Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
unerfLatexStute
unerfLatexStute (41)DWT (Damenwäscheträger)

Jennyfer
Jennyfer (43)transsexuell

Marina01
Marina01 CD (CrossDresser)

Monika_ts
Monika_ts transsexuell

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Music - Festivals, wo man gerne mal gewesen wäre


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
Von cooxx
259 Beiträge bisher
re: Music - Festivals, wo man gerne mal gewesen wäre

Danke! Besser kann man ihn wohl kaum beschreiben, obwohl ich ihn selber leider niemals sah/traf/live hörte. Bekomme gleich Gänsehaut, wie geil muß ein Gallagher-Konzert gewesen sein.

11.04.2021 um 22:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cooxx
259 Beiträge bisher
re: Music - Festivals, wo man gerne mal gewesen wäre

Meiner Meinung nach bester Prog... ich habe ja nicht alle Bands erwähnt. Und wenn wir mal schon beim Prog sind, irgendwann hatten wir diese Band auch in der DDR entdeckt, mit diesem Titel. Englisch konnten wir kaum, aber wäherend einer Busfahrt zu irgend einem Konzert haben wir den *gesummt*. 30 Minuten lang. Was für Erinnerungen.

11.04.2021 um 22:58  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cooxx
259 Beiträge bisher
re: Music - Festivals, wo man gerne mal gewesen wäre

Man kann sich heute nicht mal ansatzweise vorstellen, wie schwierig es zu DDR-Zeiten überhaupt war, an solche Musik überhaupt ran zu kommen. Auf einem Radio-Sender, der hieß *Stimme der DDR* gab es ein mal wöchentlich eine Sendung, die hieß *vom Band fürs Band*. Bedeudete, du hast dein Tesla-Tonband (nicht vom Musk, sondern aus der CSSR) ans Radio gestöpselt und mit viel Glück war es dann auf dem Tonband drauf. Tonbänder von ORWO-Wolfen, 30 Mark. Konnte man umspulen/umdrehen und reichte für 3 Stunden Musik. Wenn mal bisschen zu viel getrunken gab es Krautsalat. Man *entwickelte* dann, oft war aber ein Teil davon unbrauchbar und von einem Titel fehlten dann eben 15-30 Sekunden. Band wieder zusammen kleben war auch nicht so einfach, Tesa hatten wir nicht. Aber dennoch geile Zeiten. Heute unvorstellbar. Und wenn ich ehrlich bin, ich hätte mit heute never tauschen wollen.

11.04.2021 um 23:23  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Golxxxxxxx
931 Beiträge bisher
re: Music - Festivals, wo man gerne mal gewesen wäre

Hi Franka, es gibt übrigens einen netten amerikanischen - wohl halbdokumentarischen - Spielfilm der die Vorgeschichte über den Veranstaltungsort mit den Landbesitzern und Veranstaltern erzählt. Der Filmtitel ist mir leider entfallen.

16.04.2021 um 2:22  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben