Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Hausweibchen
Hausweibchen (49)Transvestit

Laila4you
Laila4you (61)DWT (Damenwäscheträger)

Stoeckelzofe
Stoeckelzofe (42)Transvestit

Michaela40
Michaela40 (66)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Was macht Partnerschaften aus?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
Von fraxxxxxxx
66 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

dazu kann ich leider nichts sagen,da Single, und ich auf keinen Nenner darauf komme was wirkliche Partnerschaft denn ausmacht, nach all den Erfahrungen die gemacht wurden bisher. Es kann das eine wie das andere, ein patent wie nichtpatent, welche Rezeptur auch kann von Dauer köcheln! ....

20.01.2017 um 23:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dunxxxxxxxxxxxxx
451 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

Oder andere Frage, drehen wirs mal um:
Gibt es Wege allein glücklich zu sein? Ich will das jetzt nicht wieder pauschalisieren, aber Transmädels sind mehr oder weniger verdammt alleinzu sein. Nicht alle, aber eben viele - oft kommen dann auch soziale Konstrukte wie TF mit TF heraus. Völlig legitim und auch schön, wenn es so funktioniert.

Mir persönlich kommt Liebe aber immer als etwas vor, das an Bedingungen geknüpft ist. Ist es dann noch echt?

21.01.2017 um 1:20  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ellxxxxxxxx
2433 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?





In meinem Leben bisher hatte ich natürlich auch die eine oder andere Beziehung.

Aber die meiste Zeit habe ich allein gelebt.

Ich denke, ob ein Mensch (auch allein) glücklich ist hängt von sämtlichen Lebensumständen ab, nicht nur vom Vorhandensein einer Beziehung.

Und ich denke, wenn Dir jemand sagt, er/sie liebt Dich und er/sie knüpft das an Bedingungen, dann ist das definitiv keine Liebe.

Ich liebe meinen Engel bedingungslos und genau so liebt mein Engel mich.

Wenn Du jemanden hast, der Dich wirklich liebt dann kannst Du es spüren...

21.01.2017 um 2:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dunxxxxxxxxxxxxx
451 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

Mein Teddy liebt mich und ich ihn. Wir schlafen jede Nacht miteinander.

21.01.2017 um 2:42  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tonxxx
423 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

Wie jetzt?
Hier im Forum o. im real Life?

ich habe vor einiger Zeit 'ne vermeintliche "Freundin" hjier auf diesem Forum verloren!
Er stellte sich zwar als nicht zu toppendes Shemale dar, hat aber hier in diesem Forum 3 verkrachte Existenzen!

Aber die Unzuverlässigkeit hat und wird wieder diesem bemitleidenswerten Kerl das Genick gebrochen, und mir die Augen geöffnet!

21.01.2017 um 6:59  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von julxxxxx
271 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?



Ich sehe das auch so, da braucht es kein Trauma, nur ein wenig Realismus und Menschenkenntnis. Ein Transmensch ist leider mit den allermeisten Menschen beziehungstechnisch inkompatibel. Und wenn er auch noch Ansprüche hat, erst recht.
Und die meisten ganz normalen Beziehungen sind auf Dauer gesehen Zweckbündnisse: Fortpflanzung, Nicht-allein-sein-wollen, äußere Zwänge, Bequemlichkeit.
Eine niederschmetternde Ausgangslage. Aber Transmenschen könnten sich ja an der kalten Welt rächen, indem sie untereinander jene wahre Liebe leben, die es sonst nicht gibt.

21.01.2017 um 16:44  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Silxxxxxxxx
971 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?


Niemand hindert Einen daran - es zu versuchen.
Man braucht aber auch die innere Überzeugung dazu.

Es ist aber völlig normal und menschlich, wenn man das nicht alleine kann.
Sondern einen Mitmenschen dazu braucht. Der Einen liebt, weil man ihn/sie liebt.

Ich studiere gerade im Internet, wie das bei Transfrauen (TS) ist.

Die Einen sind recht passiv, und negativ bis depressiv. Und jammern über ihr Schicksal, weil sie Keiner mag.

Andere sprühen nur so vor Selbstbewusstsein = Keiner kann sie aufhalten.
Und die nennen ein sehr vielfältiges Liebes- und s**leben.

Und dann gibt es die Leute, die m.E. übertrieben erscheinen, vgl. wie bei Clowns. Aber sowas für normal und liebenswert betrachten. Und sich trotzdem wundern, warum sie Keine/r liebt ?

Ich schätze, als Transperson muß man noch selbstbewusster, frecher, und optimistisch auftreten, wie als CIS-Person.
Und dabei ihre Trans-Vergangenheit nicht als Nachteil betrachten.


Schon bei der Partnerwahl werden Bedingungen gestellt. Man nimmt ja nicht Jede/n.

Aber auch an die gemeinsame Zeit und Zukunft werden Wünsche und Vorstellungen gestellt. Aus denen dann die Bedingungen werden. So setzt man fest, was man will - und was nicht.

Wenn die Bedingungen zu schwierig werden, dann versucht man mit Kompromissen zum Erfolg zu kommen.
Aber man darf nicht den Fehler machen, und zuviele Kompromisse eingehen. Denn das hält auf Dauer nicht.

21.01.2017 um 23:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Silxxxxxxxx
971 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

Ich schätze, das Problem ist schon rein mengenmäßig.
Es gibt m.E. zuwenig Leute, die mit einer Transperson als Partner/in zurecht kommen können.

22.01.2017 um 0:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Silxxxxxxxx
971 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?


Ich meine nicht, "was Alles in der Beziehung passieren könnte."
Sondern vorher die eigene, persönliche Beurteilung.
z.B. ob man den Gegenüber auch emotional lieben könnte ?
Bevor man sich (gegenseitig) auf eine emotionale Ebene einlässt.

Meine Erfahrungen waren bisher, dass ich zuviele Kompromisse einging, und es zuviel dem Zufall überließ, ob und wie sich die Beziehung entwickeln könnte. Aber zuwenig Bedenken und Beurteilung.

Dabei habe ich eine Frau tief verletzt, die sich in mich verliebte.
Aber ich trennte mich nach fünf Monaten Beziehung von ihr. Weil ich keine Gefühle zu ihr entwickeln konnnte, trotz Beider Versuche.

Hätte ich anfangs mehr über mich geurteilt, hätte ich mich gegen sie entscheiden müssen, um diesen Verlauf und Ende der Beziehung zu vermeiden.

Ich habe meine Erfahrungen gemacht. Und dadurch gelernt, wie ich es künftig besser machen kann.

23.01.2017 um 21:55  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Silxxxxxxxx
971 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?


Ich bekam schon drei Mal die Möglichkeit, die jeweilige Frau zu heiraten.
Aber ich tats nicht, weil ich zu Keiner eine emotionale Beziehung hatte.
Erst recht nicht, für so einen Schritt.

Mit der dritten Frau lebte ich vier Jahre lang zusammen. Aber dabei ahnte ich schon, dass das nicht auf Dauer ist, wegen meinem anders-sein.

nicht-ident = es passt nicht zusammen. Weder an Einem selber, noch nach außen.

24.01.2017 um 4:43  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Biaxxxxxxxx
2596 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

Das Wichtigste in einer Partnerschaft
ist das gegenseitig

Achten und Respektieren

und das nehmen und geben !!

Das sind die Wichtigsten Schlüssel für die Liebe .

Bei Annika und mir ist das von Anfang an so
und deswegen kann man sagen das wir eine Glückliche Ehe führen .

Küsschen
Eure Nucki

24.01.2017 um 8:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Silxxxxxxxx
971 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?


Frage ok - sorry - habe mich zuwenig ausgedrückt.
Zu Denen empfand ich Freundschaft, aber mehr nicht.

In andere Frauen habe oder hätte ich mich schon verliebt. Aber jeweils deren Absage.

Ok, man muß nicht Jedem zusagen. Auch Andere suchen ggf. länger, bis sie einen Partner/in finden.

Meine Familie und Freunde = die mich näher kennen, können es nicht verstehen. Warum trotzdem so viele Absagen.
Eine sagte zu mir: Weil ich nicht so "hart" zu Frauen sein kann. Mir fehlt die typisch männliche Härte. Hm, das stimmt.

Ich glaubte lange, das Partnerschaft mit Liebe zu tun hätte.
Bis ich eine Untersuchung las, dass die Hälfte aller Ehepaare nicht aus Liebe heiratet. Sondern nur aus Sympathie, oder um nicht alleine zu sein. Die brauchen keine Liebe dafür.

Aber anfangs geht es meistens gar nicht um Liebe. Sondern nur um gegenseitige Anziehung und Sympathie. Und um s**uelle Anziehung.
Daraus kann Liebe entstehen - muß es aber nicht.

Wie bei mir. Vier Jahre lang zusammen gelebt. mit der Frau und ihrem Kind. Alles gemeinsam gemacht und erlebt. Für sie war ich der beste Partner, den sie je hatte. Sogar weit besser, als der Kindsvater. Aber Alles ohne Liebe.

Nach mir versuchte sie ein paar Männer, aber gab auf. (Ok, die waren wirklich übel. Ich half ihr, eine eigene Wohnung zu bekommen.)
Seitdem lebt sie als Single, zusammen mit ihrem Kind.

Partnerschaften sind höchst unterschiedlich. Je nachdem, was die Leute wollen, und was sie bekommen. Die Frage des Thread kann man nicht pauschal beantworten.

24.01.2017 um 13:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nonxxxxxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Was macht Partnerschaften aus?

Liebe versetzt bekanntlich Berge....
...mit Stolpersteinchen muss sie aber dennoch zurecht kommen

Ob ein Handicap akzeptiert wird, ist m.E. vom Charakter abhängig.
Dies betrifft immer beide- Der Umgang damit ist wohl entscheidend dafür, obs klappt oder eben nicht klappt:)

Ich glaube, Liebe ist etwas ganz schön starkes, kräftiges und zähes Ding, das einiges aushält

14.05.2018 um 21:43  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben