eine grobe Richtung ganz gut.

07.06.2021 um 1:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxx
35 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Klingt mir nach sehr klassischem Schubladendenken. Das liegt in unserer Natur, weil es hilft die Welt zu erklären ohne dass sie zu verwirrend wird. Man sollte Schubladen aber immer nur als das nehmen, was sie maximal sein können: eine Orientierungshilfe. Problematisch wird es wenn wir anfangen, Menschen starr in Schubladen zu stecken. Weil es so bequem ist. Sorry für dieses "Wort zum Sonntag", aber ich habe immer ein ungutes Gefühl wenn man Menschen anhand einiger weniger Merkmale kategorisiert. Die Geschichte lehrt, dass da oft am Ende des Tages nichts Gutes bei rauskommt.

07.06.2021 um 10:17  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
582 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Wirklich gut beschrieben! Genau so ist es! Und das von dir beobachtete Verhalten zeigt sich eben auch bei der ein oder anderen Selbsteinschätzung, die gepostet wird. Eigentlich dürfte/sollte kein(e) Betroffene(r) diese HB-Skala kennen. Vielmehr wäre sinnvoll, dass Betroffene erzählen wie sie Dinge sehen und fühlen und ein anderer ehrlich und neutral schaut, in welche ´Kategorie´das grob passt. Ich vermute, so war diese Skala eigentlich auch gemeint. Und ja, ich kenne auch etliche die daran arbeiten, sich bestimmte Dinge abzugewöhnen oder anzugewöhnen, um in eine andere Gruppe zu gelangen. ( ). Häufig Typ II-III. Und ich stimme dir auch zu, dass diese Skala, wenn man sich da einfach selbst einordnet, überhaupt keinen Einfluss auf das reale Dasein hat. Genau das macht es für etliche ja so verlockend... .

07.06.2021 um 10:57  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
1560 Beiträge bisher
re: Harry Benjamin Skala

Anke, woher kennst Du denn die Skala, Du warst doch selber mal betroffen? Oder hast Du sie erst nach Deiner GaOP gesehen? Edit: Oder kennst Du sie von berufs wegen? Weiterhin lass doch die Lach-Smileys. Es ist nicht witzig, wenn jemand aus irgendwelchen Gründen, versucht sich selber und andere zu beschummeln, nur um als transs**uell durch zu gehen. Warum so jemand das macht, können wir nicht wissen.

07.06.2021 um 12:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben