Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
DreamGirl
DreamGirl transsexuell

TVDoreen
TVDoreen (48)Transvestit

daniel78wn
daniel78wn (40)CD (CrossDresser)

darkgirl
darkgirl weiblich

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von jutxxxx
68 Beiträge bisher
Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Es geht darum das alle Kosmetiker keine Aparate mehr verwenden dürfen und alles unter Ärztevorbehalt fällt.

Das heisst direkt: keine Nadelepilation, keine Laserepilation, kein Neeling usw mehr als Kunde sondern als Patient.

%C3%A4nkung-der-berufsfreiheit-und-verbraucherentscheidung

Bitte verbreitet diese Petition weiter. Es wäre wichtig die Petition zu Unterzeichnen. Viele die hier auf Nadelepilation angewiesen sind und die KK es übernimmt ist davon betroffen. Ab dem 1.4.19 wären diese ohne Elektrologistin. Es betrifft ca 120000 Kosmetickerinnen die mit Apperaten arbeiten. denn diese Apperate sollen unter Arztvorbehalt gestellt werden. Die mangelnde Versorgung sollte bekannt sein. Wenn Ihr es nicht für euch macht dann für eure "Leidensgenossinnen"

13.10.2018 um 23:35 Profil eMail an juttabbEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
203 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Ja, kenne den Irrsinn schon - unglaublich!
Kämpfe gerade selbst gegen die BARMER wegen Nadelepi und "Arztvorbehalt" vor Gericht. 1. Instanz gewonnen, jetzt 2. Instanz...

14.10.2018 um 0:07 Profil eMail an Ulrika_SEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
203 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Dein Link ist leider nur der halbe Link...

14.10.2018 um 0:08 Profil eMail an Ulrika_SEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jutxxxx
68 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Hoffe nun das er komplett ist der link

%C3%A4nkung-der-berufsfreiheit-und-verbraucherentscheidung

oder die zeile komplett kopieren und einfügen

14.10.2018 um 7:12 Profil eMail an juttabbEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sanxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.




Hmm, ich selber habe im Medizinstudium nie etwas über Haarentfernung gelernt. Auch mein Vater, Dermatologe mit 30 Jahren Berufserfahrung, kennt sich damit kaum aus...

Man sollte das wohl Denjenigen überlassen, die es hauptberuflich machen und das sind KosmetikerInnen...

14.10.2018 um 8:47 Profil eMail an Sandra90Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Pinxxxxx
87 Beiträge bisher
PinkRose
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Ich hatte mir seinerzeit ein Profigerät IPL SHR Gerät zugelegt , und nach 3 Jahren erfolgreicher Eigenbehandlung wieder verkauft.
Seit dieser Zeit reicht 3 -4 mal im Jahr ein kleines Heimgerät aus.
Warum sich unnütz mit Kasse ärgern?
Nach vielen Jahren verändert sich das Haarwachstum , es sind meist nur noch ein paar unbedeutende Fleckchen....

14.10.2018 um 9:06 Profil eMail an PinkRoseEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jutxxxx
68 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Es geht hier um die Kosmetikerinnen und deren Jobs. Bitte teilt die Petition und nehmt Teil

14.10.2018 um 9:32 Profil eMail an juttabbEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von manxxx
140 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

lach ja so ist das nun einmal Hühner werden gerupft war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

14.10.2018 um 9:45 Profil eMail an mannxyEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
203 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.



Dann hast Du den Sinn des Gesetzes und der Petition nicht verstanden.
Weil ein Arzt es verpfuscht hat, sollen es fähige Nicht-Ärzte nicht mehr tun dürfen?
Ärzte machen sowas, wenn überhaupt, nur Gelegentlich. Bei Nadelepilation gibt es weit und breit gar keine Ärzte!
Kosmetikerinnen, noch mehr Elektrologistinnen machen das tagtäglich mit viel grösserer Erfahrung. Auch in Hautarztpraxen machen das Lasern die Ärzte nicht, sondern dafür angelernte Schwestern/andere. Der Arzt kann nichts mehr retten wenn die es vergeigt haben. Der "Arztvorbehalt" soll jetzt allen Selbständigen die qualitativ höherwertige Tätigkeit verbieten, und die in bereits heute hoffnungslos überfüllte Arztpraxen verlegen.Für weniger Qualität höhere Preise und Vernichtung Tausender selbständiger Existenten.
Schwarze Schafe gibt es überall.
Dass es heute keine qualifizierte Ausbildung in DE für z.B. Elektrologistinnen gibt, ist nicht Schuld der Betroffenen.

Wenn endlich im Markt für Laser, SHR und IPL aufgeräumt würde, und durch klare Definition für Klarheit gesorgt würde, wäre das viel sinnvoller. Die wenigsten "Laser" sind heute wirklich Laser, sonst bräuchte es einen Strahlenschutzraum.
Hier jedoch greift wieder ein ahnungsloser Staat in den Markt und die Freiheit der Berufssusübung zum Nachteil aller Patienten ein.

14.10.2018 um 10:09 Profil eMail an Ulrika_SEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von angxxxxxxxxxxxxx
426 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

willkommen im staatskapitalismus, wo mit gesetzen der freie markt hin zum schlechteren angebot korrigiert wird o0 wtf, irrsinniges gesetz.

14.10.2018 um 11:48 Profil eMail an angel_of_despairEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jutxxxx
68 Beiträge bisher
re: Petition: Nadelepilation, Laserepilation, Neeling, etc.

Die Antwort ist aus dem Video zu hören



hier der Begleittext:

Für unsere Geschäftspartner - bitte auch teilen!

Wir haben eine WICHTIGE Stellungnahme zu den aktuellen Entwicklungen für Sie verfasst. Stärken Sie Ihre Rechte! Schützen Sie Ihre Berufsgruppe!

Hier der gesamte Text zum Video:

Liebe Kolleginnen, dies ist ein dringender Aufruf an jeden von Ihnen, sich zu engagieren. Und zwar dafür, dass die Verordnung für das sogenannte NiSG Gesetz, so wie es das BMU jetzt im Kabinett vorgelegt und verabschiedet hat, nicht durchkommt.
Eigentlich kann die Verordnung nur vom Bundesrat gestoppt werden, und das ist unsere Intention. Was steht in der Verordnung?
Kurz gesagt, würde Ihnen die Behandlung mit vielen Geräten, die Sie heute benutzen untersagt. Einige Geräte und Behandlungen werden unter Ärzte-Vorbehalt gestellt. Das Pikante daran ist, dass diese Entscheidung u.a. auf einer wissenschaftlichen Umfrage beruht, die vom BMU umgewidmet wurde, um die Gefährlichkeit der Behandlungen durch Kosmetikerinnen zu zeigen. Diese Studie existiert tatsächlich, nur zeigt ihr Ergebnis genau das Gegenteil, nämlich dass fast alle Nebenwirkungen und Verletzungen von Ärzten produziert worden. Die DEGEUK, (Deutsche Gesellschaft für EU Konformität e.V.) bei der ich auch Mitglied bin, scheint die einzige zu sein, denen dieser Sachverhalt aufgefallen ist, und die jetzt für uns massiven Widerstand leistet.
Allerdings brauchen wir dazu möglichst starke Resonanz, und deshalb bitte ich Sie, erstens Mitglied bei der DEGEUK zu werden )
Der Mitgliedsbeitrag beträgt circa 120 € im Jahr). Dafür werden Sie in allen Belangen, was Geräte angeht, auch gegenüber Behörden vertreten. Und glauben Sie mir, egal wie die Sache ausgeht, Sie werden diese Hilfe brauchen. Zum zweiten stärken Sie damit unsere Basis, denn die Regierung spricht nur mit größeren Verbänden. Mobilisieren Sie auch möglichst viele Kolleginnen, es Ihnen gleich zu tun und Widerstand zu leisten dagegen, dass hier der Bock zum Gärtner gemacht wird, und die hervorragende Erfolgsbilanz der Kosmetikerin in den Dreck gezogen wird. Leider sind wir als Kosmetiker*innen schlecht organisiert, im Gegenteil, es gibt sogar prominente Verbandsmitglieder, die sich nicht zu schade sind, sich bei den Behörden einzuschleimen, und auch noch auf Geräte, die in dem Entwurf vergessen wurden, aufmerksam zu machen.
Wenn Sie jetzt nicht aktiv werden, beschweren sich bitte morgen nicht darüber, wenn Ihnen Behandlungen, mit denen sie heute ihr Geld verdienen, unter Ärztevorbehalt gestellt werden. Das muss nicht so kommen, aber damit es nicht so kommt müssen Sie jetzt aktiv werden. Ich sehe außer der DEGEUK keinen, der hier z.Zt. für uns die Fahne hochhält.

Ihr,

Dr. Eckart Voss

14.10.2018 um 15:22 Profil eMail an juttabbEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben