Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
TessaLea
TessaLea (57)DWT (Damenwäscheträger)

saskia_cd
saskia_cd CD (CrossDresser)

dwt0000bi
dwt0000bi (44)Transvestit

saartv
saartv Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

Abstimmung
1. Ist Psychoanalyse eine Behandlungsmethode ?
2. Ist Psychoanalyse eine Geisteskrankheit ?
3. Ist Psychoanalyse keines von beiden ?



  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Psychoanalyse


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Abgemeldet!!!
re: Psychoa***yse

"Anybody who goes to see a Psychiatrist needs his head examined!"

(Groucho Marx)

03.02.2020 um 0:52  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Darxxxxxxxxx
65 Beiträge bisher
re: Psychoa***yse

Die Psychoa***yse ist doch keine Behandlungsmethode, wie kommst du nur auf so etwas? Sie ist ein Modell des Denkens und eine Theorie....Du könntest die Umfrage dahingehend ändern!

03.02.2020 um 6:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Leixxxxxx
62 Beiträge bisher
re: Psychoa***yse

Bin mir nicht so ganz sicher, ob die Fragestellung Ernst gemeint ist... Nun, ich will mal annehmen, sie sei es. Aus meiner Erfahrung (auch als Selbstbetroffene) kann ich nur sagen, daß für traumatisierte Personen, die sich ihres Traumas nicht bewußt sind (beispielsweise durch Verdrängung), eine Psychoa***yse von großer Bedeutung sein kann, ja, sogar Leben retten kann... Wenn die Behandlung funktioniert und erfolgreich verläuft. Da ich selbst einmal als Nebenfächlerin in Vorlesungen der Psychologie teilnahm, kann ich dem leider nur zustimmen, daß die meisten Psychologieanwärter tatsächlich den Eindruck auf mich machten, selbst behandelt werden zu müssen... Dachte oft entsetzt, was kommt da zukünftig auf die Patienten zu!! In meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen traf ich leider auf Therapeuten, die nur über wenig Lösungsmodelle verfügten und diese mit dem "Brecheisen" auf ihre Patienten anwandten. Was in meinen Augen nicht selten mehr Schaden als Nutzen brachte. Ich sehe sowohl Mediziner als auch Psychologen/Psychiater äußerst skeptisch, aber die wenigen Ausnahmen beeindrucken umso mehr! Die Wahl des richtigen Therapeuten / Psychoa***ytikers ist eine der schwersten Aufgaben des Lebens, setzt sehr viel Geduld und Ausdauer voraus... Was mich selbst angeht: meine Therapeutin verabschiedete mich nach zweieinhalb Jahren mit den Worten: "a***yse oder Leben!" Ich entschied mich fürs Leben.

03.02.2020 um 9:42  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1475 Beiträge bisher
re: Psychoa***yse

Psychiater(!) bieten in der Regel gar keine Psychotherapie an!

03.02.2020 um 11:17  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben