Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
drittvariable
drittvariable (41)Transvestit

devot_Mia
devot_Mia (40)transsexuell

letvdenise
letvdenise (44)Transvestit

redass254
redass254 (61)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von Leoxxxxxx
64 Beiträge bisher
Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Hallo ihr Lieben, hier meine Frage an Euch zum Wochende. Es ist etwas delikat, aber wirklich ernst gemeint, und ich würde mich über ernsthafte Beiträge freuen.
Ich bin keine Psychologin und kann es mir nicht richtig erklären, aber was mich extrem wundert ist das Frauen- und Männerbild das hier von vielen im Forum transportiert wird und wie mir scheint irgendwo in den Fünfzigern hängengeblieben ist.
Seht Ihr das auch so?
Fühlt ihr Euch nur dann als Frau, wenn Ihr schlecht behandelt werdet? Kann es wirklich sein, dass Euer Lebensziel ist, eine H***, ein devotes F*stück zu sein oder ähnliches? Mir tut es manchmal echt weh wenn ich sowas lese. Oder als Gegenstück dazu die sogenannten Doms.
Bitte versteht mich nicht falsch, jeder das Ihre und jedem das Seine. Aber habt ihr nicht auch das Gefühl hier im Forum ist die Zeit irgendwo in den Fünfzigern stehengeblieben?

25.08.2018 um 0:00 Profil eMail an Leonie_shEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Alfxxx
129 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Am Rad der Zeit drehen die meisten in die verkehrte Richtung. Meinung von mir

Alf der Katzen zum fressen gern hat

25.08.2018 um 0:37 Profil eMail an AlfonsEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von holxxxxxxx
205 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Nun, auch ich genieße die Mode der Fünfziger, gebe dir jedoch recht in Bezug auf den fehlenden Aspekt des Feminismus. Frau zu sein bedeutet mehr, denn sich aufzustrapsen und hohe Hacken zu tragen, geschweige denn eine H*** oder Sklavin zu sein.

Andrerseits bedeutet das selbstverständliche Ausleben von s**ualität in Selbstbestimmung durchaus Freiheit und Gleichberechtigung.

Entwicklung findet ergo statt - und da ist jeder Schritt vorwärts ein Stück Zukunft!

25.08.2018 um 1:00 Profil eMail an holy_marlaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Svexxxxxxxxxxxxxxx
538 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Aus den 50ern?

Eher aus den 70ern.

Den 1870ern...

25.08.2018 um 1:12 Profil eMail an SvenjaVondenbergenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Svexxxxxxxxxxxxxxx
538 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern



Mir fiele auch noch was Anderes ein, als ZEITlos...

25.08.2018 um 1:27 Profil eMail an SvenjaVondenbergenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 01jxxxxxx
6 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Hallo Leonie.

Ich denke das hier viele in Hinsicht der Kleidung in den Vergangenen Jahrzenten hängen geblieben sind.

Was deine Frage zu der Lebeneinstellung oder Neigung an geht kann ich dir nur aus meiner Sicht schildern. Und für mich hat dies weniger mit den Jahren zu tun. Eine Neigung jegwelcher Art hat man einfach in sich oder eben nicht.

Lg Jenny

25.08.2018 um 1:27 Profil eMail an 01jennytvEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Diexxxxx
151 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Ich finde die Mode der 50er Jahre sehr geschmackvoll und ansehnlich zu tragen,diese Mode ist sowohl für Damen und Herren in der heutigen Zeit hervorragend wieder zu tragen.

25.08.2018 um 1:47 Profil eMail an Diener48Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ALExxxxxxxx
1089 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Ach ...dachte bei dem Titel an Pim***pics aus den 50 ern ...

25.08.2018 um 6:54 Profil eMail an ALEXA_PERRYEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Monxxxxxx
192 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern


Ich denke, dass man da nie klar abgrenzen kann.

Nur weil mir vielleicht das eine oder andere Kleidungsstück aus den 1950ern gefällt, bedeutet das noch lange nicht, dass ich z.B. auf mein Wahlrecht verzichten möchte. Nur weil ich ggf. in einer klassischen Familie durchaus in der Rolle der der Hausfrau und Mutter sehen könnte, bin ich noch lange keine H*** oder devotes F*stück. Ich verstehe auch nicht, warum sich jemand anpinckeln lassen möchte.

Vieles ergibt sich wohl aus dem inneren Antrieb, warum jemand gerne Trans-irgendwas ist.

Wie z.B. in einem anderen Thread mit dem Titel "Nuttige outfits sind geil..."
Das mag sein, wenn man die Kleidung aus fetischgründen anzieht, aber wer als Frau durchs Leben geht, wählt ihre Bekleidung sicher nicht nach den Prioritäten "nuttig" und "geil", sondern eher nach modischen und praktischen Gesichtspunkten.

Die Frauen aus den 50ern haben nicht ohne Grund den Erfindern der Feinstrumpfhose auf Knien gedankt, dass sie sich nicht mehr mit diesen umständlichen und lästigen Strapsen herumschlagen mussten. Das sieht der Fetischist halt anders.

Da hier bei travesta aber alle in einem Topf schwimmen, nimmt man wohl zwangsläufig die Welt der Anderen wahr. Das Thema Kopfkino lasse ich dabei noch außen vor...

...

25.08.2018 um 9:51 Profil eMail an Monika_tsEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Senxxxxxxxxxxxxx
17 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern



solche Bildchen an der Wand schon. Aber es war am Anfang schon betont wurden.
Im Forum ist das so, aber in wirklich wo ??

25.08.2018 um 9:56 Profil eMail an SeniorenliebchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
1484 Beiträge bisher
re: Geschlechterbilder im Forum aus den Fünfzigern

Na wenn man so sieht, wie unattraktiv und modisch unansehnlich die meisten
(Bio)Frauen und Ehefrauen so unterwegs sind, dann kann man die Sehnsucht der Männer nach einer klassischen Frau schon mehr als verstehen.
Eine Frau, die auch mal putzt, dem Mann was Gutes tut, nicht ständig emanzipiert herumquängelt, sich pseudounterdrückt fühlt und Mann als gehorsames Zahlemännchen betrachtet.

25.08.2018 um 10:44 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben