Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
ReifeStuteDevot
ReifeStuteDevot (56)DWT (Damenwäscheträger)

helena93a
helena93a (59)Transvestit

BlowMeToday
BlowMeToday (58)DWT (Damenwäscheträger)

Tammy78geil
Tammy78geil Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Transsexualität ist ein eigenständiges Phänomen.


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 5 / 5   wechsle zu
Von garxxxxx
187 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Transs**ualität ist genau so wie Homos**ualität eine Modeerscheinung!
Wahlfang! Jede Wählerstimme zählt
Deshalb wird jetz auch auch noch das WahlAlter heruntergesetzt!

Phänomen:
ein sich Zeigendes, ein Erscheinendes
Leider sind die Erscheinungen nicht immer gefällig!

19.05.2017 um 8:16 Profil eMail an garnichtEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
750 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Grade gestern (Donnerstag 18.05.2017) in Spiegel.de ein Artikel über Romy Haag. Gut zu unserem Thema passt diese Aussage von ihr.

Gerade Menschen, die ihre Angleichung seit langem, hinter sich haben, sind es leid mit Gendervarianten in einen Topf vermengt zu werden. Es sind verschiedene Phänomene, auch wenn es so manche nicht wahrhaben wollen.
Bei originärer Transs**ualität geht es um Geschlecht (s**us) und nicht um Gender-Rolle oder Gender-Ausdruck.

19.05.2017 um 15:13 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lysxxxxxxx
10 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

"Transs**ualität ist genau so wie Homos**ualität eine Modeerscheinung!

Genau, alles Humbug, genauso wie Ciss**ualität und Heteros**ualität.das vergeht, das ist auch nur eine Phase :D

19.05.2017 um 16:21 Profil eMail an LysistrataEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von garxxxxx
187 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.



Also! Phase "D" lege ich mal frei nach Rentner - Vergnügen aus:
Dehnsucht!
Alles klar?...

19.05.2017 um 19:07 Profil eMail an garnichtEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Liexxxxxxxxxxx
3269 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.




Das kann man so pauschal nicht sagen. Vergehen tut natürlich alles im Leben...

Wie sang doch unser lieber Dachdeckermeister Ernst Neger so schön bei der Määnzer Fassenacht :

"Heile, heile Gänsje, es tut ja nimmer weh, das Kätzche hat e Schwänzche, es tut ja nimmer weh.
Heile, heile Mäusespeck, in 100 Jahr ist alles weg..."

19.05.2017 um 21:00 Profil eMail an LiebesdienerinEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
750 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Es gibt hier einen Parallel-Thread ....... Frau zu Mann ------, dort wimmelt es nur so von geschlechtsrelativierenden Begriffen wie FzM, MzF, Transfrau oder Transmann.

Erst letztens hatte ich zwei Frauen kennen gelernt, beide leben seit gut 20 Jahren als Frau, eine hat sogar die Genitalangleichung. Beide redeten immer von Transfrau als sie von sich redeten, anstatt sich als Frau zu bezeichnen. Auf der anderen Seite beklagten sie sich aber auch, dass sie nicht als Frau anerkannt werden. Wie denn auch, wenn sie sich selbst noch nicht einmal als solche begreifen.

Frau zu Mann bzw. Mann zu Frau sind nebenbei vollkommen irreführende Begriffe. Sie suggerieren das sich Geschlecht ändern ließe was natürlich nicht geht. Man kann das Gender (Geschlechstidentität oder Geschlechtsausdruck) wechseln oder den rechtlichen Geschlechtseintrag, auch lässt sich am s**us einiges rum schrauben bis hin zur Genital OP aber all das sind lediglich geschlechtliche Faktoren.

Der wichtigste geschlechtliche Faktor, das Wissen um das eigene Geschlecht, ist fest verschaltet in der individuellen neuronalen Landschaft des Menschen. Dieses Wissen um das eigene Geschlecht wird uns bei der Geburt mitgegeben und ist unveränderlich, es lässt sich zwar unterdrücken aber nicht ändern.

Wann begreifen es die Menschen endlich, dass nicht die Genitalien das Geschlecht bestimmen.

20.05.2017 um 8:00 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 5 / 5   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben