Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Mara
Mara (33)Transvestit

MarielaBelle
MarielaBelle Transvestit

nylonmik
nylonmik (56)DWT (Damenwäscheträger)

Sabinnice
Sabinnice (50)CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

vielleicht weiss jemand rat...

bisher hab ich haarentfernung selber gezahlt.

nach dem ordentlichen antrag auf kostenuebernahme mit befund/attest/voranschlag meint die kasse: leider koennen wir die kosten einer nadelepi nicht im erstattungsverfahren uebernehmen. eine alternative dazu ist die laserepilation. diese leistung kann direkt ueber die karte abgerechnet werden.

hae?

letzte woche habe sie gemeint ich soll in einer "enthaarungs-klinik" einen termin machen (der morgen stattfindet und den ich privat vorschiessen muss).

hier meine fragen:
-was genau ist "laserepilation"? ist das IPL? SHR? was anderes?
-ist nicht laser immer verpoehnt gewesen und nadel- das einzig wahre?

dazu sollte man wissen, dass sie mich vorher angerufen haben und ich meine blonden haare definieren musste (dunkelblond - im gesicht dunkle wie farblos helle haare)

26.10.2018 um 22:31 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

ich koennte mir vorstellen, dass die zweite sachbearbeiterin (andere noch im urlaub) nicht wusste dass ich blond bin

was google betrifft, ist das internet vollgemuellt mit "jeder hat die beste methode" und dass wiki auf dem neuesten stand ist, ist auch nicht garantiert

26.10.2018 um 22:47 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

hi sweety,

du die erste sachbearbeiterin hat mir eine klinik empfohlen. da geh ich ja morgen mal hin. die machen scheinbar alles. so eine "genossenschafts-klinik"

26.10.2018 um 23:10 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

das haben sie ja getan. da geh ich gleich hin

27.10.2018 um 10:44 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jutxxxx
74 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

Lichtepilation (Depilation) wie IPL oder Läser funktioniert nur bei dunklem Haar.
Selbst bei dunklem Barthaar kommen die besten Laser (Diodenlaser mit 808 nm) nur bedingt zum Erfolg. Dafür kann die Nadelepilation jedes Haar egal ob Grau, Blond, Rot oder Dunkel behandeln und somit auch erfolgreich epilieren.

Leider sind manche KK wie die TK oder Barmer nur kooperativ mit Ärzten. Wenn das von Ärzten angeboten wird ist die Pauschale die über die KK-Karte abzurechnen ist zu gering. (ca 32 Euro für 20 Minuten auf 180 Minuten max Jährlich.

Fazit: Laserepilation für die Körperbehaarung und Bartepilation per Nadel.
Dazu findet Ihr auf dvee.de eine erfahrene Elektrologistin. Macht ein Beratungsgespräch und lasst euch einen Kostenvoranschlag geben den Ihr dann bei eurer KK einreicht.

27.10.2018 um 10:53 Profil eMail an juttabbEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zofxxxxxxxxx
46 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

Schön das es seit Mitte Oktober keinen Ärztezwang mehr gibt. Das Kosmetikstudio bzw. Der Anbieter muss diese Sach - und Fachkompetenz dazu nachweisen. Dann sollen (denn nur im SGB steht die müssen) die KK die Kosten, bei korrekten Antrag, übernehmen.

Gruß Rafaela

27.10.2018 um 11:35 Profil eMail an Zofe-RafaelaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

zofe dieser antrag wurde abgelehnt siehe oben

27.10.2018 um 11:37 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

so, ich war jetzt bei der "laser-aerztin". die meinte ich soll der ablehnung des erstattungsverfahrens widersprechen, weil sie per rechnungsstellung arbeiten. ich werde dann dennoch meine karte dort registrieren. ein neuer kostenvoranschlag wird an die kk geschickt. der laser kostet scheinbar 60.000 EUR und kann auch dauerhafte entfernung. sie meinte das geht bei meinen haaren. kostenpunkt privat waere 300 EUR pro session. fortsetzung folgt..

27.10.2018 um 13:13 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
413 Beiträge bisher
re: krankenkasse zahlt laser statt nadelepi?

es ging mir um das wort "laserepilation". den begriff hatte ich nie so gehoert. die ganzen techniken heissen auch voellig anders in anderen sprachen und die technik schreitet schnell fort. ich wuerde mich also freuen, nicht solche bevormundungen zu hoeren, weil die niemand weiter bringen

28.10.2018 um 9:22 Profil eMail an NickyPartymausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben