Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
JoyceTV78
JoyceTV78 (41)Transvestit

Zarterdwt
Zarterdwt DWT (Damenwäscheträger)

Maikemitze
Maikemitze (26)Keine Angabe

GummiSissyDoll
GummiSissyDoll (53)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: E- Autos der Flopp


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 19       nächste Seite » wechsle zu
Von swexxxxx
291 Beiträge bisher
E- Autos der Flopp

E - Autos halte ich für den Flopp des Jahrhunderts.

E- Autos sind in der Anschaffung viel zu teuer. Akkus sind viel zu teuer in der Herstellung, aufwendig und sehr umweltzerstörend.

In Südamerika werden ganze Landstriche unwiderbringlich zerstört bei der Gewinnung von Lithium.

Die Akkupacks sind sehr teuer, aufwendig in der Herstellung, umweltbelastend bei der Herstellung und Entsorgung. Manche brennen sogar ab.

Kurze Reichweiten, lange umständliche Ladungsabläufe. Hilfe wo ist die nächste Steckdose?

Das Stromnetz wird immer mehr belastet, der Strom wird knapper und teurer und immer mehr Atomkraftwerke müssen gebaut werden obwohl die Langzeitprobleme mit radioaktiven Abfällen nicht ausreichend erkannt sind und in den Griff zu bekommen sind.

Der Diesel, jetzt mit aufwendigen Abgasfiltern und kleine Benziner wären da sinnvoller gewesen.

Aber nein die Autolobby braucht ein neues Spielkind und es wird mit allen Kosten durchgezogen.

Da ist mir der Kleinwagen als Benziner lieber und bei meinem Womo gibts ehe nur die Dieselvariante.

Und Harley mit Elektromotor ? geschenkt.

Sehe es an meinem Elektrorad. 2500eu in der Anschaffung, das Akkupack kostet 650 eu und ist auch nicht auf Dauer haltbar.

12.06.2019 um 8:59  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Seexxxxxxxxxx
1075 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

Momentan ist das E-Auto noch nicht perfekt überzeugend. Nun ist die Frage, wie lange dauert es noch bis zur Feststoffbatterie? Damit kommt der Durchbruch - weltweit.

12.06.2019 um 9:23  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
950 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp



Meinst du wirklich die Zukunft heißt "Karrenbauer"?

Eher nicht!

12.06.2019 um 9:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Corxxxxx
340 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

Die sollten lieber auf die Brennstoffzelle wechseln, das hätte dann noch den Charm, dass viel Arbeitsplätze in dieser Industrie erhalten werden.

12.06.2019 um 9:38  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Seexxxxxxxxxx
1075 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

China hat mit seiner Quote für Elektroautos die ganze Branche unter Druck gesetzt. Und die Brennstoffzelle war einfach noch nicht weit genug, sondern noch weiter weg vom Massenmarkt. E-Autos dagegen gibt es jetzt schon ab 16.000 €. Letztlich könnte aber auch die Brennstoffzelle ihren Markt finden - wäre wünschenswert.

12.06.2019 um 9:44  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von yilxxx
70 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp



man muss abwarten was die Zukunft bringt

*yilmax 2 punkt 0*

12.06.2019 um 9:51  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von julxxxxx
297 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp



Mittlerweile ist der Klimawandel zu einer Bedrohung geworden bzw. aufgebaut worden, die ein paar Störfälle und auch das Endlagerungsproblem wie Peanuts erscheinen lassen.
Speziell die Grünen müssten sich mal entscheiden, woran die Welt denn nun genau und als erstes zugrunde gehen wird.

12.06.2019 um 9:54  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Seexxxxxxxxxx
1075 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp



Genau das ist auch die Hoffnung für die Feststoffbatterie. Höhere Reichweiten und Ladezeiten von 5 Minuten.

Fortschritte werden gemacht:
2018 "Jülicher Wissenschaftler haben ein neues Konzept für Feststoffbatterien vorgestellt, das zehnmal größere Ströme beim Laden und Entladen erlaubt als in der Fachliteratur bislang beschrieben. Die Verbesserung erzielten sie durch eine gezielte Materialwahl. Alle Komponenten wurden aus Phosphatverbindungen gefertigt, die chemisch und mechanisch sehr gut zusammenpassen."

"Als stabiles Trägermaterial dient der feste Elektrolyt, auf den die Phosphat-Elektroden beidseitig per Siebdruck-Verfahren aufgetragen werden. Die verwendeten Materialien sind recht preisgünstig zu haben und relativ leicht zu verarbeiten. Anders als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien kommt die neue Feststoffbatterie zudem weitgehend ohne giftige oder bedenkliche Stoffe aus."

Toyota will das angeblich sogar schon 2020 an den Start bringen - sehr ambitioniert. Hätte die deutsche Autoindustrie nicht eindeutig den Hebel umgelegt, so wäre die Zukunft der ganzen Industrie hier in Deutschland auf dem Spiel gestanden.

12.06.2019 um 9:55  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von swexxxxx
291 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

E - Autos also nur etwas für Reiche.

Der kleine Mann/Frau fällt also hinten runter und darf nur noch Bus / Bahn fahren. Soviel also zu Individualsystem.

12.06.2019 um 10:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 19       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben