Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
MARLENE_LADY
MARLENE_LADY Transvestit

Marlene_Berlin
Marlene_Berlin (49)weiblich

anjabilove
anjabilove Transvestit

manfred555
manfred555 (62)CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Verraten im Geschäft


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 5 / 8       nächste Seite » wechsle zu
Von chrxxxxxxxx
1915 Beiträge bisher
re: Verraten im Geschäft

Bei meinen Kunden kam das immer ganz witzig an, wenn man mich als Frau mal in der Stadt sah, oder man erkannte mich nicht und fand es gut wenn ichs mal sagte.

26.06.2019 um 16:45 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Wobxxx
15 Beiträge bisher
re: Verraten im Geschäft



bestimmt als Prostituierte

26.06.2019 um 17:37 Profil eMail an WobbelEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sepxx
938 Beiträge bisher
re: Verraten im Geschäft



So oder so muss es der Arbeitgeber beweisen. Das kann mit Schwierigkeiten verbunden sein, wenn er damit Monate später angetanzt kommt. Falls er irgendwann auf die mutmaßliche Abmahnung zurückgreift, muss er auch noch beweisen können, dass diese berechtigt war.
Deshalb ist es auch oft nicht ratsam sofort gerichtlich gegen eine Abmahnung vorzugehen.

26.06.2019 um 18:49 Profil eMail an SepiaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
1915 Beiträge bisher
re: Verraten im Geschäft



Klar, wenn eine Firma über den sprichwörtlichen Jordan geht, dann finden die Qualifizierteren wohl schneller und unkomplizierter wieder eine akzeptable Anstellung
als die nur angelernten und eingearbeiteten.
Aber wenn Firmen der Garaus droht, dann sind das wohl eher Folgen von Spekulation, falschem Management oder Marktveränderungen -allgemeinem Konjunktureinbruch
bei den Größeren. In einem gängigen kleinem oder mittelständischen Unternehmen zählt der Service und ein korrektes Produkt/Dienstleistung die man einem zufriedenen Kunden verkaufen kann. Und wenn das nicht mehr reicht wird umfirmiert oder fusioniert und es werden neue Kunden und Märkte erschlossen.
Aber wegen der Erscheinung eines oder weniger Mitarbeiter in der Freizeit in diversen Umgebungen oder in ungewohnter Person würde wohl eher keine Firma einfach schließen müssen, totaler Quark.
Könnte man den Mitarbeitern auch so nicht vermitteln, nur bieder wie in der ..24-Werbung öffentlich zu leben nur um der Firma zugute zu tun und das im Jahr 2020 +
Wäre auch eine Aushebelung aller privater Sphäre und Rechte und käme wohl eher einer Sekte oder so gleich.


26.06.2019 um 22:21 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
1915 Beiträge bisher
re: Verraten im Geschäft



Geklont swind wir wohl alle nicht. Aber wenn Du einen Clown meinst
Den darf jeder zu Fassenacht machen, oder auch so mehr oder weniger bürgerlichen Humor haben nach Gemüt und Umgebung.
Siehst Du Dich denn als Clown, weil Du TS bist und entgegen Deinem angeborenen
Geschlecht den Alltag bestreitest

28.06.2019 um 9:43 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 5 / 8       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben