Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
nylonlatex
nylonlatex (51)DWT (Damenwäscheträger)

latexjenny
latexjenny Transvestit

xelame
xelame (60)CD (CrossDresser)

Yarvin
Yarvin DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Gendern


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 10 / 23       nächste Seite » wechsle zu
Von Thexxxxx
890 Beiträge bisher
re: Gendern

Ich glaube, so uneinig sind wir uns doch gar nicht, ich sage ja, warten wir zehn, zwanzig Jahre, dann sehen wir, und gendergerechte Sprache ein fehlgegangenes Experiment war oder eine mehrheitsfähige Entwicklung in der deutschen Sprache... Was die unverständliche Sprache in offiziellen Dokumenten anngeht: Das halte ich für ein Scheinargument, als wären Formulare und Beamtendeutsch jemals verständlich gewesen. Ebenso das Argument mit dem indirekten Druck von Seiten des Arbeitgebers. Arbeitgeber werden immer und überall Entscheidungen treffen, die die Arbeitnehmer gut oder schlecht finden können, die sie aber wohl oder übel mittragen wollen, wenn sie dazugehören wollen. Das betrifft so viele Bereiche, da kann man wirklich kein spezifisches Argument gegen gendergerechte Sprache draus ableiten.

22.10.2021 um 19:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Heexxx
100 Beiträge bisher
re: Gendern

Hallo Lena, ich sehe das ähnlich wie Du, aber ich habe mit dieser Alt - Jung Gegenüberstellung nur den Fakt aufgreifen wollen, den Theresa zur größeren Bereitschaft gerade jüngerer Leute , das Gendern bzw. Änderungen in der Sprache anzunehmen, angeführt hat. Daß es auch unter den jungen Leuten Kritiker all dessen gibt, stimmt natürlich ebenfalls. Was den Faktor Zeit angeht; es wird sich die Mehrheit durchsetzen, die eine bestimmte Ansicht gemeinsam vertritt. Die spalterische Wirkung all dieser thematischen Gabenkämpfe ist mir durchaus bewusst, und sie begegnet dem zeitgenössischen Betrachter ja beileibe nicht nur beim Thema Gendern...

22.10.2021 um 19:20  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Heexxx
100 Beiträge bisher
re: Gendern

Mein innerer Seehund klatscht gerade laut Beifall - wärest Du jetzt hier bei mir, würde ich dich ganz fest drücken wollen, denn ich finde, daß Du mit Deiner Beobachtung und jedem Wort hier absolut richtig liegst ! 😘

22.10.2021 um 19:40  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Traxxxxxxxxx
490 Beiträge bisher
re: Gendern

Leider ist das so. Dieses Gendern ist so unnötig wie ein Luftballon im Sauerkraut. Ob jemand ein Kapitän oder einer Kapitänin ist, ist schnurz. Weil das Schiff das gar nicht merkt von wem es gesteuert wird. Denn in der Seefahrt kommt es nicht auf das Geschlecht des Kapitäns an, sondern darauf dass man heil wieder in den Heimathafen kommt. Zu italienieschen Kreuzfahrtschiff-Kapitänen wollen wir hier mal keinen Kommentar abgeben.

22.10.2021 um 19:53  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Heexxx
100 Beiträge bisher
re: Gendern

@ Lena: Bei mir auch - sehr sogar ! Ich bin nur froh, zu sehen, daß ich mit meinem Befund der Dinge nicht alleine bin - daher der "Seehund".

22.10.2021 um 20:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Golxxxxxxx
1079 Beiträge bisher
re: Gendern

Eben las ich in einem Nachrichtenlaufuntertext bei n-tv, oder war's WELT? AUDI will Gendern. Was bitte soll das nun bedeuten ? Audiinnen on the road mit Steckern only ?

22.10.2021 um 20:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Traxxxxxxxxx
490 Beiträge bisher
re: Gendern

Das Gendern ist Realität geworden. Seit einiger Zeit gibt es Männinnen und Frauer. Es gibt sicher Schlimmeres, noch sicherer Besseres..

22.10.2021 um 21:45  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Golxxxxxxx
1079 Beiträge bisher
re: Gendern

Irgendwie doch humoristische Unterhaltung mit eher unsinnigem Realhintergrund. Ähnlich verhält es sich doch mit gewissen Neubezeichnungen zu Mohrenköpfen, Zehn kleinen .....lein und weiterem Verbotsschwachsinn.Genauso wie der zeitgeschichtliche Irrsinn gewisse Straßennamen zu ändern da mit den gewürdigten Personen nur schlimmes aus brauner Vorzeit in Verbindung gebracht wird. Diese gehören halt immer noch zu unserer Zeitgeschichte und es ist auch nicht human zu rechtfertigen auch wenn in ihrer Zeit zuviel inhumanes geschah. Viel zu vieles wird seit einiger Zeit verschlimmbessert !

22.10.2021 um 22:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Heexxx
100 Beiträge bisher
re: Gendern

80 % - und das in einem Forum wie diesem... unerhört ! How dare alle Anderen? Vorsicht bei der Weiterfahrt; es sind für heute vermehrt Geisterfahrer gemeldet ! 😶

23.10.2021 um 1:27  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Thexxxxx
890 Beiträge bisher
re: Gendern

Also nur, um das noochmal klarzustellen: Mir geht es gewiss nicht darum, alt gegen jung auszuspielen. Und ich laube auch weder, dass ALLE Jungen gendergerechte Sprache super finden, noch glaube ich, dass wie von alleine in zehn Jahren das alle ganz toll finden werden. Und schon gar nicht nehme ich für mich selbst in Anspruch, die jüngere Generation zu vertreten. Ich sage nur, dass wir erst zu gegebener Zeit in der Lage sein werden, einigermaßen vernünftig einzuschätzen, ob gendergerechte Sprache längerfristig mehrheitsfähig ist oder ob es wirklich, was viele Kritiker'innen sagen, nur eine Mode ist. Und ich glaube weiterhin, dass, falls sie das ist, sie auch ganz von alleine wieder verschwinden wird, weshalb ich keinerlei Anlass sehe, so aggressiv dagegen vorzugehen, wie das viele Kritiker*innen eben machen. Denn in meinen Augen sind die, die in disen Diskussion am meisten Lärm machen, eben diejenigen, die in gendergerechter Sprache gleich den Untergang des Abendlandes sehen und nicht dieenigen, die das grundsetzlich befürworten.

23.10.2021 um 2:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von andxxxxxx
43 Beiträge bisher
re: Gendern

Wie grotesk und verkopft das Ganze inzwischen geworden ist, habe ich letztens zu lesen gehabt: da kam eine Einladung von der Stadt, ganz offiziell, mit der Anrede: „liebe Mitgliederinnen und Mitglieder“!

23.10.2021 um 3:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 10 / 23       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben