Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
TVMonika
TVMonika (58)Transvestit

TanjaStarDomTv
TanjaStarDomTv (56)Transvestit

MrLadyLike
MrLadyLike (23)CD (CrossDresser)

Zofe_Louise
Zofe_Louise (59)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Hurenausbildung, meine Erfahrungen damit..


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 11       nächste Seite » wechsle zu
Von traxxxxxxxxxxx
148 Beiträge bisher
H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Hallo, ich lese immer wieder, dass viele hier kategorisch eine Sissi,- Hur..enausbildung ablehnen. Ich bekomme auch viele Anfragen dazu und biete es auch an. Die Anzahl der realen Dates ist sehr überschaubar.Warum ist das so?

08.07.2019 um 10:46 Profil eMail an trannyjeanetteEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Konxxxxxxxx
152 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Um es mit einem Wort zu schreiben: Kopfkino.

Die Vorstellungen und Wünsche im Kopf sind bei vielen recht bunt, was sich jedoch nach einem Orgasmus wieder schnell ändert weil dann oft genug wieder die Klarheit einzieht. Die Schwelle, die es zu übertreten gilt, ist dann auch auf einmal wieder viel größer als noch davor: dann werden beschämt die Strapse ausgezogen, die Schuhe wieder verstaut und das ******sfläschchen wieder in den Kühlschrank gestellt.

Daher ist das Prinzip "7x sieben" die mit Abstand mühsamste Angelegenheit, um am Ende tatsächlich ein reales Date vor die Haustür zu bekommen. Mit der Zeit lernt man aber auch seine Pappenheimer kennen und bekommt recht schnell mit, wann etwas von Substanz dahinter steckt, und wann nur wieder eine weitere Filmspule im Projektor läuft.

08.07.2019 um 10:53 Profil eMail an KonfruitiusEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Humxxxxxxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Hey Gemeinde,

auch ich biete Abrichtung und vermarktung in diesem Bereich an, habe auch verschiedene Anfragen. Oftmals aus grossen Entfernungen, woran es dann auch meist scheitert. Anfragen aus der näheren Region sind dann meist nur solche, welche aus geilheit und neugierde geschrieben werden, ohne wirklich reale Interessen.
Dann gibt es noch solche nervenden Schreiber, die nur mit einem "Hallo" aufschlagen, keine weitere Zeile zusammen bringen und erwarten, das man darauf eingeht. Leute, welche nicht einmal einen zusammenhängenden Satz zusammen bekommen, sind mir ein Grauen. Welche Erwartungen haben diese, was man auf ein Hallo antwortet? Mit solchen "Nachrichten" geht es zukünftig auf die Igno-Liste.
Soviel zu meinen Erfahrungen.

08.07.2019 um 11:40 Profil eMail an HumphreyDominantEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lidxxx
12 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Ich würde mich sofort ausbilden lassen. Man bekommt aber manchmal auch keine Antworten auf Anfragen.

08.07.2019 um 11:56 Profil eMail an LideyaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von neuxxxxxxxxx
60 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Ich bin sehr froh, dass hier nicht nur H.u. und solche, die es werden wollen, sind.
Was ist an der Rolle der begehrten Geliebten so schlecht, für die sich der eine Liebhaber so richtig ins Zeug legt?
Warum soll das gut sein, ständig die Partner zu wechseln?
Oder geht es ums Geld?

08.07.2019 um 12:22 Profil eMail an neuerVersuchEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
1743 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Für die Bios sitzen die Scheinchen schon nicht locker, was den schnellen S. angeht.
Wie soll denn das bei Trans ohne Angleichung funktionieren
Da ist doch beiden Seiten jegliche Anstrengung und Aufwand zuviel, meine ich.
Da müßte man schon eine professionelle Escort Bio oder TS sein, mit schnittigem Auftritt und zeitlichem Freiraum, um die Herren zu etwas mehr zu bewegen.


08.07.2019 um 12:35 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tamxxxxxxxx
345 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

zu meiner Schande, muss ich Konfrutius recht geben.

Solange ich Druck verspüre, Will ich nichts anderes als genommen zu werden. Sobald der Druck weg ist, ist auch das Verlangen Geschichte.

08.07.2019 um 12:41 Profil eMail an TamaraBitchEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von traxxxxxxxxxxx
148 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Ich biete definitiv keine Vermarktung an, die meisten Anfragen kommen ohnehin nicht von "Frischfleisch" eher von alten Böcken. Auch ist mein Angebot darauf ausgerichtet, SELBSTSTÄNDIG zu arbeiten. Ausserdem biete ich es nur gegen Aufwandsentschädigung an. Mehr nicht.

08.07.2019 um 14:07 Profil eMail an trannyjeanetteEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Konxxxxxxxx
152 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..



Auch ein Rollenspiel beinhaltet gewisse psychologische Komponente, die, je nachdem auf wen sie wie lange einwirken, durchaus auch Folge"schäden" nach sich ziehen können. Ich setze die Schäden hier mal in Klammern, da es eben darauf ankommt wer da wie in einem Rollenspiel integriert ist.

Ich habe schon in anderen Foren über längere Zeiträume den Werdegang bestimmter Menschen beobachtet. Das da vieles kaum Hand und Fuß hatte bedarf kaum weiterer Ausführung, da uninteressant. Aber es gab eben auch jene, die durch ein anfängliches Rollenspiel (und einer unbestreitbar angeknacksten Psyche) ziemlich tief gefallen sind und nicht entsprechend umsichtig wieder aufgefangen wurden. Und genau DIESER Aspekt, das Auffangen bei solchen Rollenspielen, ist etwas, was oft unterschätzt wird.

Das sich gerade auf der Fetischseite solcher Spielarten viele herumtreiben, bei dem der Wunsch tatsächlich stärker ausgeprägt ist als dass tatsächliche Verlangen, diesem Wunsch auch nachzugehen, ist normal. Allerdings kann, KANN, wenn diesem Wunsch tatsächlich nachgegeben wird, eine Situation zu Stande kommen, in der es viel Fingerspitzengefühl bedarf, damit gerade der passive Part (also die H***n/Zofen/Sklaven*innen in spe) sich nicht in etwas unkontrollierbares verrennt. Gerade die Wirkung s**ueller Gefühlslagen lassen einen oft die rationalen Seiten ausblenden: der "Kick" ist dann am Steuer, und die Vernunft sitzt stumm auf dem Beifahrersitz. Und wenn dieser Kick noch an bestimmte Substanzen oder bestimmte Locations gebunden ist, kann das sehr schnell und ohne dass man davon etwas oder nur sehr wenig bewusst mitbekommt Züge annehmen, die sehr einschneidend im Leben wirken können.

Daher ist es eben so wichtig, sich bei solchen Rollenspielen immer darüber im Klaren zu sein, dass es eben ein Spiel ist. Und jedes Spiel hat eben auch einen Zeitpunkt, an dem es endet (mal von Praktiken wie beispielsweise TPE oder 24/7/365 abgesehen), man wieder in sein "Alltagskostüm" steigt und wieder einem "normalen" Leben nachgeht.

08.07.2019 um 14:19 Profil eMail an KonfruitiusEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Manxxxxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

ich würde alles tun um für immer und unwiderruflich 24/7/365 als Frau zu leben, nur leider gibt es hier keine wirklich realen Möglichkeiten

08.07.2019 um 15:53 Profil eMail an Manuela24217Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 11       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben