Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Martha_1
Martha_1 (57)weiblich

nadja47
nadja47 (57)CD (CrossDresser)

hendrika-tv
hendrika-tv (61)Transvestit

bacardicolapaar_so
bacardicolapaar_so (46)Paar

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Frauenberufe


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 11       nächste Seite » wechsle zu
Von tvbxxx
26 Beiträge bisher
re: Frauenberufe

... ich wäre sehr gern Friseuse geworden.Privat bin ich es auch !

16.12.2018 um 10:33  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ledxxxxx
661 Beiträge bisher
re: Frauenberufe

Berufe für frau oder mann ...gibt es heute nicht mehr ..in den anfangs jahre nach dem 2.weltkrieg war es noch kaum möglich das eine Frau im Handwerk. Bau usw.tätig sein durfte😭 heute ist das mann frau-frau mann oder trans..😆 unwichtig welchen Beruf da ausgeübt wird. ..welcher beruf jeder machen möchte spielt meiner ansicht ..keine rolle was einer mal als mann oder Frau erlernt hat ...😉 was erlernt ist kann jeder auch als ts..weiter machen. Kenne eine ts.die weiterhin im bau tätig ist...und das gut schöne zeit😆

16.12.2018 um 10:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Basxxxx
212 Beiträge bisher
re: Frauenberufe



Hausfrau und Mutter

16.12.2018 um 10:36  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Basxxxx
212 Beiträge bisher
re: Frauenberufe



es sind genau diese Vorstellungen, die eine Veränderung unmöglich machen
Mutti, ich kann dich nicht mehr schuften sehen, mach doch die Küchentür zu

16.12.2018 um 10:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TV_xxxxx
16477 Beiträge bisher
re: Frauenberufe


Rennfahrerin z.B.
Immer im Kreis fahren und nicht einparken müssen

16.12.2018 um 10:52  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Irixxxxx
7160 Beiträge bisher
re: Frauenberufe



Über handwerkliche Berufe kann ich hier nichts aussagen. Aber im Dienstleistungsbereich gibt immer Möglichkeiten.
Habe während meiner Zeit im Krankenhaus eine Mitstreiterin kennengelernt, die hat vom Baggerfahrer zu einer Pflegekraft umgeschult und einen Chop hat.
Kenne auch einige aus unserem münchner Raum die sich sehr gut ethabliert haben. Namen werde ich hier nicht nennen.
Ich selber habe als Köchin in einer namhaften Firma in München gearbeitet.
Inzwischen habe ich als Geschftsführerin meinen eigenen Betrieb.
Darum Diskussionen hin und her, wer arbeiten will und kann bekommt auch einen Arbeitsplatz. Auch als Transgenderfrau.

16.12.2018 um 11:05  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von cucxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: Frauenberufe

Man kann doch überall arbeiten wenn man das will, egal welches Geschlecht.

Spielt doch keine Rolle Brot Erwerb oder, besser dazu sich sein leben zu finanzieren!


ist doch so

lg

16.12.2018 um 11:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nanxxxx
66 Beiträge bisher
re: Frauenberufe

Nach der Schule wollte ich gern "was mit Autos machen".
Schließlich erlernte ich einen Bauberuf. Danach Zivildienst im sozialen Breich. Und genau das gab den Anlass zur Umschulung. Nun arbeite ich in einer Integrativ Kita.
Damals wie heute gab/gibt es auch Menschen des jeweils anderen Geschlechts. Heute habe ich einen männlichen Komlegen neben all den Mädels. Damals hatte ich ein Mädel in der anderen Berufsschulklasse, die ebenfalls in der Baubranche lernte.

16.12.2018 um 11:53  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chixxx
15 Beiträge bisher
re: Frauenberufe

Tut mir leid das sagen zu müssen, aber es ist extrem Klischeebehaftet! Ich arbeite selber in einer Autowerkstatt und bin alles andere als maskulin und habe übrigens auch noch eine sehr hübsche Cis-Frau als Kollegin. Männer (sowohl Kunden, als auch unsere Kollegen) finden es im übrigen toll, dass immer mehr Frauen auch in handwerklichen Berufen zu finden sind und diese in vielen Fällen sogar "rocken"! Auch ölverschmiert kann s**y sein ;)

Auch ich hatte damals nach meiner Transition den kurzen Anflug von beruflicher Neuorientierung. Aber warum soll ich aufgeben, was ich gut kann und plötzlich auf Etepetete machen? Ich habe erst als Frau meine Karriere voran getrieben und leite mittlerweile eine Werkstatt als Meisterin, was nicht heisst, dass ich nicht auch mal mit anpacke!

Ich bin eine ganz normale Frau und die meisten Frauen machen sich im Alltag schmutzig, sei es als Hausfrau und Mutter oder in diversen anderen Jobs und laufen nicht den ganzen Tag im feinen Zwirn herum!

Ich hasse dieses Klischeedenken hier, schraubt mal eure Gedankenwelt 30-40 Jahre vor, ihr lebt noch in ganz anderen Zeiten!

16.12.2018 um 12:22  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 11       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben