Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Marylin_NRW
Marylin_NRW Transvestit

Heiko1971
Heiko1971 (49)DWT (Damenwäscheträger)

TV_Susi68
TV_Susi68 (52)Transvestit

Annegret_Schmidt
Annegret_Schmidt (67)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Definition: Drittes Geschlecht


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 20       nächste Seite » wechsle zu
Von N8exxxx
175 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Der gesamte Thread geht augenscheinlich darum, das die Natur nur 2 Möglichkeiten kenne, die fortpflanzungsfähig sind. Mir fallen aber noch etliche andere ein. zum einen haben diverse Mikroorganismen eine Methode entwickelt, wie sie gemeinsames Erbgut an ihre Nachkommen weitergeben können, zum zweiten gibt es auch ganze Gruppen von Tieren, die Zwitter sind - da fallen mir Schnecken auf Anhieb ein. Und zum dritten haben diverse Arten die sogenannte Jungfernzeugung entwickelt(eine Fischart in Afrika fällt mir dazu ein). Einfache Lösung kaputt. Menschen, die mit beiden Geschlechtsmerkmalen geboren werden galten bis vor wenigen Jahren als Fehler und wurden zwangsangeglichen, können aber fortpflanzugsfähig sein. Schon wieder einfache Lösung kaputt. Es gibt eben doch keine einfachen Lösungen.

29.05.2017 um 12:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Verxxxxxxxxxxxxxx
3259 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Um dem GG genüge zutun, ist es erforderlich, Personen, die biologisch oder von ihrer selbstbestimmten Identität her zwischen den Geschlechtern sind, eine Möglichkeit einzuräumen, ohne sie zu einem der Arterhaltenden Geschlechter zu zwingen. Und sie so auch zu akzeptieren. Genau damit wird nämlich der Selbstbestimmung und toleranz entsprochen, nicht mit Anpassungsdruck. LG Verena

29.05.2017 um 14:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tanxxxxxxxx
1786 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

glaub bei Seepferdchen gibt es ... 3. Geschlecht.. Tanja

29.05.2017 um 18:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
568 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Wenn wir uns auf die Säuger beschränken, zu denen wir schließlich auch gehören gibt es vom Grundsatz her bis auf geringe Ausnahmen lediglich zwei Geschlechter, zeugend und gebärend. Zu großem Teil ist das Geschlecht auch an den Genitalien festzumachen. Jedoch gibt es hier Abweichungen und wir müssen begreifen das letztlich nicht die Genitalien Geschlechtsbestimmend sind. Wir sollten aber auch berücksichtigen, dass Gendervielfalt nicht bedeutet das es jetzt unendlich viele Geschlechter gibt. Gender ist letztlich auch nur eines von mehreren Geschlechtsmerkmalen. Übrigens wird die Zwangsoperation von inters**uellen Menschen heute immer noch genauso häufig durchgeführt wie früher. Das neue Personenstandsgesetzt hat da nichts verändert.

29.05.2017 um 18:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Verxxxxxxxxxxxxxx
3259 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Da muss ich Dich enttäuschen. Bei den Menschen ist es so, dass die Mehrheit der Inters**uellen, anders als Zwitter (z.B. Weichtiere) nicht zeugungsfähig sind, da beide Geschlechtsmerkmale nicht voll ausgebildet sind. Sie können somit, wie Hybriden (unfruchtbare Kreuzungen 2. Arten)nicht zum Arterhalt beitragen. Ausnahmen mag es geben, ist mir jetzt aber nicht geläufig. LG Verena

30.05.2017 um 12:27  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Silxxxxxxxx
798 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Androgyn oder genderqueer ist ja nur eine Variante eines Geschlechtes. Bildet aber kein eigenes Geschlecht. Inters**uelle mit beiden Geschlechtsmerkmalen haben halt Beides. Sind aber auch kein eigenes Geschlecht. ggf. durcheinander, weil ihnen nicht klar ist, was sie sind. Und versuchen dann, irgendwie klar zu kommen.

30.05.2017 um 13:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von N8exxxx
175 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Ich hätte mal nen Vorschlag, wie eine Lösung aussehen könnte: von staatlicher Seite könnte man beschließen, das man kein öffentliches Interesse bei der Einordnung der Menschen sieht und den Geschlechtseintrag bei allen Menschen löschen, damit das Geschlecht einer Person zu deren Privatsache machen. Das würde eine Menge Bürokratie abbauen - nicht nur bei Transidenten Personen. Mir fällt kein Gesetz ein, das nicht mit wenigen Handgriffen angepasst werden kann ohne seine Bedeutung zu verlieren, mit Ausname derer, die sowieso ständig diskutiert werden, ob da nicht der Geschlechtseintrag eine zu wichtige Rolle spielt.

30.05.2017 um 13:29  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TVRxxx
818 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Die Krankenkassen freuen sich am dritten Geschlecht. Wozu sollte sie eine OP bezahlen? Die TS gehören dann zum dritten Geschlecht ganz ohne OP und alles ist io Das ist ein Eigentor.

09.11.2017 um 10:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Ein "Konstrukt", das einfach schwachsinnig ist, denn aus genetischer und biologischer Sicht gibt e sin der Natur nur ZWEI Geschlechter, nämlich männlich ( P E N I S und weiblich (V A G I N A). Will man sich fortpflanzen, benötigt man die Vereinigung von männlicher Samenzelle und weiblicher Eizelle. Ein drittes Geschlecht würde ja bedeuten, dass es noch eine dritte Option gebe, mit der sich Mann oder Frau paaren könnte, um Nachwuchs zu zeugen. Die gibt es aber NICHT!!! Inters**ualität, so hart das für die Betroffenen jetzt klingen mag, ist nichts anderes als eine GENMUTATION!!! Es ist nichts anderes als Trisomie 21 bei Menschen, die mit Downsyndrom leben müssen. Ihr habt halt ein Chromosom mehr, weil bei der Meiose etwas schiefgegangen ist. Dadurch seid ihr kein NEUES drittes Geschlecht, sondern ihr besitzt Merkmale BEIDER Geschlechter, nämlich männliche und weibliche Geschlechtsmerkmale. Ihr besitzt ja nichts ZUSÄTZLICHES!!!

09.11.2017 um 11:11  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Du verwechselst MAL WIEDER Geschlecht und s**uelle Orientierung. Es gibt in der Natur nur ZWEI Geschlechter!!! Selbst sogenannte Zwitter (sei es bei Pflanzen oder Tieren) wählen während der Fortpflanzung EINDEUTIG eines der beiden Geschlechter. Ein Zwitter kann sich daher nicht selbst befruchten. Davon zu unterscheiden ist die s**uelle Identität. Ein Mensch kann genetisch ein Mann sein, fühlt sich aber s**uell zu Männern hingezogen und umgekehrt. Bei Transs**uellen schaut es wieder anders aus. Hier weiß man mittlerweile, dass das Gehirn von transidenten Personen halt anders tickt. Ein MzF Transgender "denkt" halt wirklich weiblich. Auch hier wird kein drittes Geschlecht erschaffen, nur eine andere s**uelle Orientierung. Und BITTE kein Vergleich zur Antike, schon gar nicht zu den Griechen. Oder befürwortest du Inzest, Sodomie, Pädophilie ...? Diese Dinge wurden ZUM GLÜCK durch das Christentum zum Tabu erklärt.

09.11.2017 um 11:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Falsch, Zwitter könne sich eben NICHT selbst befruchten und sind oft auch zeugungsunfähig. Während der Fortpflanzung müssen Zwitter EIN Geschlecht wählen.

09.11.2017 um 11:23  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Annxxxx
626 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Geschlecht ist nicht gleich Fortpflanzung. Beim Menschen brauchst Du zur Fortpflanzung zwar in der Regel Samenzellen und Eizellen um die nächste Generation zu erzeugen aber in der Tier- und Pflanzenwelt geht es auch anders. Und beim Menschen wäre es auch auf andere Art und Weise möglich (zum Beispiel Klonen) wird aber aus ethischen Gründen abgelehnt.

09.11.2017 um 11:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Liebe AnikaR ich habe es begriffen. Du wirst oder willst mich nie verstehen. Deshalb brauchst du nicht unter JEDEN meiner Beiträge nen roten Daumen setzen. Das zeigt eher nur, dass du selbst keine SINNVOLLES Gegenargument zu bieten hast. Aus biologischer und genetischer Sicht gibt es NICHTS, was die Definition drittes GESCHLECHT erfüllen würde. Inters**uelle haben entweder einen P E N I S oder eine V A G I N A oder, in manchen selten Fällen, sogar beides. Ich kenne KEINEN einzigen Fall auf der Welt, bei dem bei einer inters**uellen Person ein neues, drittes Fortpflanzungsorgan entdeckt worden wäre. Und wenn ich immer lese: Es gibt nicht nur Fortpflanzung. Leute, ohne Fortpflanzung kein Nachwuchs. Ihr würdet gar nicht existieren. Und wer soll später einmal für euch aufkommen, sei es Rente, Altenpflege ... wenn es nur noch "Gender" Idioten gäbe, die sich frei entfalten, hunderte von Gendertypen leben, aber sich nicht mehr klassisch fortpflanzen? Dieser rot-grüne Irrsinn muss doch mal aufhören. Es ist doch LÄCHERLICH, dass Seiten wie Facebook über 50 Gendertypen zur Auswahl anbieten.

09.11.2017 um 11:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 20       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben