Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
dwtdasich
dwtdasich (33)DWT (Damenwäscheträger)

susi_1233
susi_1233 Transvestit

tvstute79
tvstute79 (36)Transvestit

tv_nutte_ramona
tv_nutte_ramona (53)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
Von Ullxxxxx
492 Beiträge bisher
re: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......

Komme selbst aus einer anderen Nische,was Veranlagungen
mit Gefühlen betrifft.
Mir geht es auch nicht darum,in welcher Schublade wir eingeordnet
werden.
Fakt ist,in deiner Seele wohnen zwei Geschlechter.
Das macht ein Leben mit einer dritten Partnerin,nicht unbedingt
einfacher.Dein zweites ICH,lebst du nach deinen Vorstellungen aus.
Es gefällt uns allen sehr und es begleitet uns bis zuletzt.

18.03.2019 um 8:45  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
55 Beiträge bisher
re: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......

Hallo Dominik,

Du hast ja hier schon sehr viel echt gute Statements, Tipps und Hinweise bekommen.
Es ist ein sehr komplexes und nicht einfaches Thema für jeden Betroffene(n) und richtig nachvollziehen, sich in Deine, unsere Lage hineinversetzen können wirklich nur Betroffene. Und ich denke mal -so zumindest meine Erfahrungen- es gestaltet sich auch bei jedem anders. Was für den, die Eine(n) gut ist muß nicht automatisch für jemand anders gut sein. Es kommt auf so viele Faktoren an... Familie, Freundeskreis, Job. Schreibst Du ja auch selbst.
Und hier liegt eine ganz entscheidendes(!) Potential für ein weiteres glückliches und zufriedenes Leben!
Denn -und ich möchte es nochmal ausdrücklich betonen- ich möchte Dir keine Angst machen- die gesellchaftliche Aktzeptanz unserer Probleme, unserer Vorstellungen, Wünsche und auch Wege, die wir einschlagen, einzuschlagen gedenken ist keinesfalls so groß, wie oft in Medien und anderswo dargestellt. Ich weiß von vielen Transgendern, die sich geoutet haben, es ist eher das Gegenteil! Leider! Und dann kommen viele, vorher nicht oder nicht ausreichend einkalkulierte, teilweise auch nicht zu erwarten gewesene Ernüchterungen.
Ein vielfaches und objektiv unterschätztes Problem ist oft der finanzielle Abstieg nach einem Outing u. a. durch ein leider ziemlich hohes Risiko des Jobverlustes.
Klar, kann man klagen und Beschwerden führen, aber echt. Das kostet nicht nur sehr viel Geld, auch Kraft und Ausdauer und oft steht da die Resignation vor dem endgültigen Erfolg...

Dazu wird, wie Du ja auch selbst geschrieben, erkannt hast, schnell alles nur auf die s**uelle Basis reduziert und du zu einem regelrechten Objekt dieser einseitigen Einordnung bis hin zur Begierde degradiert.

Mir geht es wie vielen anderen Betroffenen schon jahrelang so und nach etlichen innerlichen Turbolenzen und Konflikten habe ich einen Weg für mich gefunden, mit dem ich aktuell sehr gut leben kann.
Darum ist auch wie in allen anderen Lebenssituationen, eine gewisse Vorsicht geboten - jedoch niemals Angst!
Angst ist immer der schlechteste Berater!

Vorsicht ganz einfach vor Scharlatanen und vermeintlich "guten" Berater*innen. Das trifft auch für Ärzte, Psychologen und *innen zu. Es ist leider so und diese Zeitgenossen sind wahrlich oft nicht immer leicht zu erkennen.

Was Ärzte anbelangt, ich habe mir schon bei allen meiner gesundheitlichen Probleme zur Maxime gemacht, das ich mir grundsätzlich eine zweite, wenn nicht sogar dritte Meinung einhole und dann abwäge. Kostet manchmal einige Zeit, einigen Aufwand. Aber denke mal, der eigene, ganz wichtige innere Frieden, das innere und äußere Wohlergehen, dafür ist dieser Aufwand allemahl angebracht!
Nicht wegen einem grippalen Infekt oder irgendwelchen Bagatellen renne ich zu verschiedenn Ärzten- nein, aber bei doch größeren Problemen, die u. a. auch bestimmte Eingriffe wie Operation o. ä. nach sich ziehen.
Und ich denke mal, ein Outing als TS gehört allemal dazu!
Es ist dabei wirklich interessant, wie unterschiedlich die Meinungen von Arzt zu Arzt schon sein können!

Ein Vorschlag kam hier auch schon, den ich persönlich sehr gut finde und Dir auch empfehlen möchte. Teste es doch einfach mal aus... nimm Dir den, Deinen Freiraum z. Bsp. in einer größeren Stadt, ein Hotelzimmer und lebe Deine weibliche Seele aus. Eine Art kleinen Alltagstest. Und mache das, so oft Du kannst, Lust und Laune, Gelegenheit dau hast. Und dann zieh irgendwann mal (D)ein Resümé für Dich. Lege Dir die Karten für Dein zukünftiges Leben, Dein Dasein.

Nicht viel anders verläuft es ja beim realen Test, ob du als transs**uell entsprechend der gesetzlichen Regelungen des Transs**uellengesetzes anerkannt wirst. Nur mit dem Unterschied, Du mußt dann beweisen, das Du dauerhaft als Frau leben willst.

Schau, das habe ich vor Jahren genau so auch gemacht und ich bin unter Abwägung allen für und wider, aller realen und objektiven Umstände zu dem Schluß gekommen, das das eine optimale wenn auch nicht die mich total erfüllende Lösung ist. Was die Zukunft mir mal bringt...darüber mache ich mir jetzt eher wenig Gedanken. Das entscheide ich dann, wenn mir (neue) Fakten vorliegen.

Schau, wenn es mich überkommt, schlüpfe ich so oft es nur möglich ist, in die Rolle von Janis und fühle mich darin wohl.
Und wenn ich aus Janis emotional und kleidungstechnisch wieder herausgeschlüpft bin, herausschlüpfen mußte, dann stehe ich wieder in dem Leben, was mir vor allem meine finanzielle Existenz und mein persönlich wichtiges Umfeld sichert.

Und ganz wichtig ist mir auch, ist mir eine sehr gute innerliche Erfüllung, Genugtuung, Vorfreude..., zu wissen, am Tag X kann ich wieder total Janis sein.

Wenn Du magst, mehr wissen willst, kannst Du mich auch gern per PN anschreiben

Kissis Janis

18.03.2019 um 12:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 00cxxxxx
136 Beiträge bisher
re: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......

Bin ich einfach nur ein Damenwäscheträger oder bin ich transs**uell?
Ich glaube ein -oder- gibt es nicht. Das sind alles fliessende Übergänge.
Kein Mann ist 100 Prozent Mann und keine Frau 100 Prozent Frau.
Ist aber auch schön, das es so viele Variationen gibt.

19.03.2019 um 0:07  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Isaxxxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......

Hey Dominik,
Ich weiß genau wie du dich fühlst und ich hab mich auch Anfang diesen Jahres den Entschluss gesetzt, endlich etwas zu ändern. Was ich, durch Hilfe einer bestimmten Person, Wenn sie es liest, weiß sie schon, dass sie gemeint , auch komplett verfolge.
Wenn ich das schaffe, schaffst du das auch locker! Hol dir Ratschläge ein, Tipps und Tricks die dir helfen und wie du dich versiehst, bist du schon eins, zwei Schritte weiter um dich wohl zu fühlen in deinem Körper.

Liebe Grüße Isabelle

19.03.2019 um 12:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Uscxxxxx
20 Beiträge bisher
re: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......



Ist selbstverständlich meine ganz Persönliche Ansicht / Meinung!
Weil ich vieles selbst schon durchgemacht habe und nur weiß was ich nicht bin, aber leider damit nicht erklärt was "ich wirklich bin"
Ist heute für mich auch egal geworden da es wiegesagt nichts an dem ändert wie ich empfinde.

Kann nur noch sagen, lass dich nicht von anderen Vereinnahmen und lebe dein ganz eigenes Leben und sammle deine ganz eigenen Erfahrungen!!!

L.G.

19.03.2019 um 19:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von swexxxxx
288 Beiträge bisher
re: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter......

Frage dich das in deinem stillen Kämmerlein. Die Frage mußt du dir selbst beantworten.

20.03.2019 um 15:33  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben