Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Faafafine
Faafafine Transvestit

TrixieTV
TrixieTV (52)Transvestit

caddysteffi
caddysteffi (51)CD (CrossDresser)

hotjam
hotjam (49)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Grüße vom Bauernhof


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu
Von Cowxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
Grüße vom Bauernhof

Hallo zusammen, ich bin noch recht neu hier und immer noch dabei, die Seite mit all ihren Facetten zu entdecken. Ich bin dankbar, hier schon in kurzer Zeit einige sehr liebe Menschen kennen gelernt zu haben. Es tut so unsagbar gut zu erfahren, daß ich nicht alleine bin. Ich wollte mich einfach noch ganz kurz "offiziell" vorstellen. Zunächst einmal bin so wie ich bin. Eben anders! Na und...? .-) Ich bin die Nora. Nora Delaval um genau zu sein. Oder ganz einfach das "Cowgirl". Das hat bei mir aber nix mit Western zu tun sondern bezieht sich tatsächlich auf den wahrsten Sinn des Wortes. Und wenn wir schon mal dabei sind: Nora ist unter anderem auch eine Marke für Gummistiefel während die Firma Delaval einer der führenden Hersteller für Melkstände und sämtlichem Zubehör ist. Ich habe die Kombination dieser Namen einfach für mich persönlich entdeckt und fand den Nickname einfach total toll und passend wie die berühmte Faust auf's Auge. Aaaaaaalso - DAS bin ich: Gummistiefel und Kopftuch anstatt Highheels und lange Fingernägel. Stallduft statt Chanel Nr. 5 und sowieso eigentlich immer Arbeitsklamotten statt Ballkleid. Lieber Melkstand als Beauty - Farm und lieber ehrliche Drecksarbeit als Akten wälzen... Seit meiner glücklichen Kindheit (in der damaligen DDR) faszinieren mich hart arbeitende Landwirtinnen/Bäuerinnen/Melkerinnen/Tierwirtinnen ungemein. Diese Stallmädels sind seit jeher meine absoluten Heldinnen und ich habe den allergrößten Respekt vor ihnen und ihrer Arbeit, denn sie leisten wirklich Großartiges. Hin und wieder schlüpfe ich daher gerne in eben diese Rolle (dann quasi als Frau mit allem "Drum und dran" - aber dann eben auch nur für genau diese eine "Phantasie") und biete meine tatkräftige Unterstützung allen aufgeschlossenen & tolleranten Landwirten/Landwirtinnen an. Ich komme als Mann, arbeite als Frau und fahre wieder als Mann. Wem es also nicht stört, dass ich die mir übertragenen Arbeiten in einer Art "Genossenschaftsbäuerinnen-Kluft" der 70er und 80er verrichte, der findet hier die Details: Was ich biete bzw. gerne machen würde: - tatkräftige Unterstützung bei allen anfallenden Arbeiten im Stall - Füttern, Tränken, Misten, Reinigungsarbeiten in den Ställen (schon x-mal gemacht) - Melkstand (Fischgrätte, Karussell oder von Hand - hier ist ggf. noch eine kurze Anleitung hilfreich) - sämtliche anderen anfallenden Arbeiten (ich bin lernbereit, nicht auf den Kopf gefallen und habe absolut keine Angst, anzupacken oder dreckig zu werden) Ich habe Respekt vor und ein gutes Händchen für die Tiere aber irgendwelche wie auch immer gearteten Handlungen außer der durch den täglichen Umgang und die Arbeit mit ihnen erforderlichen ist für mich absolut TABU) Bis jetzt habe ich leider nur einen Bauernhof gefunden, wo ich genau das leben darf. Leider haben die Besitzer aber keine Milchkühe (mehr), so dass das Melken flach fällt. Ende letzten Jahres hatte ich ein toll klingendes Angebot von einem angeblichen anderen Milchviehbetrieb. Hier wäre ich dem Verlautbarungen nach voll im Alltagsbetrieb integriert gewesen, inklusive morgens und abends jeweils 3 Stunden im Melkststand. Ein absoluter Traum schien in Erfüllung zu gehen. Alles war vorbereitet. Ich hatte extra auch eine Woche Urlaub genommen usw. Doch urplötzlich, nur ein paar Tage vorher keine Reaktion mehr, Account gelöscht usw. Ich kann mir vorstellen, dass viele von euch hier wohl schon ähnliche Erfahrungen machen mussten. Aber: Davon lass ich mich nicht unterkriegen und weiter geht's! Bislang hatte ich um ehrlich zu sein auch noch nie offensiv gesucht. Also? Wer braucht tatkräftige Mithilfe in seinem Betrieb? Dann meldet euch, egal ob Milchviehbetrieb, Rinder- oder Schweinemast. Falls hier Bauersleut' mitlesen sollten: Ich meine es ehrlich! Hier ist eure Chance auf mehr Freizeit!!! Das soll es erstmal gewesen sein. Ich freue mich auf viele nette und ehrliche Kontakte hier Eure Nora

09.09.2020 um 17:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
387 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

Nora, ich teile deine Vorlieben zwar nicht, finds aber cool. Mal was anderes als die ewigen H***n, Sissys, Zofen etc Mit dem BLW habe ich seinerzeit übrigens das Lesen gelernt...

10.09.2020 um 22:01  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Madxxxxxxxxxxxxx
117 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

Hallo, gestandene Nora vom Bauernhof! Ich muß Dir ein Kompliment zum unterhaltsamen Beitrag über Deine spezielle bäuerliche Leidenschaft machen. Wie Du es versuchst in die Tat umzusetzen, ist einfach bewundernswert. Ich hoffe, Du findest in naher Zukunft einen bäuerlichen Betrieb, der Dich und deine besondere Leidenschaft versteht und im Alltag ausleben läßt. LG von einer Grand Dame!

13.09.2020 um 7:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 00cxxxxx
215 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

oh nora, ich kenne mich eigentlich noch nicht mit landwirtschaft aus! meine neue freundin hat ziegen, schafe, gänse.... truhahn.... und kostenlos scheisse an den damenschuen, smile sie ist ein -cowgirl-, thats what i told her. I do love her soo much !!

13.09.2020 um 14:07  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Stexxxxxxxxxxx
28 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

Was es nicht alles gibt. Aber ich glaube nicht das diese Damen Hosen getragen haben !!

13.09.2020 um 15:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Rhexxxxxxxxx
110 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

Hallo Cowgirl, na, schade dass wir unsere Landwirtschaft nicht mehr haben (Bergisches Land). Ich hätte dich gerne genommen. Ääh, als Melkerin meine ichn, ääh, als Mitarbeiterin im landwirtschaftlichen Betrieb. Und, in der Tat, meine schlesische Tante hat bis zu ihrem frühen Tode mit 65 Jahren (1977) genau DAS getan. Wenn auch als Biofrau. Obwohl ich mir da nicht ganz sicher bin, da sie keine(!) Brüste hatte und auch sonst mit ihrer eher kleinen Statur maskuline Züge hatte. (Aber eher eine Laune der Natur, kein TS) Sie trug immer Kittelschürzen (darunter von meiner Mutter ablegte Unterkleider) und alte Pullover und lange Röcke. Natürlich IMMER Gummistiefel. (Ich natürlich auch, wie überhaupt es DIE Fußbekleidung eines jeden Landmanns und jeder Landfrau ist.) (Jedoch auch wenn ich gerne Unterkleider und auch mal Kittelschürzen trage, denke ich dabei bestimmt nicht an meine Tante. ) Nun, Landwirte brauchen immer Hilfe. Und wenn sie sogar KOSTENLOS ist, dann um so eher noch. Wenn du einen Führerschein hast und in der Lage wärest Traktoren mit Hänger zu fahren (Achtung, manche Traktoren und Gespanne darf man nur mit dem FS Kl.2 fahren) und auch mehrere Stunden Arbeit zuverlässig durchhältst wärest du eine Idealbesetzung. Die Generationen wandeln sich und die konservativen Bauern sind moderne Agrarbewirtschafter geworden - offen für viel Neues. Und, wer weiß, findet sich darunter auch jemand, dem das nicht fremd ist. Aber gewiss viel Toleranz. Und wo sie nicht ganz so sehr gegeben ist ("Was werden unsere Kinder sagen?") , sollte die kostenlose Hilfe das wieder wettmachen. Viel Glück und die Mistgabel steht dort hinten am Kälberstall.

14.09.2020 um 10:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Cowxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

Hallo Stefanie, aber ganz sicher haben sie das. Ich habe es oft genug aus nächster Nähe gesehen (der Vater eines Klassenkameraden war Tierarzt und ich durfte oft mit wenn er "auf Praxis" in die Ställe der diversen LPG'en in der Umgebung fuhr). Eine einzige Dame (geschätzt über 60 Jahre alt seinerzeit) trug einen alten Rock unter der bunt geblümten Dederon - Kittelschürze. Die ganz jungen Mädels und Auszubildende ect vermieden allerdings leider in den späten 80ern schon die Kittel und trugen ganz einfach Latzhosen und Gummistiefel zu ihren rot-weiß gestreiften Melkerblusen. Hin und wieder war auch noch ein Kopftuch zu sehen, aber das damals schon nach... VG - Nora

14.09.2020 um 17:53  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Cowxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Grüße vom Bauernhof

Hey Rheintochter, vielen lieben Dank für Deine aufbauenden Worte. Schade, dass ihr den Hof nicht mehr habt. Das wäre ja echt auch zu schön gewesen... Aber ich bleibe dran - irgendwann findet sich sicher noch mal was. Und es wäre ja auch nur für nebenbei - ich habe ja einen guten Job, der mein Auskommen sichert. Traktor bin ich noch nicht gefahren. Wobei der Bauer auf dem Hof wo die Bilder entstanden sind mir das aber gerne "beibringen" will. Anhänger - Erfahrung beschränkt sich bisher nur auf ein paar tausend Kilometer mit unserem großen Wohnwagen (9,3m / 2,2t). Falls Du mal was hörst, dann lass es mich gerne wissen. VLG, Nora

14.09.2020 um 18:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben