Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
tom2206de
tom2206de (39)Transvestit

LieblingsChrissy
LieblingsChrissy (66)weiblich

nurdie
nurdie DWT (Damenwäscheträger)

RapidGirl
RapidGirl (37)Androgyn

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Die katholische Kirche bezeichnet es als "konfuses Konzept",


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 5       nächste Seite » wechsle zu
Von HErxxxxxxxxxxx
502 Beiträge bisher
re: Die katholische Kirche bezeichnet es als "konfuses Konzept",

Ich habe keine Ahnung wohin sich die Gesellschaft entwickelt. Und je nach dem wir man solche Stellungnahmen als anachronistisch oder gar überraschend fortschrittlich bezeichnen. Das ist letztendlich auch total unerheblich.
Nur sind Religionen geschlossene Denksysteme die nur unter Annahme von Axiomen funktionieren (Glauben), damit sind religiös motivierte Stellzngnahmen per Definition ohne signifikant, wenn es um den Versuch allgemeingültiger Aussagen geht.
Das beweisen Religionen mit fast schon naiver anektotischer Evidenz, wenn man die Spannungen zwischen Angehörigen verschiedener Religionen beobachtet.
Schade nur, das Religionen damit viel Ängste und Zwänge unter ihre Gläubigeb bringen.

19.06.2019 um 15:58  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Die katholische Kirche bezeichnet es als "konfuses Konzept",



„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit ihr oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit dass gute Menschen Böses tun, dazu braucht es Religion!"
(Steven Weinberg)

19.06.2019 um 17:44  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1333 Beiträge bisher
re: Die katholische Kirche bezeichnet es als "konfuses Konzept",



Dieses Zitat hab ich gefühlt 15 mal beim Thema Religion gepostet.
Für mich die ultimative Weisheit zu dem religiösen Thema.

Ich fühle mich gerade gebauchtpinselt, wenn du das Zitat ebenso postest.

High five

19.06.2019 um 20:32  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tamxxxxxxx
167 Beiträge bisher
re: Die katholische Kirche bezeichnet es als

Im Mittelalter haben die ja auch behauptet die Erde sei eine Scheibe und wäre der Zentrum unseres Sonnensystems. Bitte, die Aussagen der katholischen Kirche keinen Wert zuschreiben. Die bringen so vielen Menschen Leid in der Welt. Sind bei Kriegen beteiligt usw.... Es ist halt ein militaristischer Staat, nichts anderes.

20.06.2019 um 10:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1333 Beiträge bisher
re: Die katholische Kirche bezeichnet es als "konfuses Konzept",



Genau das eben nicht!!!

Es soll doch jeder nach seiner Facon selig werden!

Nur, so ziemlich jede Religion (das Judentum vielleicht ausgenommen) beinhaltet ein Missionierungsgebot.
Getreu dem Motto:
"Und willst du nicht mein Bruder sein, so Schlag ich dir den Schädel ein!"

Aber Missionierung ist "Teufelzeug"!

20.06.2019 um 11:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von nicxxxxxxxxx
414 Beiträge bisher
re: Die katholische Kirche bezeichnet es als "konfuses Konzept",


"High five" - Ihre dogmatische atheistische Rhetorik klingt irgendwie ein bisschen ähnlich wie eine politischen Kundgebung von Donald Trump.


Klar und 15-maliges Einfügen und Verzerren eines Zitats, da Sie selbst keine rationale Argumentation formulieren können.
Was Sie (und oben @HErz_Hirn_Hose usw.) nicht verstehen wollen, ist, dass "religiöse Organisationen" und "Religion" zwei völlig unterschiedliche Konzepte sind. Dinge wie die Bibel, der Koran, religiöse "Lehren" usw. sind das Ergebnis von "religiösen Organisationen", nicht von "Religion".
"Religiöse Organisationen" sind eindeutig schlechte und böse Einflüsse auf die Gesellschaft, aber der Glaube an "Religion (Gott)" ist etwas völlig getrennt.

@Svenja hat die richtige rationale Beobachtung.

Und Sie und andere haben absolut kein Recht, solchen anständigen Menschen den Glauben an einen Gott zu verspotten.
=> In der Tat, bitte führen Sie eine Argumentation an (nur 1, wählen Sie Ihr Bestes), die beweist, dass es keinen "Gott" gibt.

Ich glaube nicht an "Gott", aber ich kann das nicht beweisen, und ich bin nicht so arrogant zu implizieren, dass eine andere Person, die an "Gott" glaubt, dumm oder falsch ist. Genau das tun Sie jedoch mit Ihrem verzerrten Zitat.

20.06.2019 um 12:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 5       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben