Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Lacklatexsub
Lacklatexsub transsexuell

Aniela
Aniela weiblich

Tienchen96
Tienchen96 Transvestit

LLLDoll
LLLDoll Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu
Von glaxxxxxxx
343 Beiträge bisher
Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Oder ist es ein allgemeiner Thread, dass sich immer mehr per Chat, Skype, ... zusammengefasst online unterhalten und vergnügen und immer weniger reale Kontakte anstreben?
Oder ist das nur auf Travesta so?
Oder ... ???

Wie auch immer ist Tendenz (anders als früher) so, dass - zwar von hohem Niveau ausgehend - die Mitgleiderzahlen hier

wie hier

rückläufig sind.

Hingegen steigen die Zahlen bei rein virtuellen Gruppen wie hier

01.07.2020 um 11:49  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von traxxxxxxxxxxx
256 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?



Sicher, die Virtualität spielt auch im Gewerbe eine größere Rolle. Meine Freundin Alice lebt von Videos, will nach Corona auch nur noch begrenzt Dates machen, für mich ist es nur eine Ersatzlösung, Videos zu verkaufen.

01.07.2020 um 12:22  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Earxxxxx
1221 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?



Ganz sicher wird es einen Umdenkprozess auslösen,
die Unsicheren werde noch unsicherer werden
und den Mutigen wird alles gehören.

01.07.2020 um 12:44  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von kavxxxxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?



HIV & Covid sind in keiner Hinsicht vergleichbar. Covid 19 ist noch nicht mal im Stuhlgang nachweisbar. Bei Covid handelt es sich um eine Infektion, die sich primär auf Mund,Rachen, Nase,Lunge -bedingt durch einatmen, wobei Aerosol zum Beispiel wenn jemand hinter einem Covid infiziertem Jogger hinterhergeht oder besonders gefährlich, die Behandlung in der Zahnheilkunde ( Spray der Turbine ) beschränkt. Schmierinfektionen kommen selten vor, Handschuhe sind ratsam.
Indes : wer setzt sich mental mit infiziertem Obst/Gemüse in Supermärkten auseinander. Eigentlich niemand. Wenn Ihr Angst habt, lasst Euren Partner mehrfach in zwei -/drei/viertägigen oder wöchentlichen Abständen teste ( In Bayern kostenlos ) , die KKassen in den anderen Bundesländern denken dies auch an.Sonst kostet der Test ca 40€: wichtig: einmal testen bringt gar nichts, das Ergebnis ist ohne Aussagekraft und kann am Folgetag schon verändert sein.
Die Angst in Deutschland ist international inzwischen ein bonmot "german Angst",
grundsätzlich immer Mundschutz tragen und uptuning mit Latexhandschuhen. Masken in der Mikrowelle zwecks Desinfektion hat zero Nutzen , nur Waschmaschine 90° hilft, am besten gegen neue austauschen.

01.07.2020 um 13:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Danxxxxxxx
55 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?



Ja - den Mutigen gehört die Welt! Wenn man danach googelt, finden sich tausende ergänzende Erklärungen. Schon vor über 100 Jahren war das auf Plakaten zu lesen...und es hat in der Tat was für sich.

Mir sind folgende zwei Zitate im Kopf hängen geblieben:

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende" und
"Wer will findet Wege - wer nicht will, findet Gründe"

Wege zu finden braucht bisweilen Mut - aber es zahlt auf das Konto Glücklichsein ein - das sage ich jetzt und hier allen Mädels, die damit hadern nach Draussen zu gehen, unter Menschen zu gehen - eben ganz en Femme einfach nur glücklich zu sein.

Herzlich, Daniela


01.07.2020 um 18:41  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Vanxxxxxxx
78 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Ich finde, daß sich hier ohnehin die meisten nur verbal "kennenlernen" wollen.. diejenigen die Mut,Esprit und Passing haben sind sowohl draussen - also ausserhalb des Inets - unterwegs als auch mit Kontakt zu anderen Menschen/Gleichgesinnten offener.
Allerdings sind diese auch , um das Wissen von Travesta und ähnl.Plattformen auch, sowohl seltener hier online als auch längst nicht mehr auf der Streit,-Fake,-LästerCommunity "zu Hause".
Deswegen nehmen in den obig genannten Gruppen auch die Mitglieder ab.
Intellekt zahlt sich eben aus.

Übrigens stell ich ohnehin fest - egal bei welchen Gruppen, daß eine Beteiligung in diesen sowieso max. nur von 1% stattfindet, die anderen lehnen sich elegant zurück und lassen gewähren.
So lebt aber eine Gruppe nicht.!!!!. und eigentlich sollte der/die Administratoren dem entgegenwirken.Deswegen nennen die sich ja auch "Moderatoren"...

Wir hatten früher in unserer Gruppe regelmäßig "Karteileichen" ausgeflogen d.h. höflichst gebeten sich zu beteiligen oder zu gehen bevor sie austreten müssen.
Das hat nix mit Zensur zu tun sondern mit Erziehung, denn :
der Mensch an sich ist FAUL.

Vanessa

**********************************************************************
ICH BIN NICHT ZICKIG,Du machst nur nicht was ich will.
**********************************************************************

02.07.2020 um 3:50  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von julxxxxx
280 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?


Während und nach Pestepidemien im Mittelalter/Neuzeit haben die Menschen ihre Mor**vorstellungen deutlich gelockert und sozusagen auf dem Vulkan getanzt. Jeder Tag konnte der letzte sein, also galt es wenigstens ihn zu nutzen.
Wenn jetzt welche wegen einer Grippewelle ihr Leben und die Geselligkeit einstampfen - bitte sehr - es ist deren Lebenszeit, die freudlos und in Angst und Sorge verrinnt.

02.07.2020 um 13:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von liexxxxxxxx
481 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Am wirksamsten sind Karpfen und Schnuller im Kampf gegen Corinna:

<img src=" ;/>

Ich suche nur noch Virologen. Danach geht s nur noch mit Nuckel aus dem Haus, und beim nächsten Darmvirus kommt noch die Windelpflicht.

02.07.2020 um 17:21  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
2218 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Das sieht aber nicht gerade unbedenklich aus.

02.07.2020 um 22:40  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Fetxxxxxxxx
317 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Corona gibt es garnnicht! war wohl nur ein Grippe!!!!!!!

04.07.2020 um 10:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Vicxx
5 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Dämliche Vergleich was ich je gelesen habe. 🤦‍♀️

04.07.2020 um 11:42  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von blaxxx
3 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Ich gehe nicht oft raus weil ich COPD habe. Ich vermeide Menschen ansammlungen und hoffte hier jemanden zu finden. Aber sie haben meistens Angst oder suchen keine reale Treffen. Diese Personen nehmen immer mehr zu. Aber das war vorher auch schon. Da brauch mann keine Krankheit.

06.08.2020 um 14:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von blaxxx
3 Beiträge bisher
re: Hat Corona geschafft was Aids nicht geschafft hat?

Ich gehe nicht oft raus weil ich COPD habe. Ich vermeide Menschen ansammlungen und hoffte hier jemanden zu finden. Aber sie haben meistens Angst oder suchen keine reale Treffen. Diese Personen nehmen immer mehr zu. Aber das war vorher auch schon. Da brauch mann keine Krankheit.

06.08.2020 um 14:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben