Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
SexyJanina
SexyJanina CD (CrossDresser)

diana49
diana49 (51)Transvestit

1angel
1angel (45)Transvestit

Bitch_katrin
Bitch_katrin CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
Von Tonxxx
423 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig



Danke für den Tip. Was meinst Du mit schneller? Bis die Apps gecheckt werden?

Ich habe mir schon x F-Droid vorgemerkt....

24.05.2019 um 19:28  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Fetxxxxxxxx
118 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

die wollen hier nur noch mehr iphone verkaufen darum soll huawei weg.am besten die machen mal mehr Strafzölle für die amis!

24.05.2019 um 21:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Parxxxxx
108 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

Schon klar das Dir das scheißegal ist bist ja anscheinend auch kein Huawei Besitzer

25.05.2019 um 11:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Parxxxxx
108 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

@tongdi
Genau die sind schneller in den Updates, ich hatte mir das vor 2 Jahren mal draufgezogen es war ultraschnell aber noch nicht kompatibel, ich hatte mir durch die Verwendung die ganze Hauptplatine durchgeballert zum Glück war noch Garantie auf dem Gerät.

Und zu der Frage ob ich diesen Huawei scheiß nicht in einem anderen Forum posten kann, nein kann ich nicht, es gibt Millionen Huawei Handy Besitzer die ziemlich verunsichert sind auch hier auf Travesta, einfach mal den Kopf einschalten, zudem habe ich es in die Sparte relevanter Themen gestellt.

25.05.2019 um 11:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tonxxx
423 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

Das was der angebissene Apfel bisher freiwillig gemacht hat, wird Hauwei jetzt aufoptruiert:

Huawei verliert infolge des von US-"Telekommunikationsnotstandes" immer mehr Geschäftsbeziehungen. Die SD Association, der Verband der SD-Karten-Standards definiert, hat Huawei ausgeschlossen. Damit darf Huawei keine neuen Geräte für SD-Karten mehr bauen. Bei Mobiltelefonen wird das Huawei kaum treffen, da es dort seine eigenen Speicherkarten favorisiert. Bei anderen Geräten könnte das aber durchaus eine Einschränkung bedeuten.

Die Wi-Fi Alliance hat Huaweis Mitgliedschaft "vorübergehend eingeschränkt", wie US-Medien berichten. Die Folgen sind noch unklar. Die Wi-Fi Alliance bewirbt WLAN-Standards, ist Inhaber der Marke "Wi-Fi" und verleiht das "Wi-Fi Certified"-Logo. Bislang war Huawei ein Sponsor dieser Organisation, hat also namhafte finanzielle Beiträge geleistet. Huawei dürfte wohl weiter Geräte mit WLAN anbieten, sie womöglich aber nicht als "Wi-Fi"-kompatibel anpreisen.(ds)


Da bin ich ja froh, noch rechtzeitig meinen Surfstick und das M5 erstanden zu haben!
Die SD-Karten haben eh nur von Huawei ins Mate 20 Pro gepasst und sind Dank des zur Zeit niedrigen Speicherpreises auch schon recht erschwinglich.
Und mit 128 Gb Intern reicht es für den Normalknipser, der regelmäßig synct, völlig aus.
Immerhin frisst so 'ne Externe auch Akkustrom zusätzlich.

@ Hai: Vielen Dank für Dein Plädoyer. Gut gekontert!
1. Mach doch den Usern keine Angst mit Abgerauchten Mainboards!
2. Habe ich den Stänkerbeitrag schon eingeklappt.

26.05.2019 um 10:32  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ehexxxxxxxxxxxx
25 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

Ich finde es Interessant wenn Huawei ein eigenes Betriebssystem bringt. Vielleicht bringt das Bewegung in den Markt.
Wir nutzen Huawei Smartphones und Tablet und sind top zufrieden damit.
Was mich an Android immer gestört hat war die fehlende Freiheit die Version installieren zu können die ich will.
Bei Windows kann ich das. Mein Mann hat meinen uralt Laptop mit zusätzlichem Arbeitsspeicher und einer ssd aufgerüstet, ein Windows 10 gekauft und installiert und nun nutzt unsere Tochter das Teil. Vorher war win XP drauf. Und der Laptop läuft gut mit dem neuen Betriebssystem.
Warum geht sowas nicht auch bei Android. Ein Onlinestore bei dem man verschiedene Versionen von Android kaufen kann und die dann auf seinem Mobilteil installieren kann. Wäre zusätzliche Einnahmequelle.

26.05.2019 um 12:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tonxxx
423 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig



Grundsätzlich denke ich, dass es nicht genug Abnehmer für ältere Versionen gibt, da die Software ja den Möglichkeiten der Hardware angepasst wird o. umgekehrt.
Außerdem sind wir Konsumenten doch eh nur Versuchskaninchen (was an Windows schon seit Jahrzehnten anschaulich ist), die auf die ständige Flickschusterei durch Updates angewiesen sind. Auch bezahlen wir die Software schon mit dem Erwerb der Hardware, warum also sollte man für Veraltete auch noch bezahlen.
XP gibt's übrigens auch gratis. Hatte mal mit dem Gedanken gespielt, das wegen Hardwareunterstützung neben meinem Linux laufen zu lasse, letzendlich aber eine bessere Lösung gefunden.
Hinzu kommt noch dass die "Halbwertzeit" der Technik durch die verschiedensten MetHo*** wie Akkulebenszeit o. geplanter Obsoleszens absichtlich verkürzt werden!

Ich bin überzeug, dass es Möglichkeiten gibt auch ältere Android OS zu installieren. Doch dazu müsste man sein Mobile rooten (was bei neueren Geräten zum Verlust des Garantieanspruchs führt) und sich ein Image auf den Stick zu spielen. Doch wer möchte diesen Aufwand schon betreiben?

@Lysah: Herr Zengfei ist halt ein Fuchs egal, ob er die Wahrheit sagt o. nicht!
Warum auch sollte er Apple nicht mögen? Wird doch schließlich auch bei ihm Zuhause produziert!

26.05.2019 um 18:28  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tonxxx
423 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

Wie zu erwarten war, geht es anscheinend noch 'n Weilchen mit Android für Wau Wee weiter - die machen für neue Geräte schon sei einiger Zeit mit Zukunftsversrechen Werbung, was immer das auch bedeutet? :

'Nun ist es offiziell: Huawei hat am Freitag das offene Betriebssystem HarmonyOS vorgestellt, über das es in den vergangenen Wochen zahlreiche Spekulationen gegeben hatte. Vor dem Hintergrund des Handelskriegs zwischen China und den USA, in dessen Kreuzfeuer Huawei geraten ist, und den möglichen Restriktionen hinsichtlich des Einsatzes von Android wurde das auch HongmengOS genannte System als möglicher Ersatz für Huaweis Smartphones gehandelt.
Für Smartphones, aber kein Android-Ersatz

HarmonyOS ist lauffähig auf Smartphones, bestätigte Richard Yu, Chef von Huaweis Verbrauchersparte, am Freitag zum Auftakt der Huawei Developer Conference (HDC) im chinesischen Dongguan. Zuvor hatten sich hochrangige Huawei-Manager widersprüchlich über den Einsatzzweck des Systems geäußert. Doch hat der Hersteller offenbar nicht vor, das System in naher Zukunft auf einem Smartphone in den Handel zu bringen. Ohnehin ist HarmonyOS zunächst nur in China verfügbar, sein internationales Debüt soll das System später machen.

Zwar ist nicht ausgeschlossen, dass Huawei irgendwann ein Einsteiger-Smartphone mit HarmonyOS als Tauglichkeitsnachweis präsentiert. Doch Android bleibt vorerst das System der Wahl – wenn es die politische Lage weiter erlaubt. "Wir ziehen Android für Smartphones vor", sagte Yu. "Aber sollten wir Android nicht nutzen können, sind wir in der Lage, schnell auf HarmonyOS umzusteigen."
Zunächst auf dem Honor TV?

HarmonyOS soll in Version 1.0 neben einem Microkernel auch auf einem Linux-Kernel oder dem LiteOS-Kernel aufsetzen. Zunächst wird das System auf "Smart Screen"-Geräten laufen, die noch im Laufe des Jahres auf den Markt kommen sollen. Ein heißer Kandidat ist der erste Fernseher, den die Tochtermarke Honor an diesem Wochenende vorstellen will. In den folgenden Jahren soll HarmonyOS dann weiterentwickelt und für weitere Geräteklassen angepasst werden. Huawei nennt hier zum Beispiel Smart Watches, Fernseher oder Entertainmentsysteme für Autos. HarmonyOS 2.0 soll dann 2020 nur mit einem eigenen Mikrokernel erscheinen, Version 3.0 ein Jahr später.

Huawei hofft, dass HarmonyOS als Open-Source-Plattform eine aktive Entwicklergemeinde um sich scharen kann, die das System weiterentwickelt. "Wir wollen ein globales Betriebssystem etablieren, das nicht nur von Huawei genutzt wird", sagte Yu. "HarmonyOS ist ganz anders als Android oder iOS." Das verteilte Microkernel-System funktioniere reibungslos auf verschiedenen Plattformen. "Man muss eine App nur einmal entwickeln und kann sie dann flexibel auf eine breite Palette verschiedener Geräte ausspielen."
Microkernel und Ark Compiler

Durch den Microkernel ist HarmonyOS schlank: der Kernel liefert nur nötigste Grundfunktionen, darüber hinaus gehende Dienste werden in Prozesse oder Bibliotheken ausgelagert. Dadurch braucht man für diese Funktionen auch keinen Root-Zugriff. Zudem ist das System leicht für andere Plattform und Umgebungen anpassbar. Davon sollen auch Entwickler und Nutzer profitieren, meint Huawei und verspricht nahtlose Portabilität, niedrige Latenz und hohe Sicherheit.

Dem System stellt Huawei seinen Ark Compiler zur Seite, den das Unternehmen zuvor auch für Android-Entwickler zur Verfügung gestellt hat. Der Compiler unterstützt eine Reihe von Programmiersprachen, darunter Java, C und C++. Damit können Entwickler ihre Android-Apps auch einfach für HarmonyOS kompilieren, hieß es. "Wir sind überzeugt, dass HarmonyOS die Branche beleben wird", sagte Yu. "Wir möchten die Entwickler in aller Welt einladen, mit uns dieses neue Ökosystem aufzubauen." '

13.08.2019 um 8:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zofxxxxxxxxx
51 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

Klar macht nur weiter so mit dem "Neuhandy - Hype".
Ich frage unter Euch alle die, die sich alle drei bis vier Monate ein neues Handy leisten können. Wie macht Ihr das ? Mein Huawei ist von Ende 2017 und läuft und läuft und läuft. Ich sag jetzt nicht welches, kennt eh keiner mehr.

13.08.2019 um 9:41  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tonxxx
423 Beiträge bisher
re: Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig

Liebe Zofe, Deine Einschätzung geht ja völlig am Sinn dieses Threads vorbei!
Der "gute" Donald trägt mit seinem Protectionism doch erst zum "Handy-Hype" bei!!!

Wie man das mit den Neu"Handys" macht, gehört wohl eher in die Sparte Marktplatz!...
Mein 1. Mobile von Wau Wee (ein Nova 1) hat leider vorzeitig die fernmündliche Kommunikation dermaßen verschlechtert, dass ich mir Ende '18 ein Neues (Mate 20 Pro) kaufen musste. Da sich Dieses bisher zu meiner vollsten Zufriedenheit bewährt hat, möchte ich dabei auch so lange wie möglich bleiben!

Mein Nova ist übrigens nicht auf dem Müll gelandet sondern dient mir als Mobiler Hot Spot...



16.08.2019 um 16:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben