Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Wally27568
Wally27568 (61)DWT (Damenwäscheträger)

Claudia29
Claudia29 Transvestit

geilerdwt50
geilerdwt50 DWT (Damenwäscheträger)

NinaSwiss
NinaSwiss transsexuell

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Habe es meinen Eltern gesagt


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von Stexxxxxxxxxxx
63 Beiträge bisher
Habe es meinen Eltern gesagt

Heute war ein besonderer Tag. Vor 1 Woche hatte ich meiner Mutter mit meinen jetzt 31 Jahren gesagt, dass ich gerne Frauenkleider trage es war ein unglaublich befreiendes Gefühl glaubt mir. Sie sagte "ich müsste doch wissen dass sie hinter mir steht und das doch nix zwischen uns ändern wird und sie mich genauso liebt wie vorher" Aber es war eben nur meine Mutter an diesem Tag, da meine Eltern geschieden sind mein Vater fehlte also noch. Ich habe einen sehr guten Draht zu meinem Vater aber Väter sind ja nochmal was anderes. Sie sind härter konservativer und es könnte ja eine Welt zusammenbrechen. Naja ich habe schon viel mit ih erlebt und er hatte mir immer gezeigt, dass er mich liebt wie ich bin. Es jetzt einen Elternteil gesagt zu haben und dem anderen nicht war sehr schwer zu ertragen. Gestern habe ich es tatsächlich getan und auch ihm erzählt was meine Neigung ist ichbhatte einfach mit meinen 31 Jahren den inneren Wunsch es zu tun, denn jedes Mal wenn ich aufgelegt hatte dachte ich mir nur eingentlich kennt dich dein Vater garnicht richtig. Ich fragte ihn ob es irgendwas gebe was er nicht aktzeptieren würde. Dann wurde es leise und er "sagte nein du bist doch mein Kind". Nachdem ich es dann gesagt hatte meinte er "er möchte ja nur das ich glücklich bin und wenn es dass ist was ich möchte dann soll ich es doch machen er liebt mich trotzdem". Es tut so gut jetzt diese Last losgeworden zu sein ich hab soviel was gerade nicht läuft im Leben aber wahrscheinlich wurde es alles zuviel bei mir. Ich kann ich nur den Rat geben die die es noch nicht gemacht haben tut es auch es wird euch so gut tun. So das war es von mir einen schönen Tag euch noch.

28.10.2020 um 13:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sisxxxxxxxxxxxxx
112 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Willkommen! Ich war zwar älter, aber weiß wie erlösend das ist! Nur meinem Vater habe ich es nicht erzählt, dabei war er selbst TV, wie ich im Nachhinein erfahren habe... Der Apfel fällt eben... nicht weit vom Pferd. Inzwischen erfährt es jeder, dem ich näher komme. Nicht jeder kann damit etwas anfangen (zum Glück, hihi), es gehört trotzdem einfach zu mir. Mach das Beste daraus, Fräulein!

28.10.2020 um 14:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von dauxxxxxxx
32 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

viele haben einfach angst davor,mütter sind anders,väter können schon aml explodieren

28.10.2020 um 16:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Altxxxxxxx
446 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Meine Schwester hat zu mir gesagt, dass ihr Kind evtl. homos**uell sein könnte. Ich habe dann gefragt ob sie das stört ? Die hat nein gesagt und dass man das sowieso nicht ändern kann.

28.10.2020 um 21:58  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
144 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Sich den Eltern zu offenbaren kann genauso gut oder schief gehen wie beim besten Freund/Freundin. Je liberaler und weltoffener jemand ist, um so leichter ist es. Ich gestehe, ich hab keinen Drang mich meinen Eltern gegenüber zu outen. Habe aber auch den Vorteil, dass sie recht weit weg wohnen (300km) und ich sie eh nur 2-3x im Jahr sehe. Und ich habe nicht das nagende Bedürftnis als Mädchen mit meiner Ma auf der Couch zu sitzen. Da ich immer noch auch gerne Mann bin, ist es kein Problem für mich, dass sie ahnungslos sind... Knutscher, Andrea

28.10.2020 um 22:08  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Stexxxxxxxxxxx
63 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Das mit dem in ihrer Gegenwart so gekleidet sein muss ja nicht zwingend sein aber wenn einem halt das Gefühl erdrückt hat man führt ein Doppelleben und sei es die Freundin die einen beim Outing erpressen will z.b und man einfach sagen kann na und sie wissen es z.b. Aber klar es muss jeder selber wissen es hat sich jetzt auch nichts besonders geändert aber es tat einfach gut zu sehen dass sie wirklich hinter einem stehen im Leben

28.10.2020 um 22:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Linxxxxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Respekt und Glückwünsche an die Thread Erstellerin ^^ Ich selbst habe es ende Juli / August es meinem Vater sowie Stiefmutter beigebracht . Ich hatte ihn zuvor getestet ob er es verkraftet , ein paar Jahre schon davor . Er hatte sich nicht mal erinnert dass ich die folgenden Worte damals sagte : Ich hab neben mir eine Transs**uelle wohnen , was denkst du so dazu ? Er war damals sehr aufgeschlossen der frage , ich erinnere mich nicht mehr vollständig an die Antwort , doch mit so einer frage kann womöglich anderen geholfen werden rauszubekommen ob die Personen mit so was gut klarkommen , oder nicht . Jedenfalls hat mein Vater es gut verkraftet , er gehört nicht zu denen die extrem verklemmt sind /altmodisch . Jedenfalls nicht in dieser Sichtweise , er ist da liberal . Meine Stiefmutter selbst war total verwundert als sie mein Profilbild auf Romeo von mir gezeigt bekommen hatte , hatte das echt lange angestarrt , und sich sogar dann sorgen gemacht da ich " weitere schritte " gehen will . Dazu kam noch Sprachbarriere ... Ich denke sie haben es halbwegs kapiert aber so richtig werden sie es erst kapieren wenn mein Schwager und meine Schwester es kapiert haben^^ Bei denen warte ich noch ab dass ihr Deutsch besser wird . Denn mit Italienisch bin ich noch nicht ganz so dicke . Es ist einfach noch viel zu grob um sich anständig zu formulieren. Mein Vater war auch zuerst verwirrt , dachte zuerst ich sei Schwul, bis er geschnallt hat dass ich es ernst meine . Er macht sich halt sorgen wenn ich in komplett Dress runterkomme , die Leute in Sizilien sind da ... nicht sehr offen . Es gibt noch einige andere sorgen was das angeht , doch das lass ich dann bei mir .

28.10.2020 um 22:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Stexxxxxxxxxxx
63 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Lina das muss ja auch alles eine Belastung sein was ?

28.10.2020 um 23:53  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Altxxxxxxx
446 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

In Sizilien gehen die Uhren anders als hierzulande. Da ist fast alles eine Frage der Familienehre.

29.10.2020 um 16:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von janxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

ich glaube das er nicht anders auf dich hacken würde wenn er selbst soist denke ich . eines muss ja sein sich selbst zu finden und das so wie man sein möchte janna

30.10.2020 um 17:05  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Blaxxxxxxxxxxx
172 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

wenn du dich gegenüber deinen Eltern geoutet hast, meine Hochachtung

31.10.2020 um 8:21  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von andxxxxxx
32 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Meine Eltern hatten hauptsächlich Angst, ich könnte schwul sein: "Was werden denn da nur die Nachbarn sagen !!" ! Sonst haben sie es (mir gegenüber) ziemlich gut weggesteckt.

31.10.2020 um 19:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxx
216 Beiträge bisher
re: Habe es meinen Eltern gesagt

Ach ja... immer diese Ängste, mein Kind könnte homos**uell sein... was werden die Nachbarn sagen oder denken... FUCK IT ! Es ist euer Leben, was euch glücklich machen soll und nicht eure Nachbarn! Und wenn das eigene Kind schwul oder lesbisch ist, dann ist das eben so. Die Liebe der eigenen Eltern sollte sowas eigentlich verkraften, eigentlich sogar selbstverständlicherweise. Dass es oftmals noch anders ist, ist mir klar... aber wir haben mittlerweile 2020, irgendwann sollte der Beton in den Köpfen doch mal genügend Moos angesetzt haben. Mein angeblicher "bester Freund" liess mich nach meinem Coming-Out als TS damals über dritte Personen wissen, dass er sich nicht mehr mit mir im selben Raum aufhalten könne, ohne dass ihm zum K****n zumute wäre. Mit solcherlei trans- und homophobem Gesocks muss man sich doch nicht zwangsläufig umgeben. Wer euch nicht so akzeptiert, wie ihr nun mal seid, der hat eure Freundschaft nicht verdient.

01.11.2020 um 14:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben