Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
MrProfis
MrProfis (48)Paar

Sklavie
Sklavie (51)DWT (Damenwäscheträger)

Michaela_09
Michaela_09 Androgyn

Tanjatv1
Tanjatv1 Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Aktienplausch


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 6       nächste Seite » wechsle zu
Von Quexx
32 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Liebe Leonie, Die von Dir sogenannten Aktien-, und Immobilienbesitzer, welche sich Deiner Meinung nach (nicht Deines Wissens!) gerade krumm und schief lachen…..sind nicht selten auch Gewerbetreibende und Unternehmer welche vor den Trümmern Ihrer Existenz stehen und vielleicht nur durch Ihre Investments überleben. Die Arbeitnehmer dieser Unternehmer werden es danken und Steuern für den Staat springen ja meist auch noch ein paar raus. Übrigens kann man meistens auch vielen Menschen, der Natur, Tieren usw. (wenn der Geist und die Empathie vorhanden ist) mit viel Geld mehr und besser helfen, als mit wenig Geld. Und „manche“ machen das auch. Es ist alles etwas komplexer, als so einfach gestrickt wie von Dir gezeichnet. Aber was soll’s ……irgendwo habe ich mal gelesen das, wenn sich eine eigene „Meinung“ verfestigt hat, viele dann für Argumente nicht mehr zu haben sind. Es machen sich dann wohl auch die wenigsten die Mühe zu recherchieren ob an dem einem oder anderem Argument nicht etwas dran ist…..vielfach können sie es schlicht auch nicht. Ich bin sicher das Deine Expertise in anderen wichtigen Bereichen höher ist, als in den hier aufgeführten Themen. Ich würde mir wünschen das Du dies erkennst. Peace.

01.05.2021 um 14:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Leoxxxxxx
157 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Ja, das Leben ist immer kompliziert. Wie schnell Konzerne wie Daimler nach Coronahilfen gerufen und diese auch bekommen haben um danach üppige Dividenden an ihre Aktionäre auszuzahlen. Das ist nicht meine gefühlte Meinung sondern eine Tatsache. Nochmal, ich habe weder etwas gegen Aktien- noch gegen Immobilienbesitz. Aber ich bleibe dabei, das es für eine Gesellschaft nicht gut ist, wenn die Schere zwischen arm und reich immer mehr auseinander geht. Und auch das ist eine Tatsache und hat nichts mit gefühlter Meinung zu tun.

01.05.2021 um 15:33  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Quexx
32 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Keiner hier hat die Meinung geäußert, das Sie/Er es gut findet wenn die Schere zwischen arm und reich weiter auseinander driftet! Zu Kurzarbeitergeld, Coronahilfen usw. gibt es verschiedene Ansichten. Etwas unglücklich in der Kommunikation, aber letztendlich hat Daimler auch jede Menge Sozialbeiträge einbezahlt. Davon abgesehen gibt es nicht nur die "reichen" Groß- Aktionäre sondern auch Pensionsfonds und Kleinaktionäre welche auf Auszahlungen angewiesen sind. Ich glaube ich darf hier nix mehr verlinken, oder?! Wenn Du aber Daimler-Dividende und ähnliches googelst wirst Du die verschiedenen Ansichten über die Dividendenzahlungen sehen. Rechtlich sind diese wohl nicht zu beanstanden. Der Umsatz war wohl auch trotz Corona gestiegen. Ob man die Auszahlung in dieser Höhe tätigen musste, darüber lässt sich streiten.

01.05.2021 um 16:00  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cooxx
251 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Man sollte Aktienbesitz jetzt nicht wegen Corona betrachten. Meine ersten kaufte ich mir Mitte der 90er, und da meist "defensive", also die mit einer damals schon guten Dividendenausschüttung. Als Langfristanlage, anstatt auf ein Sparbuch zu einzuzahlen. Auch heute ist es dafür noch nicht zu spät, man muß nur schauen welche Papiere immer gut laufen. Das sind eben solche wie Altria, Nestle, Mondelez (konsumiert wird immer) oder Amazon (die kostete März 2001 schlappe 12 Euro - heute 2.900 (!!), leider bin ich da nie eingestiegen. Und... wenn das Bargeld an Wert verliert, die Bank sogar Negativzinsen ausruft oder sich Waren extrem verteuern, eine gute (!) Aktie wird dabei nie an ihrem Wert einbüßen.

01.05.2021 um 16:17  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Carxxxx
45 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

"Nie an Wert verlieren" ist ja nicht in Stein gemeisselt.... Die Credit Suisse hat ja emsig an der Verschlechterung ihres Rufs gearbeitet... die Aktie ist unterdessen fast umsonst zu haben.... schlimmer kommt's nimmer... oder: ist der Ruf mal ruiniert lebt es sich ganz ungeniert

01.05.2021 um 16:36  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cooxx
251 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Nein ist es nicht. Genau so nicht, wie lange es Bargeld noch gibt. Oder sich der Wert des Geldes halbiert oder so. Muss halt jede(r) für sich selber entscheiden.

01.05.2021 um 17:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cooxx
251 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Ich finde dieses von Romilda angeregte Thema übrigens eines der Besten hier, weil es einfach für jeden auch Sinn macht, Danke dafür. Und wie schon oft erwähnt weiß niemand, wie der Kurs einer Aktie morgen steht. Man sollte sich aber im Klaren sein, Aktien im herkömmlichen Sinn sind als Langzeitinvestment gedacht. Und 5 Aktien, die ich seit der Tausenderwende halte, haben mich nicht enttäuscht. Natürlich habe ich auch mal gut verloren, bleibt nicht aus. Im damaligen Hype kaufte ich Softbank. Binnen einer Woche um 100 % gestiegen. Hätte ich da nur verkauft... aber man lernt da mit der Zeit. Zocken... schaut euch den XRP = Ripple an. Keiner weiß da wirklich, wie und warum manch ein Papier extrem steigt oder extrem fällt. Ich hatte mir paar Ripples gekauft weil ich für 0,24 einen Ripple bekam. Würde mir heute aber nie einen BTC kaufen, für knapp 50 Tsd kann ein Normalo da nur 0,001 Anteile erwerben, und das ist absolut nicht meins. Ein Langzeitinvestment für den defensiven Anleger ist auch Warren Buffets "Berkshire Hathaway", Kursverlauf kann man jederzeit googeln. Wäre mir aber viel zu langweilig, ich möchte selber für meine Innvestments grade stehen.

01.05.2021 um 17:44  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cooxx
251 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Die bekam man 2016 für 10 und bekommt man heute für 10. Fazit kein besonderes Investment. Banken... Finger weg! Wenn schon auf diesem Gebiet dann Münchener Rück, die zahlen immerhin 5,5 % Rendite bei jetzt gutem Kursverlauf, das kann man sich als defensiver Anleger schon mal geben. Und hat ING im Vergleich... einfach alt aussehen lassen.

01.05.2021 um 18:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Emmxxxxxxxxx
287 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

ETFs! Es gibts besseres als ETFs, wenn ihr nicht Pokern, sondern eine sichere passive Einnahmequelle wollt. Ich habe einen Sparplan und es ist einfnach krass was das abwirft, ohne einen Finger krum zu machen...

02.05.2021 um 0:29  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gegxxxxxxx
109 Beiträge bisher
re: Aktienplausch

Nein, als Onlinebroker, nicht Aktie.

02.05.2021 um 1:13  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 6       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben