Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Gudrun_DWT
Gudrun_DWT (54)DWT (Damenwäscheträger)

sachsenbitch24
sachsenbitch24 (35)DWT (Damenwäscheträger)

TVangie186
TVangie186 Transvestit

TVMicelle
TVMicelle (51)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 3   wechsle zu
Von Mycxxxxxxxxxxxxxxxxx
578 Beiträge bisher
re: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?


Wieso denn das? Bekanntermaßen hat die Hormontherapie keinen oder höchstens geringen Einfluß auf die Gesichtsbehaarung. Oder gibt es da neuerer Erkenntnisse, von denen ich noch nicht gehört habe?

24.10.2017 um 13:41  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Mycxxxxxxxxxxxxxxxxx
578 Beiträge bisher
re: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?


Schaden wird sie sicher nicht.
Im Laufe der Zeit scheinen die Haare bei manchen etwas dünner zu werden, aber einen durchschlagenden Effekt würde ich das nicht nennen wollen.
Ich kann mir auch vorstellen, daß ein späteres Nachwachsen durch die Hormone verhindert oder verzögert werden könnte. Doch ich kenne keine Studien o. dgl. – ist ja auch unwahrscheinlich, daß es so etwas überhaupt gibt.

24.10.2017 um 14:53  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von simxxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?

Hallo,

ich bin bis Januar dieses Jahr auch immer zur Nadelepi gegangen, das war bei DVEE hier in München, jedoch seit dem habe ich richtige Probleme mit meinem Mundbereich, dort ist alles geschwollen auch nach fast 8 Monaten noch.

Ich war bis jetzt schon bei mehreren Hautärzten, leider konnte man mir nie weiterhelfen, man hat nur am Anfang eine vermeindliche Pilzinfektion feststellen können. Jedoch den konnte man nie wieder nachweisen nach weiteren 3 Tests. Ich bin mir nicht sicher ob hier ein Behandlungsfehler vorliegt, jedoch habe ich die Behandlung seitdem abgebrochen. Bis dahin war ich schon ca. 2Jahre im ca 6 Wochen Rhythmus dort.

Im Moment bin ich mir wirklich nicht sicher ob ich das weitermachen soll.

Jedoch sind meine Erfahrungen derzeit mit Laser auch nicht die besten, bei Hairfree in Erding habe ich meine Beine behandeln lassen, dort hat man mir meine Oberschenkel verbrannt bei der Behandlung die Rötung ist auch hier nach 3 Monaten immer noch zu sehen.

Leider bin ich mir hier echt nicht mehr sicher ob man hier noch vernünftig Behandelt wird oder nicht. Was mich wirklich extrem überrascht hat, viele der Ärtze wo ich war haben sofort abgeriegelt sobald man die Nadelepi erwähnt hatte und man solle sich wieder dorthin wenden. Ist halt nur blöd wenn die einem auch nicht helfen können.

24.10.2017 um 22:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
363 Beiträge bisher
re: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?



DVEE ist doch nur der Verband, keine Praxis...
Die Schwellung ist nach so langer Zeit sicher keine direkte Folge der Epi. die ist nach ca. 3 Tagen wieder weg. Da muss parallel was anderes vorliegen.
Und ja - es gibt gute Praxen...

25.10.2017 um 9:07  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von simxxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?

Tja das ist eine gute Frage, was da wohl vorliegt, jedoch war ich schon bei einigen Ärzten und keiner konnte mir weiterhelfen, auch bei der Nadelepi auch nicht, jedoch ist diese Schwellung 3 Tage nach der Behandlung aufgetreten, daher gehe ich schon davon aus, dass da ein Zusammenhang besteht.

Wahrscheinlich war ich dann wohl in einer keiner so guten Praxis. Kannst du da eine empfehlen?

25.10.2017 um 19:49  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
2163 Beiträge bisher
re: Wer hat welche Erfahrungen bei Nadel-Epi am Bart?



Es gibt durch aus solche "Damenwäscheträger" wie mich oder ähnliche, die es für persönlich wertig erachten, einer biologischen Frau zumindest annähernd etwas zu ähneln. Also ernsthaft mit Gefühl und Empfindungen, nicht nur rein fetischistisch oder erotisch. Das geht ebenso, wie bei eingetragenen "Damenwäscheträgern" in Vollzeit, nur minimal anders.
Außerdem gibt es Leute wie Shemale und ähnliche die das als Sch...-Frau
auch für sich als wertvoll empfinden, viele weibliche Attribute nach außen
zu zeigen und sich so wohlzufühlen.

25.10.2017 um 20:07  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 3   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben