Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Anjamaus
Anjamaus Transvestit

MayaTV
MayaTV (53)CD (CrossDresser)

renatefrank6
renatefrank6 (66)Transvestit

annadwt
annadwt (39)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 4       nächste Seite » wechsle zu
Von Jasxxxxxxxxxxxxxx
1859 Beiträge bisher
wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"



"Ein Junge der trotzdem weint ist eine Heulsuse. Suse ist eine Ableitung des weiblichen Vornamens von Susanne, natürlich ist eine Heulsuse weiblich, natürlich ist es eine negative Konnotation, wenn ein Mann eine Heulsuse genannt wird, ein Mann der weibliches zugeschrieben bekommt, weibliche Eigenschaften hat, wird kritisiert. 'Du bist eine Pus**' ist eine Form der Kritik, die jeden Mann verbal entmannt und der Lächerlichkeit preisgibt. Wir verstehen dann, dass es für „richtige Männer“ nur lächerlich sein kann, wenn sie einen Mann in Rock sehen, und sie sich selbst lächerlich vor anderen "richtigen Männern" machen würden, diesen Anblick zu bejahen." (Auszug aus Salammbo, 2018)

Eine Frau mit männlichem Genital,
die als Mann in Frauenkleidern gelesen wird,
steht dem Patriarchat diametral entgegen.

Wurdest Du als Junge so sozialisiert?
Hast Du in einem Umfeld als Kind gelebt,
in der es unmöglich war, als Junge weibliche Eigenschaften haben zu dürfen ?
In welchem Zeitraum war Deine Erziehung?
Viel es Dir schwer, diese Prägung zu "löschen"?




02.03.2018 um 6:28 Profil eMail an JasminRheinhessenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ALExxxxxxxx
1256 Beiträge bisher
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"

Ein Kerl der rumheult und jammert ...ist für mich uninteressant !
Lasst das !

02.03.2018 um 7:52 Profil eMail an ALEXA_PERRYEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jasxxxxxxxxxxxxxx
1859 Beiträge bisher
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"



Wer Kerl sein will, kann es ja bleiben.

Es geht darum, dass für sog. TG, TS eine Akzeptanzproblematik
aus diesem "männlichen" (Zwangs)Rollenbild erwächst,
da sie ja von vielen als Männer noch gelesen werden.
"Richtige Männer" fühlen sich dann angegriffen.

02.03.2018 um 8:39 Profil eMail an JasminRheinhessenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jasxxxxxxxxxxxxxx
1859 Beiträge bisher
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"



"Besonders in Verbindung damit, persönlich versagt zu haben, habe ich bis zum heutigen Tag ein Problem damit, dass ich nicht ablegen oder abtrainieren konnte."

Ja -wir haben dann noch Schuldgefühle, weil wir mehr Empathie,
bedingt allein durch die andere Hormonlage (mehr Östrogen, weniger Testo)
haben.
Das Patriarchat agiert zwar nicht ständig mit körperlicher Gewalt,
aber permanent mit psychischer, da es uns ständig vermittelt,
wie ein "Mann" zu sein hat.
Brechen wir dann "als Mann" aus der männl. Rolle aus, laufen wir gegen
die Zellentür dieses Erwartungsregelknastes.



02.03.2018 um 8:44 Profil eMail an JasminRheinhessenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jasxxxxxxxxxxxxxx
1859 Beiträge bisher
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"




vor 45 Jahren war es noch so...

ja - die erste große (antipatriarchale) Frauenbewegung,
nach den 20er Jahren,
von der auch LGBT zwangsläufig profitierte,
war dann in den 70ern

die Kritiker der 70er Frauenbewegung hatten die Prägung Deines Vaters.

Und er wurde wiederum von seinem Vater geprägt,
bei dem noch nur als Beispiele und Einwurf,
die Prügelstrafe für Lehrer und Eltern erlaubt war,
und in den Schulklassen die Mädchen, wenn es eine gemischte Klasse war,
außen um die Bänke der Jungen standen, die in der Mitte saßen.


Ich sehe seit Jahren aber eine reaktionäre Entwicklung,
es wird wieder "in" als Mann "stark" zu sein.
Männlichkeit zu zeigen.


02.03.2018 um 9:14 Profil eMail an JasminRheinhessenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von misxxxxxxxxxxxxx
232 Beiträge bisher
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"

Ein Aspekt den vielleicht auch du, ganz gewiss aber viele Männer übersehen, ist die damit verbundene Herabsetzung der Frau - nicht (nur) des Mannes. Der Frau werden mit solchen Bezeichnungen wie Heul'suse' oder 'Pus**' Eigenschaften zugesprochen; ganz so als ob Frauen per sè immer heulen (...sei nicht so ein 'Mädchen'...) schwach sind etc. Manche nennen das Genderwahn - ich nenne es, den Blickwinkel erweitern.





03.03.2018 um 0:51 Profil eMail an missy_holy_marlaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"




Was natürlich auch ein Widerspruch in sich ist.

Denn Männer die keine starken Männer sind, sind ja auch keine richtigen Männer.

Es heißt ja auch immer wenn man es nicht so hinkriegt wie es sein soll:

"Sei ein Mann".

Also ist das der Parameter auf den es ankommt.

Egal welches Geschlecht man hat, wenns drauf ankommt muss man immer ein Mann sein...

03.03.2018 um 1:05 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jasxxxxxxxxxxxxxx
1859 Beiträge bisher
re: wurdest Du so erzogen ? "Ein Junge weint nicht"


Es sind ja hier auch jüngere Seelen,
da werden einige nicht live erlebt haben;
als der Song "Männer" von Grönemeyer 1984 in die Charts kam,
und aus jedem Radio erschall,
war ein betretenes "Weggucken" der patriarchal geprägten Männer
in den Großraumbüros,
manche verließen sogar just in diesem Moment den Raum
und verdrückten sich auf die Toilette,
weil sie sich ob des Textes schämten.
Kein Witz.



03.03.2018 um 13:03 Profil eMail an JasminRheinhessenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 4       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben