Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
xxnadja11
xxnadja11 (51)Transvestit

Saskia39
Saskia39 CD (CrossDresser)

Cuty_Sandra
Cuty_Sandra CD (CrossDresser)

mandybitch
mandybitch (47)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 7 / 8       nächste Seite » wechsle zu
Von Shaxxxxxxxxx
95 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet

Ich habe es nie verstanden und werde es wohl auch nicht verstehen, warum man immer irgendwelche Pseudokoriphäen zitieren muss, um sein Dasein zu rechtfertigen
.

Habe ich nie gebraucht , werde ich nie brauchen!!!!

Niemand außer ich selbst stecke in diesem Körper und nur ich weiß wie ich mich empfinde und ich lebe dieses Empfinden mit jeder Faser meines Körpers...absolut authentisch und werde auch somit gesellschaftlich und beruflich als TS/Frau respektiert und akzeptiert.


Die Menschen interessiert es nicht ob ich eine Angleichung oder NÄ/PÄ habe und wenn doch, dann nur aus Neugierde.


I'am what I'm and what I'am needs no excuses...besser kann man es nicht ausdrücken

26.01.2019 um 22:24 Profil eMail an Shalimar_FoxEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von monxxxx
106 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet

Also mir persönlich geht's hauptsächlich wegen der weiblichen Kleidung.
Ich liebe Feinstrumpfhosen und trag diese dünnen geilen Dinger so oft es nur geht.
Es begann alles mit dem Probieren von Feinstrumpfhosen meiner Mutter. Es ist so ein geiles Gefühl, diese geilen Nylonstrumpfhosen selbst zu tragen und zu spüren. Anfangs bzw. die meiste Zeit trug und trage ich Feinstrumpfhosen unter der Jeans als Mann.
Aber so bekam ich immer mehr das Verlangen, diese geilen Feinstrumpfhosen auch sichtbar zu tragen.Als Mann sieht es aber komisch aus , dachte ich mir und so wurde ich immer mehr zum Transvestit.
Ich trage inzwischen alles das , was die echten Mädels auch tragen und so bin ich auch outdoor unterwegs.
Ich treff mich gern mit Gleichgesinnten, um mich mit denen auszutauschen oder auch s** zu haben.
Ich bin sehr gerne ein Mann, aber dem Verlangen Moni zu sein, komme ich immer wieder gerne nach...
Ich genieße beide Personen in mir und lebe das so oft es geht auch aus...

27.01.2019 um 8:43 Profil eMail an moniFSHEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von sabxxxxxxxxxxx
163 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet






du leidest an demenz

09.02.2019 um 10:27 Profil eMail an sabrina_081972Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxxxxxx
296 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet



Wo willst du mich schon kennen gelernt haben Bratze? Offensichtlich leidest du unter Wahnvorstellungen. Du solltest deinen Alkoholkonsum reduzieren.

09.02.2019 um 13:30 Profil eMail an Lilith_MoonlightEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Brixxxxxxxxxx
12 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet

[quote]Leni_ schrieb:
» Meine Frage wäre vor allem, was wäre wenn es gar keine Geschlechtsspezifische Kleidung geben würde und sowohl Männer als auch Frauen die gleichen Klamotten Tragen würden, würde es dann Transvestiten überhaupt geben?
»
» Wenn ja wie würden sie dies ausleben? so auch ohne Make Up und alles was ne Frau halt so hat.
»
Für mich gesagt eindeutig nein.

Das wäre allerdings auch eine schreckliche Vorstellung für mich. Mich reizt immer wieder sehr stark, wie eine Frau auszusehen, sich auch so zu verhalten und auch wahrgenommen zu werden und trotzdem ein Mann zu sein. Dafür nehme ich auch körperliche Veränderungen in Kauf. Tabuisiert sind dabei nur Penis und Ho***.

Indiziert und angeregt hat allerdings meine Frau diese Neigung, denn sie steht darauf. Ich wurde zuerst für sie eine Transvestite, dann für uns beide und somit auch für mich. Ich habe sehr schnell festgestellt, dass ich mich meistens als Frau wohler fühle, denn als Mann. Die Gefühle sind weiblich, die Instinkte männlich.

09.02.2019 um 15:19 Profil eMail an BrittaVomBergEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxxxxxx
296 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet



Himmel was für ein wirres Gefasel, hast du wieder Achselhaare, Fußnägel oder das Matratzenfutter eines Bettnässers geraucht?

09.02.2019 um 20:04 Profil eMail an Lilith_MoonlightEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Betxxxxxxxx
16 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet

für mich ganz einfach :
die Faszination des weiblichen oder am weiblichen … wobei jeder wohl von verschiedenen Aspekten fasziniert ist . Eine Hommage sozusagen !!


Ich zbsp liebe das nuttige , slutti, bitchy ..usw … und wenn ich so beim umstylen bin werde ich immer wieder selbst überrascht von mir und meiner "Neigung" oder Vorliebe !!

Und wenn ich dann geschminkt und gedresst bin denke ich immer wieder das gleiche ..... also wenn ich eine Frau wäre oder sein könnte dann ein richtig nuttiges Lu*** ..und das den ganzen Tag !!! und als Transvestit hat man ebend die Möglichkeit das zu sein was man biologisch bedingt ebend nicht sein kann ...LEIDER



aber da gibt es wahrscheinlich tausend mal tausend verschiedene Theorien . Für mich ist es einfach ….Faszination ...ggrrrrrr

09.02.2019 um 20:32 Profil eMail an Betty_BitchEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
1648 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet

Aber die Faszination des Weiblichen besteht doch nicht nur oder hauptsächlich darin, ein nuttiges bitchy Lu*** zu sein

09.02.2019 um 20:45 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von sabxxxxxxxxxxx
163 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet



für etliche Frauen auch

16.02.2019 um 16:20 Profil eMail an sabrina_081972Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Brixxxxxxxxxx
12 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet

Transvestismus ist einfach die Veränderung des männlichen Geschlechts unter dem aktuellem Anpassungsdruck. Mehr und mehr kristallisiert sich heraus, dass Frauen eigentlich nur drei Körperteile am männlichen Geschlecht lieben: Bankkonto, Penis und Ho***.
Wenn diese dann an einer Frau hängen und auch störungsfrei funktionieren, dann umso besser und attraktiver für die Bio-Frau.

Aber in einwandfrei funktionsfähigem Zustand müssen sie sein, sonst ist es aus - was übrigens die Frage aus dem anderen Thread nach dem Zusammenleben mit Bio-Frauen beantwortet. Du kannst mit gezupften Augenbrauen, Silikon- oder Hormonbrüsten 24/7 als Frau herumlaufen, alles kein Problem, solange Dein Penis ausreichend steht, Deine Ho*** gehaltvollen Saft und Dein Konto genügend Geld spenden.

Wenn man heutzutage bei den Frauen Erfolg haben will, dann kommt man über kurz oder lang nicht daran vorbei, zur Tranny zu mutieren. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, für meine Frau war ich als Mann nur der "nette, gute Freund", also auf deutsch gesagt ein scheißlangweiliger, völlig unattraktiver, aber leicht auszunutzender Typ, den man sich als dienstbaren Geist und für emotionale Notfälle zum Trösten warm hält.

Ihre Aufmerksamkeit, Geilheit und Liebe habe ich erst erregt, als ich die Lage als aussichtslos bewertet habe, mir dann alles egal war und ich sie mit meiner weiblichen Seite schocken wollte. Da gab es dann bei ihr kein Halten mehr. Und sie war in meiner Tranny-Karriere nicht die einzige Frau, die erst auf meine weibliche Seite reagiert hat.

17.02.2019 um 1:52 Profil eMail an BrittaVomBergEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Brixxxxxxxxxx
12 Beiträge bisher
re: Faszination Transvestitismus, objektiv betrachtet



Doch gerade! Sie sind leicht zufrieden zustellen, denn sie brauchen nur 2 Dinge, um glücklich zu sein: Geld und s**, ja und einige eventuell noch ein Kind. Mehr nicht. Und das kriegt jeder Mann hin.

18.02.2019 um 14:49 Profil eMail an BrittaVomBergEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 7 / 8       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben