Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
caddysteffi
caddysteffi (50)CD (CrossDresser)

hotjam
hotjam (47)DWT (Damenwäscheträger)

heimlicherdwt
heimlicherdwt (51)DWT (Damenwäscheträger)

KaTVarina
KaTVarina Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Das erste Mal en femme


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 9 / 10       nächste Seite » wechsle zu
Von melxxxxxx
1 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme

Hallo
Ich bin ja nur im Urlaub en femme und da miete ich mir meistens eine Ferienwohnung, das erste Mal war es an der Ostsee. Ich mich hübsch gemacht und dann ohne weiter zu überlegen raus. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis, bin dann auch recht lang unterwegs auf der Strandpromenade gewesen. Zum Schluss taten mir schon die Beine weh, aber es hat sich gelohnt. Seit dem bin ich immer wieder unterwegs.
LG Melanie

10.02.2019 um 17:03 Profil eMail an melanie60Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sepxx
661 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme



Super, Tina. So wird es gemacht. Selbstbewusste Körpersprache ist wichtig obwohl es keine Garantie ist, dass man nicht genervt wird. Wenn ich manchmal sehe, wie auch cis-Frauen in einer S-Bahn voller besoffenen dumm angemacht werden. Ich fahre auch en femme in die unterschiedlichsten Stadtteile mit der S-Bahn zu den unterschiedlichsten Tageszeiten. Vielleicht werden junge Mädchen auch eher dumm angemacht als etwas ältere damenhaftere Frauen - und ich bin mir sicher, dass auch mehr passieren würde, wenn dieselben Idioten merken würde, dass man T ist. Neulich in Berlin, musste ich spät - etwa Mitternacht von Kreuzberg nach Prenzlauer Berg, wo ich übernachtete. Ich muss gestehen, dass ich auch keine Lust hastte weitere km in meinen Pumps zu gehen. Da war ich zumindest froh, dass ich gleich um die Ecke ein DriveNow Auto nehmen konnte.

10.02.2019 um 17:03 Profil eMail an SepiaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sabxxxxxx
1 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme

Hallo erstmal an alle
Mein erstesmal war morgens durch den Ort laufen.
Ich war so aufgeregt das ichs garnicht beschreiben kann.
Hoffentlich kommt mir niemand entgegen der mich erkennen
könnte,mein Herz hat total gerast.
Um so öfter ich mein spaziergang wiederholte wurde ich
gelassener. Neulich war ich dann auf einer Fastnachtsveranstaltung,
das erste mal als Frau (Piratin) .
Viele Bekannte haben mich überhauptnicht erkannt und die
,die mich erkannt haben, von dennen hagelte es nur so von Komplimenten.
Das war das erstemal das ich mich total wohlfühlte.
Meine Frau war sprachlos als ich so vor ihr stand,natürlich positiv.
L. G. Sabiene

11.02.2019 um 13:33 Profil eMail an Sabiene69Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Evaxxxxxxxx
84 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme

Ich kann mich noch ganz gut an den Tag im Oktober 2003 erinnern. Zu der Zeit hatte ich meine eigene Firma und dem entsprechend viel zu tun.
Seit längerem hatte ich mein Equipment im Keller meines Büros untergebracht. Chef hat den Schlüssel...
Manchmal blieb ich einfach am Abend länger im Geschäft und wenn alle Mitarbeiter weg waren, hatte ich das Reich für mich alleine.
War also kein Problem Umziehen, schminken und dann als Eva noch eine Stunde am Schreibtisch sitzen, oder zwischen den Aktenschränken herumstöckeln.
Das war schon eine Weile zur üblichen Praxis geworden bei mir.

Es kam aber natürlich was kommen musste: der Wunsch dann auch mal an die Luft zu gehen wurde mit der Zeit größer und mein Selbstvertrauen auch.

Also an dem Donnerstag (meinem "Geburtstag") war die Prozedur wie immer: Umziehen, schminken, Perücke und dann....

Moment - ich muss erst noch schreiben wie das Küken angezogen war:
Natürlich Mini,
Natürlich halbtransparentes Top,
Natürlich knappes Jäckchen,
Natürlich Heels, und
NATÜRLICH blonde Perücke.

Über das MakeUp hänge ich mal dezent den Mantel des Schweigens....

Rückblickend betrachtet ein ziemlich klares Signal an die Welt!
Hier kommt die ultimative T**** - schau mir erst auf die langen Beine, dann ins Decoltee und dann in die Augen, Kleiner!

... dann geh ich mit laut klckernde Absätze in den Flur, den Aufzug und ab über die Tiefgarage auf die Strasse. Blick rechts, blick links, kein Mensch da. War ja auch ne Nebenstrasse von der Fußgängerzone. Puls auf 180 geh ich also mal Richtung "irgendwo wo es nicht so hell ist". Und klar, dann nach 200 m stehen da zwei Typen, ich denke nicht so gaaanz nüchtern, und tun das was ich mit meinem Outfit ja auch in die Welt schreie: Sie schaun auf meine langen Beine, mein Decoltee und dann ziemlich genau ins Gesicht. Na, 2-3 Sekunden hat es schon gedauert aber dann war das Gegröle groß: Pfeifen - Hallo Süßer - Auf'm Weg zur Arbeit? Harharhar...

Ich konnte ja nicht weglaufen, da hätte ich mir die Haxen gebrochen mit meinen Heels. Also blieb mir nichts anderes übrig als stoisch vorbeizugehen und dann in einem möglichs kleinen Bogen und unter Aufbietung maximale Körperbeherrschung möglichst schnell wieder ins Büro zurück...

Pfff. Ich kann Euch sagen, da war dann die Luft raus und die Lust auf weibliche Exkursionen auf -100%.
Irgendwie hab ich es geschafft mir NICHT alle Klamotten vom Leib zu reissen sonder erstmal runterkommen.... Das ist dann auch zum Glück gelungen und mir ging durch den Kopf: Wenn Du jetzt mit der Erfahrung nach Hause fährst, war's das. Du gehts nie mehr raus! Also was macht die kleine, freche Eva: MakeUp nachbessern, den Rock gegen einen etwas längeren austauschen, Heels wegräumen (hatte ich ja schon beim reingehen in die Ecke geknallt), Stiefel an und nochmal RAUS. Du bist doch kein Würmchen und so scheisse siehst Du gar nicht aus.

Beim zweiten Ausgang bin ich dann direkt in die Fußgängerzoge, hell war's da und mit mehr Leuten.
Ich hatte natürlich einen unglaublichen Bammel, aber war andererseits wild entschlossen mich nicht ins Boxhorn jagen zulassen.
Es war, und das hat mich total euphorisiert, absolut kein Problem! Die Leute schauten mich zwar kurz an, aber es gab keine blöden Kommentare und auch sonst nichts negatives. So hatte ich mir das gewünscht, fürs erste Mal Outdoor. Mitschwimmen und "undercover angel" sein.

11.02.2019 um 17:58 Profil eMail an EvaCampelliEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von traxxxxxxxxxxx
111 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme

Es war mehr ein Prozess, in einem Pornokino auf St Pauli. Dann von einem Kino in ein anderes Kino.
Heute empfehle ich für das erste Mal ein einfaches Hotelzimmer auf St Pauli, z.B. das Ibis Budget oder besser das Hotel Hafen Hamburg. Natürlich gibt es viele weitere Optionen. Dann ein Abend unterwegs sein, nicht unbedingt am Wochenende, da sind viele Proleten unterwegs...ist aber auch kein Problem, man sollte nur eine Standardantwort für blöde Sprüche haben.

11.02.2019 um 19:09 Profil eMail an trannyjeanetteEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxxx
470 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme

Ich würde ja einen Mann als Begleiter in Anspruch nehmen, wenn ich das erste mal ausgehen wollte, gedresst. Ich würde einen guten netten Mann mit standing nehmen, denn er sollte alle eventuelle Aggro von Idioten auf sich ziehen. Und Prolls machen gerne „Schwuchteln oder Tucken“ an, aber nie die Frau am Arm eines anderen Manns der ihnen irgendwie überlegen sein könnte.

Sicherlich ist ein Mädelszug durch die Gemeinde auch lustig und völlig ungefährlich, aber mal Frau erleben in der Öffentlichkeit ist am intensivsten am Arm eines Manns

11.02.2019 um 22:27 Profil eMail an JanusHHEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TVSxxxxxxx
23 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme

JanusHH, lach Männer wollen mit einer TV oderTS nicht in die Öffentlichkeit gehen und schon gar nicht ausgehen.
Zum Einen wollen Männer nur,dass man für schnellen und kostenlosen s**
zur Verfügung steht und rund um die Uhr besuchbar ist.
Zum Anderen haben Männer Angst davor in der Öffentlichkeit an der Seite von einer TV oder TS erkannt zu werden.
Das sind die Erfahrungen die ich gemacht habe.

Mein Tipp ist es, geht am Tag am Besten alleine aus,passend gestylt und verlasst euch auf Niemand.


12.02.2019 um 5:02 Profil eMail an TVSabine41Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Manxxxxxxx
910 Beiträge bisher
re: Das erste Mal en femme



Vor einigen Jahren bin ich das erste mal als Manuela mit der Bahn gefahren.
Nicht das ich musste aber ich wollte es unbedingt.
Der Gedanke war schon länger da, aber irgendwie fehlte mir der Mut.

Als ich es dann doch tat fand ich die ganze Aktion recht prickelnd.
Durch den Bahnhof stöckeln, Treppen hoch, die Wartezeit, und die Fahrt,
für mich war es damals, was hier sicher einige nicht verstehen können, ein kleines Abenteuer!

Übrigens, es hat überhaupt nicht weh getan

12.02.2019 um 15:58 Profil eMail an Manuela-TVEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 9 / 10       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben