Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Ulli61
Ulli61 (58)Transvestit

Shennise
Shennise (40)transsexuell

BARBARA_TV
BARBARA_TV Transvestit

genieser1
genieser1 (58)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Outing am neuen Arbeitsplatz


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 5       nächste Seite » wechsle zu
Von Emixxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz

Auch wenn ich mich jetzt in die Nesseln setze. Mal die sich eines Arbeitgebers, die hier sicher nicht gern gesehen wird.

Der Arbeitgeber sucht explizite einen Mann. Dies hat er sich sicher nicht leicht gemacht, da er im Normfall gegen das AGG verstoßen würde. Also gibt es einen triftigen Grund für diesen Wunsch der so vor einem Gericht bestand haben muss. Ansonsten könnte er sich den Wunsch sparen.

Da du um Deine Situation zum jetzigen Punkt weißt, musst du damit rechnen das dies denn Arbeitgeber nicht gefällt. Und das hat nichts damit zu tun das du Trans bist (ich höre schon wieder das Geschrei) sondern einfach damit, das Du deinen Arbeitgeber wissentlich getäuscht hast.
Auch wenn er dann ggf. Arbeitsrechtlich nichts dagegen machen kann wird das Arbeitsverhältnis nachhaltig gestört sein und die Schuld kannst du dann nirgendwo anders suchen, da die Sutuation von Dir herbei geführt wurde.

Also ist gut zu überlegen ob ich das SO tun würde

Ein Outing im Vorstellungsgespräch ist sicher nicht nötig, aber die Hintergründe für den Wunsch des Arbeitgebers wären für deine Entscheidung sehr wichtig.

04.06.2019 um 9:22  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
342 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz

Was ist in Deiner Erziehung und Sozialisierung schiefgelaufen, dass Du ernsthaft sowas hier ablieferst, gleichzeitig von Toleranz und Respekt faselst?
Wenn die Stelle für ein Mann ausgeschrieben ist *dafpr wird es Grpbde geben) kann man doch nicht ernsthaft sich als "Was auch immer Du bist" bewerben, und nach der Probezeit dann ällerbätsch den Switch auf Frau vollziehen, den AG verar***en und dann noch Toleranz und Respekt erwarten!
Wahrscheinlich wäre dann das nächste die Beschwerde wegen Diskriminierung...
Hirn einschalten!

05.06.2019 um 10:21  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Chexxxxx
111 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz



Man kann es nie allen Recht machen.
Gerade bei diesem Thema sind immer wieder welche voreingenommen

05.06.2019 um 14:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Chexxxxx
111 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz



Ich würde wohl auch mit offenen Karten spielen.
Nicht unbedingt beim ersten Gespräch, aber der Arbeitgeber sollte schon wissen was los ist

05.06.2019 um 14:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
342 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz



Das hat weder etwas mir Sprüchen, Selbstbewusstsein o.ä zu tun. Das ist in höchstem Maße verlogen und respektlos dem AG gegenüber. Genau solche Typen, selbst Intolerant und respektlos, aber laut fordernd, sind das Übel in dieser "Szene".
Als AG würde ich sie wegen vorsätzlichem Betrug sofort rauswerfen!

05.06.2019 um 15:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Chexxxxx
111 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz



Ich weiß auch nicht was das soll?
Da schreibt mal eine vernünftig und bittet um Hilfe
und wieder wirds ins Negative gezogen

07.06.2019 um 13:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Samxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Outing am neuen Arbeitsplatz

Liebe Leute, es gibt wieder Neuigkeiten:
Ich hatte heute ein Treffen mit dem Team dort. War so geplant und diente der genaueren Klärung der Zusammenarbeit. Und nachdem ich mich aufgrund einiger Kommentare hier doch ziemliche Sorgen machte, wollte ich genauer wissen, wie der Betrieb zu solchen Themen steht. Also warf ich das Thema ganz nebenbei in die Runde. Naja, nebenbei ist vielleicht nicht ganz korrekt: ich trage rosa Socken, ein rosa Haargummi und meine Nägel glänzen, das sorgt immer schnell für einen guten Einstieg in das Thema Und siehe da: wir diskutierten über eine Stunde lang nur darüber, und ich war erfreut zu hören, dass die Leute extrem offen dafür sind und es ihnen überhaupt nicht wichtig ist, ob ein Mann oder eine Frau bei ihnen arbeitet, solange die Person gut mit den Kids umgehen kann.

In dem Moment hab ich mich geoutet!!!
Sie haben zu meinem Glück sehr verständnisvoll reagiert und sicherten mir ihre Unterstützung zu! Sie fanden es sogar sehr bereichernd für ihren Betrieb und sprachen davon, wie wichtig es für die heutigen Kids ist, sich damit auseinanderzusetzen

Der Grund, wieso sie einen Mann suchten war rein organisatorisch bedingt (ein Kind reagiert besser auf Betreuerinnen), und es sei überhaupt kein Problem, die Zuteilung anzupassen.

Jedenfalls ist es jetzt raus, und ich kann mit reinem Gewissen den Job antreten. Irgendwie liess es mir dann doch keine Ruhe mehr... Nochmals danke an alle für die Unterstützung (egal ob für oder gegen meine Aussagen).

Ich mach jetzt Party





07.06.2019 um 21:48  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 5       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben