Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
jolandine
jolandine Transvestit

anne_tv
anne_tv (27)Transvestit

Sonjaneu
Sonjaneu Transvestit

Lycraklaudia
Lycraklaudia DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Der Hauptkonflikt in der "Szene"


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 16 / 18       nächste Seite » wechsle zu
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Da sagst du es doch auf dem Punkt.
Nur durch die Biologie gibt es die Identitätsfrage. Trans = Schw***.

Belies dich doch zu Trans. Dort steht, dass sich biologisch eindeutige Menschen jeweils mit dem anderen Geschlecht seelisch identifizieren.

Solange du gezielt nach Trans suchst, suchst du bewusst das, was Trans aus macht:
Das sie biologische Männer sind. Und dabei geht es dir ja gar nicht um Post-Op, sondern Pre - O.

10.11.2018 um 12:15 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Zum Beispiel.

Ich kreide dir das aus Erfahrung an! Ich spreche von drei Beziehungen als "Frau".


Meine Typen haben die körperlich weiblichen Seiten begehrt. Niemals haben sie einen Penis gesucht oder begehrt. Sie sahen die Angleichung an mir als Erweiterung unserer s**uellen Möglichkeiten.
Und diese Typen sind niemals hier auf Travesta auf der Suche nach Trans!

Anders du.
Du dagegen würdest "mich" (schematisch, gerne eine TS o.Ä., die du magst) sehr wahrscheinlich niemals Post-OP wollen.
Dein Interesse ist um so größer, wenn sie eben das ist, was sie als TS ausmacht.

Eine Shemale, eine ggf. chemisch medikalisierte Person mit Penis!


Und für mich fühlt sich das sehr komisch an, wenn ich genau dafür begehrt werde, was mich ja von biologischen Frauen unterscheidet.
Was Heteros**uelle Männer dulden, aber nicht explizit begehren würden.

10.11.2018 um 12:22 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Deshalb "sieht" man es eher und wertet es eher so.

Es gibt auch Menschen, die es von mir wissen und mir das Mann sein absprechen.

10.11.2018 um 12:24 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Nur s**uell gesehen wäre es für mich, rein auf Männer orientiert, bisher wirklich schwierig.
Deshalb suche ich nicht explizit danach.
Ist der TM aber an sich toll, dann würde ich ihn als Mann - s**uell aber eben sehr eingeschränkt - sehr mögen!
Man muss sich selbst dann fragen, wieweit eben s**ualität wichtig ist.

Deshalb sehe ich es auch andersrum oft schwarz.


Würde ich Musch.iMänner suchen, dann wäre mir ja die Vagina in meiner Lust interessant!

Und dann würde ich mich nicht als schwul/Heterofrau bezeichnen!

10.11.2018 um 12:28 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Bei dem einen hast du wohl penetriert?

Aber sonst...Respekt und bewundernswert, dass du keinen Penis erwartet hast!
So viele Schwule und Heterofrauen reden insgeheim von Penis.sen...

10.11.2018 um 12:34 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Achso?

Dafür bist du ja sehr viel hier online, dafür, dass es draußen genug Frauen gibt!

Wieso dann hier?

Was interessiert dich denn nun an Transfrauen?

Magst du lieber Post-Op, oder das Originall Pre OP?

10.11.2018 um 15:53 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Das tun sämtliche TS Lover, wenn sie nicht Narzissten sind, die ein "Opfer" suchen oder selber heimlich Trans empfinden...

Wieso solltest also du "Leute, wie mich" suchen, wenn du sie nicht für deren Schw*** oder anderen zwangsweise männlichen Merkmalen begehrst? ...
Alleine die Stimme...bei nahezu keiner TS (nach Pupertätsbeginn) nahm ich eine Stimme wahr, die im Spektrum biologischer Frauen liegt. Die Statur, etc.
Es ist normal, dass "man es sieht".

10.11.2018 um 15:56 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Joaxxxxxxxxx
56 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Cis UND Trans. "Draußen" findet man(n) nicht wirklich die große Auswahl an Transfrauen. Und ich frage mich warum immer diese Details der s**uellen Präferenz öffentlich diskutiert werden. Es gibt nun ja auch unter Cisfrauen große Varianzen, und genauso viele Vorlieben bei den Männern. Der eine begehrt mit Frauen mit kleinen Füßen, bei dem anderen müssen die Brüste besonders groß, oder klein sein. Ein anderer findet Frauen mit kurzen Haaren total unweiblich, andere lieben besonders breite, oder besonders schmale Hüften. Warum ist die begehrte Form des Genials jetzt das entscheidende Merkmal das Auskunft gibt, ob ein Mann jetzt Weiblichkeit begehrt, oder insgeheim bi/homos**uell ist?





10.11.2018 um 17:27 Profil eMail an JoandelipsiaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Weil es die Ursache von Transs**ualität selbst berührt?


Wenn Trans heißt, dass man seinen Körper liebt/akzeptiert/begehren lässt, wie er geboren ist und sich nur so kleidet/fühlt... gerne!
Allerdings bezieht sich die (seine) s**ualität ebenso stark auf die körperliche Anziehungskraft mit seinen biologischen Merkmalen, wie auf die Person.

Ass**uell scheinen die Typen hier vermutlich nicht zu sein.


Und strange, wenn eine schöne s**uell aktive Post-OP dann plötzlich uninteressant (für ihn) wird![/]

10.11.2018 um 17:33 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Joaxxxxxxxxx
56 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"

Technisch bedingter Doppelpost

10.11.2018 um 18:02 Profil eMail an JoandelipsiaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von frexxxxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"

schön, daß du Leute hier nur auf die "weiblichen Anteile" ihres "Fleischgehalts"
reduzierst. Dass ist ja dann ein ganz anderer s**ismus als bei anderen Frauen.

Und auch toll, daß du ihre Geschlechtsteile etc. dann auch gleich als "männlich" darstellst (Logik). Mach dich beliebt... kleiner Körperfetischist.

11.11.2018 um 23:44 Profil eMail an freundschaftEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von frexxxxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"

es ist nicht kompliziert.
Wenn du Leute auf ihre Körperteile reduzierst, hast du dich so oder so selbst disqualifiziert und gezeigt, wie viel Niveau du so mitbringst.

Dass du dann noch so clevere Worte wie "Graupappe" im Munde führt, passt dann gut ins Bild. Ignorier mich doch. Bitte. Mich interessiert eh nicht, wer du ansonsten bist und was du denkst und fühlst. Scheinbar eh nicht genug, um am Austausch mit Menschen interessiert zu sein.

12.11.2018 um 0:28 Profil eMail an freundschaftEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von frexxxxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Ich glaube es geht ja nicht so sehr darum, wie sehr man den eigenen Körper mag oder nicht, sondern darum, ob man sich von der Gesellschaft, Ärzten oder Psychiatern generell vormachen lässt, daß man generell finden soll, ein Penis an einer Frau sei falsch, unnatürlich oder mor**isch verwerflich. Darum geht es der TE glaub ich.

Und es ist eben diese Hexenverfolgung, die ein Problem ist und uns kaputtmacht. Früher hieß es, Frauen mit roten Haaren sind Hexen und böse und falsch und müssen bekämpft werden und heute heißt es Frauen mit Penissen sind Transen und böse und falsch und müssen bekämpft werden.

Dieses Dogma gilt es zu zerstören.
Und dazu gehört, es nicht zuzulassen, daß Leute dir deinen Körper falsch-reden, egal was du am Ende wirklich von ihm hälst. Versteht ihr den Unterschied? Es ist ein reiner Machtkampf. Und geht einher mit Gesetzen, Regeln, Freiheit, Unfreiheit und sogar Strafverfolgung, wenn man nicht aufpasst und sich das gefallen lässt.

12.11.2018 um 0:34 Profil eMail an freundschaftEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Citxxxxxxx
272 Beiträge bisher
re: Der Hauptkonflikt in der "Szene"



Was für eine Komination, die Cis-Frauen nicht besitzen?

Identität und biologisch (ex) männlicher Körper?!


Müssen sie sich medikalisieren, damit du sie dann attraktiv findest?

13.11.2018 um 15:15 Profil eMail an CitrolemonEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 16 / 18       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben