Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
AgnesTv
AgnesTv (40)Transvestit

LadySalome
LadySalome (49)weiblich

HH_Bi_feti
HH_Bi_feti (41)DWT (Damenwäscheträger)

dwtnylon6
dwtnylon6 DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: E- Autos der Flopp


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 21       nächste Seite » wechsle zu
Von nicxxxxxxxxx
442 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp


Richtig.

Ich habe in einem anderen Forum-Thread gelesen, dass TV's intelligenter sind als andere Leute. So können Sie folgende Berechnung für sich selbst durchführen ...

10,2 kWh = Energie im Durchschnitt 1 Liter Kraftstoff (d.h. 9,7 kWh Energie in 1 Liter Benzin, 10,7 kWh Energie in 1 Liter Diesel)
10 l / 100 km = durchschnittliche Fahrzeugeffizienz
15000 km / Jahr = durchschnittliche Gesamtstrecke pro Fahrzeug
1,2 Milliarden = PKW + LKW in der Welt
(1) Mathematische Frage 1: Schätzen Sie die Gesamtenergie (kWh), die benötigt wird, um alle Autos der Welt 1 Jahr lang anzutreiben.

Wenn alle Autos elektrisch wären, würden sie nur die Hälfte dieser Energiemenge benötigen (d.h. im vgl sind Elektromotoren doppelt so effizient als Benzin-/Dieselmotoren).

6 MWh = Strom (Energie) pro Jahr, der heute vom Durchschnittshaushalt verbraucht wird (13 MWh in den USA, 4 MWh in Europa, 1 MWh sonstige)
1,2 Milliarden = Haushalte in der Welt
(2) Mathematische Frage 2: Schätzen Sie die Menge an elektrischer Energie, um die Weltbevölkerung 1 Jahr lang zu versorgen.

(3) mathematische Frage 3: Wie viel mehr Strom müsste die Welt in Anbetracht Ihrer obigen Antworten erzeugen, wenn alle Autos auf der Welt elektrisch wären ?

Hinweis: es ist ungefähr dreifach.

Fazit: Wenn nicht jemand die Kernfusion erfindet, fürchte ich, dass E-Autos nur für die Reichen (oder für LKWs, und öffentlicher Verkehr) sind.

12.06.2019 um 12:55 Profil eMail an nica_nilssenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Molxxxxxxx
0 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

Solange die Politik mir vorschreiben will was ich fahren soll, werd ich mein alten 18 Jahre altes Auto solange fahren bis der TÜV uns scheidet.

12.06.2019 um 13:56 Profil eMail an Molli555TVEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von nicxxxxxxxxx
442 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp


Öl und Gas machen 70% der norwegischen Exporte und 25% des BIP aus. Vielleicht hat ihnen die Konkurrenz nicht gefallen ? Möglicherweise Sabotage ? Ich denke, die Wikinger können sehr rachsüchtige Menschen sein (quelle: ich bin ein Wikingerin).

12.06.2019 um 13:57 Profil eMail an nica_nilssenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sopxxxxxxxxxx
216 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

Seit Jahren verpufft der überschüssige Windstrom ungenutzt in den Leitungen.
Hätte man schon längst Wasserstoff raus produzieren konnen,
für Uschi's U-Boote in Wilhemshaven, ... ach, die laufen ja nicht !

Die Japaner bauen jetzt was "deutsche Ingeneure" nach der Energiekrise festgestellt haben.
Die Motoren direkt am Rad.

Der Rezo macht das richtig, das er garnicht mit den Politikbonzen spricht.
Letztendlich kommt der Fortschritt aus dem Ausland, siehe DieselGate, Glyphosat ect..

Zum Glück sind wir nicht allein.


die - energiegewendete - Mia


fitPC2 in use
GuerillaPV on the wall

PS:Erdgastanks sind auch schon explodiert

12.06.2019 um 13:58 Profil eMail an SophisticatedEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Golxxxxxxx
631 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

Hätte ich das nötige "Portogeld" im Geldspeicher, würde ich mir erstmal als Steigerung zu meinem chinesischen ( woher auch sonst )Elektroroller den niedlichen Renault TWIZY kaufen. Es ist einfach schön zuhause tanken zu können und noch angenehmer wird's in Tiefgaragen wenn möglich viele dort abgasfreie Schopper beim shoppen auch gleich noch in guter Luft Strom mittels Kabel shoppen. Aldi macht's doch zum niederknien schon vor bei einigen Filialen. Einfach super ohne Super.

Wenn der Mensch Technik nutzt, ist doch für so einige Steinzeitler immer irgendwas schädlich bis zum Weltuntergang - was soll's also mit der Akkukritik. An Windrädern wird doch inzwischen auch nur noch herumgenörgelt ( Insekten- und Vögleingemetzel und Landschaftsverschandung und und und ) . Stromleitungen bringen auch den Strahlentod - sowohl von unten als auch von oben. Manch grüne Landeier können von mir aus den Mars terraformen und sich dort eine bessere Welt ökologischvegan erschaffen ohne Hilfe von ganz oben.

LEBT ALLE LANG WIE AUCH IMMER !

PS: Trotz Liebe zu Elektrofahrzeugen liebe ich dennoch die so unangenehm benzinfressenden alten US V8 Blubbercars !!!
KANN DEN LIEBE SÜNDE SEIN ???

12.06.2019 um 15:34 Profil eMail an GoldenladyEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Latxxxxxxxxx
17 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp

E Autos gibts nur um den Leuten Gutes Gewissen für die Umwelt einzureden.
Keiner will sie wirklich haben. In der Autoindustrie sitzen doch überall Ölmultis drin. Und die oberen der Autoindustrie bei den Ölkonzernen. Solange es Öl gibt wird sich niemals das E Auto durch setzen. Sonst würde sich die ja selbst den Geldhahn abdrehen.

12.06.2019 um 15:46 Profil eMail an LatexTVPetraEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Traxxxxxxxxxxxxxx
326 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp



Dachte man(n). Bis dann die Chinesen mit der Idee einer Quote einer ganzen Industrie .... Die Chinesen haben so gar keine Lust darauf abhängig zu werden von Saudi-Arabien!

12.06.2019 um 16:15 Profil eMail an TransparentMirrorEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von nicxxxxxxxxx
442 Beiträge bisher
re: E- Autos der Flopp


Es wird oft übersehen, dass 70% der weltweiten erneuerbaren Energieerzeugung aus Wasserkraft (Wasserturbinen) stammt. Nur 16% stammen von Windturbinen. Noch weniger aus der Sonne (6%).

In Deutschland wird trotz zahlreicher Flüsse und großer Landfläche relativ wenig in Wasserkraft investiert. z.B. Spanien (das nur 50% der Bevölkerung Deutschlands hat und nicht nicht viele Flüsse) erzeugt mit Wasserkraft 50% mehr Strom als Deutschland.
Deutschland ist jedoch weltweit führend bei der Stromerzeugung aus Biomasse (29% der deutschen erneuerbaren Energien).

=> Bei der erneuerbarer Stromerzeugung, arbeiten die meisten Länder lieber mit Wasser, wohingegen die deutsche Bundesregierung lieber mit Scheiße arbeitet ...
... das scheint im Einklang mit ihren anderen Richtlinien zu stehen ...

12.06.2019 um 17:08 Profil eMail an nica_nilssenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 21       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben