Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
LadySue
LadySue weiblich

Anja-Isabell
Anja-Isabell Androgyn

Sklavin_Andrea_Lpz.
Sklavin_Andrea_Lpz. transsexuell

Tagtraum
Tagtraum (65)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 5       nächste Seite » wechsle zu
Von Nicxxxxxxx
51 Beiträge bisher
Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Zuerst eine Art 'Disclaimer' an dieser Stelle:

Diese Frage ist keinesfalls provokativ gemeint und wer mich bis dato ansatzweise kennengelernt hat weiß, daß mir hitzige Begriffsdefinitionen und Wortgefechte über "echte" und "falsche" Transs**uelle genauso gegen den Strich gehen, wie angebliche 'Feindschaften' oder Rangkämpfe zwischen TS und TV, etc. - wir alle sind, wie wir sind. Daß nicht alle sich immer gefallen können oder sich mögen, ist völlig normal. Nun aber meine ernstgemeinte Frage an euch, die ihr keine TS seid. Denn warum TS als Frau leben wollen, steht außer Frage:

Meine ernsthaften Gedanken zu allen anderen, also TV, DWT, CD, etc. pp.:

Warum wollt ihr 'Teilzeitfrauen' (ob öffentlich oder eher privat) gerne so sein, wie Frauen? Bezieht diese Frage bitte garnicht unbedingt auf euch persönlich, sondern stellt euch die Frage mal ganz allgemein... liegt es vielleicht daran, daß die - nennen wir sie hier ruhig wieder "Cis-Frauen" - ihre weiblichen Reize und typisch femininen Körpermerkmale immer mehr hinter Oversize-Klamotten, Schlabberlook und Sneakers verstecken, anstatt sich 'körperbewußt feminin' zu geben? Ist das Crossdessing quasi eine Ersatzdroge, um die immer weiter um sich greifende 'Geschlechtsneutralisierung' der Cis-Frau zu kompensieren? Sind es enttäuschte Sehnsüchte in Partnerschaftsfragen, die euch veranlassen, lieber eure eigene beste Freundin zu sein? Sind es teilweise vielleicht unterdrückte Machtphantasien, die euch bewegen, euer Frausein mit dem Klischee von Prostituierten gleichzustellen oder euch in der Rolle der Frau teils als willenloses s**objekt anzubieten? Empfindet ihr es als aufregendes Spiel mit der öffentlichen Gesellschaft, euch z.B. als Frau unter die Passanten zu mischen und 'unerkannt' als Solche durchzugehen? Wollt ihr in der Öffentlichkeit um jeden Preis auffallen und ggf. bewundert werden als Frau, ohne daß jemand merkt, daß ihr eigentlich keine seid? Hat die ein oder Andere von euch vielleicht sogar mit Gedanken über ihre eigene latente Transs**ualität zu kämpfen und betreibt den Ausgang in der Frauenrolle bewußt wie eine Art "Alltagstest"? Erregt es euch einfach nur s**uell, die Kleidung des anderen Geschlechts zu tragen? Flüchtet ihr euch in die Frauenrolle, weil ihr mit einer ggf. latent vorhandenen Homos**ualität nicht klarkommt? Nutzt ihr die Frauenrolle ganz bewußt, um eure Homos**ualität wie ein Spiel auszuleben? Findet ihr euch als Mann einfach nicht so attraktiv wie als Frau und füttert eine Art Narzissmus durch das 'Genderswapping'? Habt ihr (oder vermutet ihr) vielleicht sogar ganz andere Gründe, die in diesen exemplarischen Fragestellungen noch garnicht aufgeführt sind?

Diese Frage(n) ist (sind) sicherlich vielfältig auslegbar und mit einer gewissen psychologischen Komponente behaftet, aber gerade deshalb möchte ich sie mal stellen und euch bitten, ganz sachlich eure Sicht der Dinge zu reflektieren, oder auch einen objektiven Blick auf die generelle Situation zu werfen. Keinesfalls sollt ihr diese Fragestellungen als persönlichen Angriff oder Provokation werten. Unterlaßt an dieser Stelle bitte auch Diffamierungen oder Beschimpfungen anderer Personen/gruppen! Ich als Fragestellerin habe keinerlei xxx-phobische Vorbehalte gegenüber Homos**uellen (egal ob Lesben oder Schwule), bin ja selber quasi pans**uelle Transfrau und finde euch sogar teilweise richtig süß und s**y... Ich möchte auch keinerlei Wertigkeiten zwischen TS und TV/DWT/CD/etc. aufstellen, wir sind alle in erster Linie facettenreiche MENSCHEN, sondern einfach mal eine Art "Brainstorming" versuchen über die Gründe:

An der Vielzahl der 'Betroffenen' und dem Umfang der Transgender-Community kann man ja deutlich ablesen, daß es sich um keine Einzelphänomene handelt, also...

>>> warum genießen es so viele Männer / Jungs, die Rolle einer Frau (zeitweilig) auszuleben?

12.09.2017 um 7:03 Profil eMail an Nicole_KLEEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxx
51 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

P.S.: Ist ja alles durchaus differenziert und ernstgemeint und ich selbst kann ganz gut zwischen ernsthafter Reflektion und Ironie/Sarkasmus unterscheiden, also sind Kommentare, wie z.B. "Wir sind alle nur perverse Schwuchteln!" oder Ähnliches zwar vielleicht ganz witzig, aber letztenendes nicht zielführend.

Ganz liebe Grüße und bin mal gespannt, wie ihr darüber sinniert...

12.09.2017 um 7:10 Profil eMail an Nicole_KLEEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Frixxxxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Gute Frage Nicole. Ich für meinen teil sollte ein Mädchen werden und lernte im Schulalter die nylons und später mehr lieben wie viele andere hier auch.ich fühle mich einfach wohl darin und bewundere mich auf meinen Bildern selbst. Denke ich bin narzisstisch. Finde mich einfach hübscher als Frau Nachdem ich fast fünf Jahrzehnte den starken Mann darstellen musste

12.09.2017 um 7:18 Profil eMail an Frieda_FrostEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TV_xxxxx
13006 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Ein Punkt könnte die Mode bzw. das Erscheinungsbild sein,
schau dir doch mal die unterschiedlichsten Moden an ,
Mann :
graue oder dunkle Hose, Jeans, Hemd,
flache dunkle geschlossene Schuhe,
als Accessoires vielleicht noch ne Krawatte, das wars.

Frauen :
Hose ODER Rock in allen Farben, je nach dem was einem besser gefällt,
Kleider in allen Variationen und Farben,
Blusen, Shirts, Oberteile in allen Farben und Variationen und Farben,
Schuhe in allen Variationen und Farben,
Accessoires in allen Farben und Variationen
du kannst mit der Mode für die Frau
viel besser dein eigenen Geschmack verwirklichen,
nicht umsonst heißt es auch bunte Menschen oder bunte Welt.

Ich würde mal sagen ein Teil der TV's machen es aus diesem Grund
und jemand der sein eigenen Stil verwirklichen kann
und das nicht nur in den eigenen vier Wänden lebt doch bestimmt zufriedener.

12.09.2017 um 7:30 Profil eMail an TV_BrautEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxx
51 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

@Frieda_Frost:

Wie meinst du das: "Ich für meinen Teil sollte ein Mädchen werden..."? Empfindest du dich selbst als z.B. Trans-/Inters**uelle, weißt du evtl. um genetische Diskrepanzen, etc.? Hat ein Teil deiner Eltern sich ggf. mal in der Art geäußert? Wenn du das nicht öffentlich breittreten willst, kannst du mir auch gerne per Mail deine Sicht der Dinge schildern, mußt aber nicht.

@TV_Braut:

Diese Überlegungen und Ansichten sind auch mir nicht fremd... schon in sehr jungen Jahren habe ich schnell festgestellt, daß mich z.B. beim Durchsehen diverser Modehauskataloge immer die Frauenseiten wie magisch in ihren Bann zogen und ich stundenlang darüber sinnierte, was davon mir wohl gefallen und gut stehen könnte, wenn ich doch nur die Gnade erfahren hätte, als Mädchen auf die Welt zu kommen. Wenn mich meine Mutter dann darauf ansprach, ob ich "...was Hübsches gefunden..." hätte, mußte ich erst mal gelangweilt auf die Männerseiten rüberblättern und mir eine Jeans und ein Shirt oder Sweat oder ein paar zweckdienliche Schuhe aussuchen, was meist darin uferte, daß ich mir immer das Selbe aussuchte, weil es mich eh nicht wirklich interessierte.

12.09.2017 um 7:36 Profil eMail an Nicole_KLEEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
948 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Wir haben uns im Verein über diese Frage, was ist die Motivation vor einiger Zeit einmal gedanken gemacht. Herausgekommen ist das:

12.09.2017 um 7:45 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxx
51 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

@_Tisi_:

Das ist schon eine recht tiefenpsychologisch wirkende Betrachtung und durchaus sehr interessant zu lesen. Ich gehe mal davon aus, mit "Gruppe" meinst du eine Trans*menschen Selbsthilfe oder Ähnliches, aber einige der Thesen sind ja durchaus auch sicherlich auf andere Transgender portierbar, die eben nicht TS oder IS sind. Danke für's Resümieren!

12.09.2017 um 7:54 Profil eMail an Nicole_KLEEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Tixxx
948 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?



Mit Trans' liegst du voll daneben, es geht hier um die Vereinigung-Transs**uelle-Menschen (VTSM). Mit Trans* haben wir nichts zu tun.

Wenn du genau liest, wirst du zwei grundsätzlich verschiedene Phänomene erkennen. Zum einen die Körperdiskrepanz, die wir als Neuro-Genitales-Syndrom (NGS) bezeichnen, zum anderen die psychosozialen Phänomengruppen wie Transgender, Transvestitismus, Nonbinär und so weiter.

12.09.2017 um 8:42 Profil eMail an _Tisi_Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lucxxx
1 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Ist das nicht auch ziemlich individuell warum Männer wie Frauen seinen möchten ?

Dem einem gibt es s**uelle Befriedigung, der andere weil er wirklich im falschem Geschlecht gefangen ist.

Ich persönlich weis gar nicht so genau warum und wieso ich wie eine Frau sein will. Ich kann mit meinem Körper (meistens) ganz gut leben, ich kann aber die gesellschaftliche Rolle des Mannes nicht mit meinem Wesen vereinbaren. Wenn ich mich Dresse und gestylt bin, ist es ein bißchen wie eine Flucht aus dieser Rolle. Mode ist sicherlich auch ein Thema. Mit Männermode kann man so gar nichts anfangen. Alles ätzend, egal ob lässig oder Anzug ..

What ever, alles ziemlich individuell

12.09.2017 um 9:42 Profil eMail an Lucy75Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von polxxxxxxxxxxxxx
1789 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Neue Theorie :

Soziale Versager und psychisch auffällige erschaffen sich ihre eigene Frau, weil sie keine Partnerin finden.

12.09.2017 um 9:57 Profil eMail an polyxena_kwjetkaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Heixxxxxx
77 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Die ganzen Erklärungen sind mir einfach viel zu viel um den Brei geredet.

Mein Kopf sagt mir einfach das ich eine Frau bin...

12.09.2017 um 10:17 Profil eMail an Heike1960Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von zofxxxxxxxxx
35 Beiträge bisher
re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?

Also, was mich betrifft:

Ich habe mit 11 Jahren das erste mal Damenwäsche getragen, weil mich aus unerklärlichen Gründen ein Gefühl ins Elternschlafzimmer gezogen hat, und ich dann Sachen von meiner Mutter angezogen habe.

Zu der Zeit habe ich weder an Beziehungen, noch an sonstwas gedacht, bzw. ich wusste nicht, wo meine Reise hinführt. Da ich devot bin, hat sie mich zur Zofe geführt, aber ich bin deshalb gerne Frau, weil ich mich in den Sachen wohl fühle, weil es mich oftmals auch erregt und weil ich es genießen kann. Gedanken über das warum mache ich mir nicht. Es ist einfach eine Seite an mir, die ich lieben gelernt habe und gern auslebe.

12.09.2017 um 10:22 Profil eMail an zofe_chantalEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lucxxx
1 Beiträge bisher
re: re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein?



Na na na, nicht von dir auf andere schließen 😉

12.09.2017 um 10:24 Profil eMail an Lucy75Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von polxxxxxxxxxxxxx
1789 Beiträge bisher
re: re: re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein



Nennt sich Autogynaekophylie, wird aber in der Szene nicht diskutiert.

12.09.2017 um 10:41 Profil eMail an polyxena_kwjetkaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von zofxxxxxxxxx
35 Beiträge bisher
re: re: re: Ernsthaft reflektiert: Warum wollen Männer wie Frauen sein

Ist aber beleidigend für einen Großteil der Mitglieder hier, also ich sehe das so für mich. Entweder bin ich sozial schwach, noch psychisch auffällig, daher kann man das wohl kaum pauschalisieren so wie du es schreibst.

Außerdem wird es ja vielen so gehen wie mir, die schon in sehr jungen Jahren die ersten Erfahrungen mit dem Tragen von Damenwäsche gemacht haben, und zu diesem Zeitpunkt noch nicht annähernd an eine Beziehung gedacht haben...

12.09.2017 um 11:00 Profil eMail an zofe_chantalEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 5       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben