Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
GinaAc
GinaAc (41)Transvestit

simoneeeee
simoneeeee (27)DWT (Damenwäscheträger)

Sofia07
Sofia07 DWT (Damenwäscheträger)

translesbian_tanja
translesbian_tanja (44)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Transsexualität ist ein eigenständiges Phänomen.


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 5 / 5   wechsle zu
Von 7ofx
125 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Niemand weiß, wie jemand anderes oder gar eine ganze Gruppe von anderen Menschen sich empfindet. Zu behaupten, man empfindet sich wie es andere tun, z.B. wie Frauen oder Männer sich empfinden, ist daher nicht sinnvoll.

18.06.2017 um 23:34 Profil eMail an 7of7Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
833 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.


2011 waren es noch 70% die eine Genitalangleichung anstrebten. Auch werden von Jahr zu Jahr mehr Genitalangleichende Operationen durchgeführt.

Ist schon komisch, allen Anschein nach wächst also nur die Zahl derer die sich als Transs**uell bezeichnen. Das ist aber auch kein Wunder. Wer seinen Vornamen und den rechtlichen Geschlechtseintrag verändern möchte benötigt die transs**uelle Prägung. Wer somatische Maßnahmen in Anspruch nehmen will, Hormone, Mastek oder Bartepi, benötigt die Diagnose Transs**ualität.

Immer mehr bezeichnen sich also als Transs**uall obwohl bei ihnen ein gänzlich anderes Phänomen vorliegt. Es ist natürlich klar, dass es den Menschen mit einer Genderthematik vollkommen egal ist dass originär transs**uelle Menschen immer mehr zu kämpfen haben um die für sie lebensnotwendige Genitalangleichung zu bekommen. Es ist ihnen auch egal wenn dann der Eindruck entsteht das Menschen mit Transs**ualität ein drittes Geschlecht für sich wünschen.

Da wir dann auf Organisationen rumgehackt und Lügen über sie verbreitet nur um sie unglaubwürdig zu machen. Diese Organisationen, in diesem Fall die gemeinnützige Organisation VTSM e.V. haben auch Mitglieder, die bereits vor Jahrzehnten ihre Genitalangleichung hatten, die unerkannt in der Gesellschaft als Mann bzw Frau leben. Diese Menschen sind entsetzt wie sich die Verhältnisse für uns verschlechtert haben, dank des Trans*Hypes.

18.06.2017 um 23:40 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
833 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.


Zum, einen wiederholst du dich, siehe nachfolgendes Zitat, zum anderen weichst du aus, siehe ebenfalls nachfolgendes Zitat.


Wenn du schon behauptest, dass es einen erheblichen Unterschied gibt. Solltest du ihn wenigstens benennen können ansonsten ist die Aussage nichts wert.

18.06.2017 um 23:52 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
833 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.


Das ist soweit richtig, denn niemand weiß wie ein anderer Mensch fühlt oder denkt. Bei originärer Transs**ualität geht es daher auch nicht über das "ich fühle wie" sondern über den Körper. Ich weiß tief in mir, dass mein Körper so nicht richtig ist, ich fühle es förmlich. Das Unbehagen im eigenem Körper steigert sich ins Unermessliche und verlangt nach geschlechtsrichtigen Körpermerkmalen. Insofern zeugt es von einer immensen Unkenntnis wenn jemand behauptet, es sei eine altertümliche Vorstellung das transs**uelle Menschen eine Genitalangleichung brauchen.

19.06.2017 um 0:04 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 7ofx
125 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Das ist eher ein Indiz für eine unzureichende Fähigkeit zu interner Emotionsregulation, wie es sich auch bei anderen psychischen Erkrankungen findet.

19.06.2017 um 0:22 Profil eMail an 7of7Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
833 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.


Nach so einem Abend wie gestern frage ich mich dann auch, "wieso bist du eigentlich so blöd und lässt dich auf diese Diskussion ein". Eigentlich will ich diese Diskussionen nicht, einmal meine Meinung schreiben und vielleicht noch ein zweiter Beitrag das wars.
Bei manchen ist es auch besser gar nicht erst drauf reagieren, den genau dann passiert es, die ewige und absolut sinnlose Schreiberei.
Ich muss da dringend an mir arbeiten. >:-[

19.06.2017 um 12:41 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
833 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Richtigstellung:

Ein im Vereinsregister eingetragener Verein ist eine juristische Person. Eine natürliche Person ist nicht der Verein. Eine natürliche Person kann lediglich Funktionsträger in einem eingetragenem Verein sein.

Jeder Mensch, auch Funktionsträger haben ein Privatleben, und ein Anrecht auf eine private Meinung. Was ich hier unter meinem Synonym schreibe ist meine private Meinung.

LG Tisi

19.06.2017 um 13:59 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 7ofx
125 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Die anderen sind da schon weiter als Du. Sie haben eingesehen und nach langer Zeit für sich akzeptieren können, dass ihre Begründungen Nonsens waren. Dein Aktivismus lenkt dich nur von der für Dich noch schwer erträglichen Wahrheit ab, um die Du innerlich schon immer wusstest.

19.06.2017 um 14:11 Profil eMail an 7of7Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sanxxxxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

ich habe über die letzten Jahre hier mitverfolgt wie dieses Thema bis zur absoluten Unkenntlichkeit deformiert, kaputtgeredet, pervertiert und auf den kopf gestellt wurde..

das hat mir oft zu denken gegeben. sehr oft sogar.

ich bin zu dem Fazit gekommen das es scheinbar für die menschen wichtig ist das auf der Schublade ein Namenschild klebt.
ist es so enorm wichtig sich zu klassifizieren oder sich selbst namentlich einer Gruppe von menschen zuzuordnen. ich bin das ich bin dies. ich habe jenes... ihr seid solches..

ich glaub in unserer Gesellschaft haben die meisten menschen völlig vergessen, was es Heist einfach mal "mensch" zu sein.
diese ganzen künstlich gezüchteten gesellschaftlichen Aspekte des Daseins.. sind eine Illusion. am ende zählt was man selbst möchte. und nicht wie andere einen sehen wollen, oder benennen möchten.

phänomenal ist die Transs**ualität nicht, sie ist schon da seit es den menschen gibt. ungefähr sowas wie Linkshänder. völlig unspektakulär.. und hatte schon 100 namen in allen kulturellen..
allerdings muss ich zugeben das es in den letzten 25 Jahren die Verweichlichung der jugendlichen durch die Medien extrem stark zugenommen hat. und das ist absolute Tatsache ;) was den zuwachs sicherlich erheblich gesteigert hat in dieser Menschengruppe.
vielleicht daher der drang danach dem ganzen phänomenale eigenständige kräfte zuzuweisen?.

bullshit..

bin ich ein man? nein
bin ich eine frau.. auch nein.
ich bin trans. auch nicht.

wie definiere ich mich selbst? und hier kommt die Rettung.
das muss ich gar nicht ! ;)


aber Definitionen haben ja bekanntlich auch nur solange einen Stellenwert in der Gesellschaft solange sie geglaubt und angewendet werden. nachweislich ändert sich das über die zeit. und richtig und falsch wechseln schneller den platz als man bis 3 zählen kann wie wir alle schon häufig erlebt haben.


19.06.2017 um 18:41 Profil eMail an Sandra_sunnyEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von hexxxxxx
225 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.



Nur mal ganz grob aus Höhe deiner Malstunde: Du schreibst da im Wissen aus der Malstunde .... .... und zeigst eine idealisierte Zeichnung - nicht mehr .... ..... informiere dich ganz einfach einmal über die Medizin ( u.a. auch übe z.B. wie wird Geschlecht in der Medizin definiert) und auch über die körperlichen Konstitutionstypen .... und wenn du für dich was gutes tun möchtest, dann informiere dich über Dysplastiker ... > um es dir leicht zu machen: Frauen mit männlichem Körperbau und Männer mit weiblichem Körperbau ....

PS: Ich kenne einen leptosomen Zipfelzupfer .....

19.06.2017 um 18:52 Profil eMail an hexeleinEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Felxxxxx
325 Beiträge bisher
re: Transs**ualität ist ein eigenständiges Phänomen.

Ich lese gerne deine Themen

14.05.2018 um 5:00 Profil eMail an FellitiaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 5 / 5   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben