Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
carmenTV910
carmenTV910 (56)DWT (Damenwäscheträger)

anja_mue
anja_mue (53)CD (CrossDresser)

tabea_Tv
tabea_Tv (61)CD (CrossDresser)

Simone_55
Simone_55 (59)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 18       nächste Seite » wechsle zu
Von Monxxxxxxx
77 Beiträge bisher
Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

(lateinisch für „Gehört werde auch der andere Teil.“ bzw. „Man höre auch die andere Seite.“) ist ein Grundsatz des römischen Rechts. Er steht für den Anspruch auf rechtliches Gehör. Der Grundsatz bedeutet, dass der Richter alle am Prozess Beteiligten zu hören hat, bevor er sein Urteil fällt. Gerade im Journalismus scheint nur noch eine einseitige Darstellung opportun zu ein. Zitat von Ralf Stegner (SPD) 1992 (damals war er Pressesprecher des Ministers für Arbeit und Soziales, Jugend, Gesundheit und Energie des Landes Schleswig-Holstein: „So wie Journalisten zu Recht erwarten können, von Pressesprechern nicht belogen zu werden und sachlich, kompetent und zügig Informationen zu erhalten, so darf man von Journalisten erwarten, daß sie Berichterstattung und Kommentar zu trennen wissen und zumindest die Grundkenntnisse einer sorgfältigen Recherche beherrschen und praktizieren.“

17.05.2022 um 22:17  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
1202 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Der Journalismus und das Berufsbild des Journalisten hat sich in den letzten zehn, fünfzehn Jahren komplett verändert. Das ist vor allem dem Niedergang der klassischen Printmedien und dem Aufstieg der Digitalen Medien geschuldet. "The medium is the message" -- Marshal MacLuhan Speziell die Russen haben diese Mechanismen dann gezielt genutzt, um ihre Narrative in den westlichen Gesellschaften zu verankern. Erst jetzt beginnt langsam ein Umdenken.

17.05.2022 um 22:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
222 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

............Speziell die Russen haben diese Mechanismen dann gezielt genutzt, um ihre Narrative in den westlichen Gesellschaften zu verankern. Das Gefühl habe ich schon einige Jahrzehnte.

17.05.2022 um 22:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
1202 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Oh, ich meine so abstruse Ammenmärchen wie "Russland hat das zweitstärkste Militär der Welt" => Das russische Militär ist SCHEISSE "Russland ist eine Alternative zu den degenerierten westlichen Demokratien" => Russland ist keine Alternative zu irgendwas, es ist einfach nur mor**isch am Ende "Die Ukraine ist ein faschistischer Schurkenstaat" => Russland ist ein faschistischer Schurkenstaat "Auf die russische Gasversorgung ist Verlass" =>

17.05.2022 um 22:41  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
222 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Ich weiß was du meinst Lilli. Russland first ...sowas ?

17.05.2022 um 22:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
1202 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Die Ukrainer haben ja bekanntlich einen Schauspieler-Präsidenten. Wie ja besonders Anita-Darling nicht müde wird hervorzuheben. Aber die Russen sind ebenfalls begabte Schauspieler! Hier der Beweis, geführt von Operator Starsky: "Create and disseminate videos demonstrating cruel behavior of the servicemen of the Armed Forces of Ukraine!" Signed: Army General D. Bulgakov, Deputy Minister of Defense of Russian Federation

17.05.2022 um 22:48  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
1202 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Russia last... und das wird sich in nächster Zeit auch nicht ändern. Putin hat sein Land in eine Sackgasse geführt! Wenn ich daran denke, dass er nur einen Schritt davon entfernt war, sein Scheiss-System auch bei uns einzuführen, läufts mir kalt den Buckel runter!

17.05.2022 um 22:50  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
222 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Ole Skambraks sagt vieleicht einigen was. ............„Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr anderthalb Jahren bei meinem Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passiert“, schrieb Ole Skambraks in seinem Offenen Brief. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ARD, ZDF, ORF und Deutschlandradio sehen die Praktiken und die Bericht­erstattung ihrer Arbeitgeber ebenso kritisch, trauen sich aber aus Sorge um ihren Job nicht, ihre Meinung zu äußern.

17.05.2022 um 22:59  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
1202 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Da hast du jetzt recht geschickt die Pandemie wieder hineingeschmuggelt. Im Augenblick laufen die Qs alle ziemlich auf Grund, weil ihnen die Rückendeckung aus dem Kreml fehlt bzw ihnen ihre offene Kollaboration mit einer Feindmacht angekreidet wird. Die Basis ist auch am Ende, das interessiert niemand mehr. Ole Skambraks (geb. 1979) ist ein ehemaliger befristet angestellter Sounddesign-Mitarbeiter des SWR (inzwischen gekündigt[7][8]) und Anhänger der so genannten Klimalüge. Autor Skambraks hatte in einem Artikel seinem Arbeitgeber SWR eine vermeintlich einseitige und manipulierende Berichterstattung zur Corona-Krise vorgeworfen und die Vorwürfe später bei Servus TV wiederholt. Unter anderem sieht er in diesem Zusammenhang 13 Ungereimtheiten in der Berichterstattung des SWR. Unter anderem glaubt Skambraks dass die Einnahme des Anti-Wurm Mittels Ivermectin in Indien dazu geführt habe die Pandemie dort unter Kontrolle zu bringen, was für den SWR nicht berichtenswert gewesen sei. Tatsächlich hatte jedoch der SWR darüber berichtet. Die Studienlage zu Ivermectin lässt jedoch die Zulassung als wirksames Mittel gegen das neue Coronavirus nicht zu.[9][10][11][12] Der Hersteller Merck warnte am 4. Februar 2021 selbst vor einer Anwendung seines Mittels Ivermectin bei COVID-19.[13] Das amerikanische National Institutes of Health n(NIH) wies darauf hin, dass Studien die eine Wirksamkeit bei COVID-19 nahelegen, methodische Schwächen haben.[14] Die indische Regierung selbst wandte sich gegen den Einsatz von Ivermectin zur Behandlung von COVID-19.[15] Der dpa-Faktencheck befasste sich mit den Behauptungen Ole Skambraks und verglich sie mit den Fakten und der wissenschaftlichen Studienlage.[16]

17.05.2022 um 23:05  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
222 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Vieleicht hast du ja Recht....es sollte jede Möglichkeit genutzt werden um vom Thema abzuweichen. Es geht aber immo weder um Corona auch nicht um... Es geht um Audiatur et altera pars !

17.05.2022 um 23:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
1202 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Im Augenblick sollte jede Möglichkeit genutzt werden den Putinismus ideologisch zu bekämpfen. Ceterum censeo Silowikiem esse delendam.

17.05.2022 um 23:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
222 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Was falsch läuft. Eine Wahrheit wird ohne hinreichende Debatte festgelegt. Auf diese stellt man sich dann und beurteilt von hier den Rest der Welt. Wer auf einem anderen Stand­punkt steht, ist dann „Leugner“oder „Schwurbler“ oder oder oder Und das sind keine sach­lichen Zu­schrei­bungen, sondern zweitens: Mor**ische Urteile. Der Anders­denkende ist ein schlechter Mensch. Sein Existenz­recht als gleich­berechtigter Bürger ist zumindest fraglich. Es wäre gut, wenn er weg wäre. Und des­wegen lässt man ihn gern unter den Tisch fallen. Unter­schwellig gab es diese Ten­denzen schon vorher. Sie haben zu­genommen. So kommt es zu Groß­demonstrationen in anderen Ländern, von denen wir nahezu nichts erfahren, oder über die kaum berichtet wird - oder eben im Tonfall des richtigen Stand­punkts. Isolationen haben stattgefunden. Es wurde geteilt. So sind bl**** ent­standen, die sich ein Stück weit von der Realität ab­gekoppelt haben. Ich würde mir wünschen, dass die Medien und der öffentlich-rechtliche Rundfunk (den ich für eine sehr sinn­volle Einrichtung halte) zur Neutralität zurück­finden und die Öffentlichkeit als Arena be­greifen, in der wir gemein­sam die Wahrheit heraus­finden - nicht als Podium, von dem aus sie dem Volk ver­kündet wird.

18.05.2022 um 0:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 60pxxxxxx
238 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Ich wage zu behaupten das war noch nie anders. Kommt natürlich auf den Herausgeber an. Als 1983 ein Artikel von mir in einer großen Münchener Zeitung veröffentlicht wurde, hat die Redakteurin nur kurz die Gegenseite angerufen und mehr oder weniger proforma ein, zwei Fragen gestellt die mit einflossen. Der Rest wurde 1:1 übernommen und ging über eine ganze Seite. Dazu noch eine schmackige Headline und raus damit. Aha dachte ich mir damals, so geht das also hier. Seither bin ich noch kritischer geworden. Schaut man sich am gleichen Tag die Nachrichten zu gleichen Themen im Ersten, ZDF, SR und ORF an denkt man sich auch seinen Teil.

18.05.2022 um 0:45  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
222 Beiträge bisher
re: Gilt das heute noch? : Audiatur et altera pars

Die Aufgabe von "Faktencheckern" besteht nicht darin, die eigene Position zu stärken. Ihre erste und vornehmlichste Aufgabe besteht darin, die des (jeden) Gegners zu schwächen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe war das eine Erfindung der Tabakindustrie. Die CIA hat sie aufgenommen und zivilisiert.

18.05.2022 um 1:42  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 18       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben