Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
TransTina_67
TransTina_67 CD (CrossDresser)

Spritney
Spritney Transvestit

Elfchen56
Elfchen56 DWT (Damenwäscheträger)

Dwtute66
Dwtute66 (57)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Wie umschreibt man "Transvestit" für die Partnersuche?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu
Von Manxxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
Wie umschreibt man "Transvestit" für die Partnersuche?

Ich bin wie viele hier aus Leidenschaft Transvestit und liebe s**y weibliche Kleidung über alles. Wenn es nach mir ginge, könnte ich am liebsten jeden Tag nur noch so angezogen herumlaufen, wenn nicht gerade besondere Anlässe (Behördenbesuche etc.) männliche Kleidung verlangten.
Mein größter Wunsch ist eine liebe Partnerin, die mich auch mit dieser Vorliebe so akzeptiert, weswegen ich es beispielsweise bei der Partnersuche in Annoncen oder Foren für wichtig halte, ihr diesen Umstand ehrlich vorab mitzuteilen. Akzeptiert sie mich dann nämlich immer noch, könnte es ein Volltreffer werden.
Nun kann man aber, etwas übertrieben gesagt, nicht wirklich inserieren "Transvestit sucht Freundin" oder "M mit Vorliebe für Damenkleidung sucht...". Die Reaktion ist bekanntlich dann die übliche: Was ist denn das für ein Spinner/Perverser, igitt, nein danke. Kennt man ja. Toleranz diesbezüglich ist leider immer noch Mangelware.
Meine Frage ist daher: wie könnte man einen Königsweg gehen und "es" sagen, ohne abzuschrecken, also in einer gesellschaftlich noch akzeptierten Weise, mit nicht allzu großer Lüge, aber eben etwas aufgehübscht?
Meine einzige Idee bislang war, mich als "Travestiekünstler" zu bezeichnen, der eben für seine kleinen Bühnenrollen gerne mal in der Öffentlichkeit übt, um Hemmungen abzubauen. Ist aber auch nicht ideal, falls nach dem anstellenden Theater gefragt wird... Klar kann man sagen, man tritt nur privat gebucht auf Partys auf, aber grenzwertig.
Als exzentrischen Modedesigner kann ich mich mangels vorzeigbarer Berufsresultate ja wohl auch kaum bezeichnen...
Hat irgendjemand noch andere, bessere Ideen?

29.10.2018 um 17:59  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Isaxxxxxxxx
27 Beiträge bisher
re: Wie umschreibt man "Transvestit" für die Partnersuche?

Hallo, ich habe vor 3 Jahren folgenden Textanfang in der Partnerbörse la blue gehabt: Ich bin ein 53 Jähriger Mann ... mh ich bin eigentlich kein Mann aber auch keine Frau... irgendwie bin ich dazwischen. Eine gute Beobachterin wird meinen dezenten weiblichen Kleiderstil erkennen....

Ich habe einige schöne Kontakte gehabt und auch meine jetztige Freundin kennen gelernt, die mich so akzeptiert wie ich bin.

30.10.2018 um 9:33  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Isaxxxxxxxx
27 Beiträge bisher
re: Wie umschreibt man "Transvestit" für die Partnersuche?

Hallo Pepita,

das stimmt schon, aber im hektischen Alltag fällt es weniger auf, Junge Frauen die mit dem Kinderwagen unterwegs sind, ohne Zeitdruck, die Grinsen manchmal, muss dazu sagen das ich mit meinem Männerkopf unterwegs bin. Aber so im Alltag, Kaufhaus oder so ist Hektik ... hat kaum jemand Zeit. Mit Perücke traue ich mich nicht so da bin ich noch unsicher.

30.10.2018 um 10:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Manxxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
re: Wie umschreibt man "Transvestit" für die Partnersuche?



Liebe Theresa,
du hast m.E. in wirklich jeder Hinsicht Recht.
Klar muss man das unterscheiden. Ich meinte hier Lebenspartnerin.

Für S**partnerinnen, die man idR ja nur stundenweise sieht, kann man alles und nichts anziehen, je nachdem was beide wollen oder gefällt. Ist danach ja wieder Schnee von gestern. Bei Lebenspartnern spielt die Kleidung bei gemeinsamer Freizeitgestaltung hingegen eine sehr große Rolle.

Aus meiner -wohl ja, seit einiger Zeit doch schon offensiven- Suche kann ich dir nur deine Lebenserfahrung zu 100% bestätigen, genauso ist es (leider).

Aber bitte: versuche nicht, deine Leidenschaft/Neigung aufzugeben! Nur weil viele Idioten da draußen kein Verständnis für uns haben, ist es doch ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und zudem eine Bereicherung, die dich als eine sympathische und liebenswerte Person ausmacht! Bleib wie du bist! GLG und danke

30.10.2018 um 22:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben