Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
SweetTgirl
SweetTgirl (29)Transvestit

JasminValeri
JasminValeri Transvestit

Angelina1951
Angelina1951 (68)Transvestit

sweetchilli
sweetchilli (31)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Der Begriff "Transsexuell von Mann zu Frau"


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 7       nächste Seite » wechsle zu
Von rolxxxx
1880 Beiträge bisher
re: Der Begriff "Transs**uell von Mann zu Frau"



Der erste Teil zeigt halt die Denkweise gewisser Leute hier. Ist ja ok.

dazu gibt es ja zu sagen:

Ich hab das mal verglichen mit einem TV/TS, dem man versucht das Kinder kriegen beizubringen.

12.06.2019 um 13:40 Profil eMail an rolibubEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von rolxxxx
1880 Beiträge bisher
re: Der Begriff "Transs**uell von Mann zu Frau"



Jetzt sei halt nicht zu streng mit mir. Du weißt doch, daß ich früher ganz gern mal einem Ladyboy (MzF) am Zipfelchen gezogen hab. Habe doch gar nix gegen die. Nur seh ich halt die Fakten

Gibts doch ganz hübsche Exemplare.

P.S: So das Wetter ist zu schön für Travesta allein. Bye

<img src=" ; border="0" width="750" height="563" />

12.06.2019 um 13:48 Profil eMail an rolibubEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Alexxxxxxxxxxx
1571 Beiträge bisher
re: Der Begriff "Transs**uell von Mann zu Frau"

Warum sollte sich das Welt-Denken bitte schön wegen uns paar etwas anders Denkenden oder Fühlenden ändern?
Bis heute ist mir nicht bekannt das sich zwei Zipfel ob Menschlich oder Tierisch Fortpflanzen können. Da es nun mal ( so scheint es zumindest) einen unterschied geben muss, und dieser eben seid Vielen Jahrzehnten so benannt wurde, also Männlich und Weiblich. Ich verstehe ja, das man sich in vielen dingen lieber etwas anderes wünscht, oder gewünscht hätte. Nur sollte man sich nicht viel mehr damit beschäftigen wie man selbst in dieser Welt, wie sie nun mal ist, zurecht findet? Als immer nur zu erwarten das die anderen sich ändern? Es gibt wege und lösungen an mass. Man muss sich nur darauf einlassen, und sich selber mal bewegen. Dann wird man auch von den anderen recht schnell so gesehen wie man es möchte. Mich hat es nicht gestört als Trans**uel Mann zu Frau betitelt worden zu sein. Ich wusste ja das es nicht ganz richtig ist, aber warum sollte ich mir da einen Kopf drüber machen, hätte mir das geholfen? Nein hätte es nicht.
Ich habe es so hingenommen und habe für mich das heraus genommen was mir geholfen hat, und siehe da, ich wurde von allen nach kurzer Zeit akzeptiert und gefördert, so das ich meinen neuen weg gehen konnte. Gewisse dinge sind nun mal so schnell nicht zu ändern. Das braucht wohl noch viele Jahrzehnte, solange wollte ich aber nicht warten. Wenn jeder in seinem Umfeld nur mit kleinen schritten vorrangeht und den anderen zeigt das auch wir menschen sind wie alle anderen, dann wird es immer besser werden. Mit dem Kopf durch die Wand, hat selten jemandem geholfen. Steter tropfen höhlt den Stein.

12.06.2019 um 14:17 Profil eMail an Alexandra_2016Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sarxxxxxx
1000 Beiträge bisher
re: Der Begriff "Transs**uell von Mann zu Frau"



Ich denke auch Transfrauen und Transmänner, die noch auf dem Weg sind haben ganz andere Probleme als Begrifflichkeiten siehe Novelierung des TSG oder Probleme bei der Leistungserstattung durch die KK.
Da stellen sich doch im praktischen Leben durchaus gravierendere Probleme, die an der gesellschaftlichen Akzeptanz und Unterstützung zweifeln lassen.



12.06.2019 um 14:26 Profil eMail an Sarah_xxlEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 7       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben