Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
claudia007
claudia007 (48)DWT (Damenwäscheträger)

Bethany
Bethany Transvestit

Lunahri
Lunahri (21)transsexuell

MaryHanna
MaryHanna CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: TS und Leidensdruck


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 7       nächste Seite » wechsle zu
Von _Lexxx
2082 Beiträge bisher
re: TS und Leidensdruck



Der Leidensdruck wird ja auch mit der Angleichung an seinem eigenen Geschlecht gemindert oder auch ganz aufhören.

Der Leidensdruck bei TS ist Hauptsächlich bevor man sämtliche Maßnahmen angegangen ist von Coming Out bis hin zur Hormonbehandlung und Namensänderung und (nicht bei allen) Operationen.

Der Leidensdruck ist kein bestehendes Merkmal was man für immer hat, darum gibt es genügend TS die keinen Leidensdruck haben. den hatten sie aber zuvor schon. wer keinen hatte war auch nicht TS und wollte einfach nur Brüste haben weil er keine Frau abbekommt.

15.08.2019 um 1:45  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TSCxxxxx
5 Beiträge bisher
re: TS und Leidensdruck

Hi Karmen,

nein, Leidensdruck muß natürlich nicht sein und kein Mensch wünscht sich das. Aber irgendwas treibt uns doch dazu zu versuchen eine Frau zu sein und nicht einfach ein Mann zu bleiben der sich daran erfreut sich ab und zu mal in eine Frau zu verwandeln. Irgendwas treibt uns vorwärts, wir wollen immer weiblicher werden, und wir sind erst zufrieden wenn wir vollständig als Frau leben, arbeiten... eine Frau sind. Das Leiden darunter das wir als Mann leben und das aber nicht wollen ist der Leidensdruck. Der ist aber nicht absolut negativ zu sehen. Ich merke an mir selbst welche Kraft mir der Leidensdruck im Hintergrund gibt, ich treibe mich zu Dingen die ich wenn ich ein Mann wäre niemals in Betracht ziehen würde. Ich denke wer würde sich freiwillig für 150-200 Stunden einer Nadelepilateurin ausliefern?
Das ist jetzt meine eigene Definition von Leidensdruck, jede/r mag sich seine eigene Definition dazu machen und ich denke das es da gravierende Unterschiede geben wird.

LG an Euch alle
Claudi

15.08.2019 um 2:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Huexxxxxx
80 Beiträge bisher
re: TS und Leidensdruck

Leidensdruck...was ist das
Ist es das vor dem Spiegel stehen und das verzweifeln was man jemanden sieht der man nicht ist...
Jeden Morgen einen bärtigen Mann im Spiegel sehenund nach selbst so gründlicher Rasur Nachmittags das selbe
Ein Leben lang eine Rolle spielen und nie die wahre Person sein zu dürfen
Sich ein Leben lang verstcken zu müssen und ständig von der Angst begleitet entdeckt zu werden
Die Angst alles im Leben zu verlieren das einem wichtig ist
So verzweifelt zu sein das man jeden Funken Lebenswillen verliert
Und und und
Ich denke das sind Teile des Leidensdruck den ich keinen Menschen wünsche

15.08.2019 um 5:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Irixxxxx
7280 Beiträge bisher
re: TS und Leidensdruck

Zum Teil schon eigenartige Argumentationen.
Seit ich meine Transition vollendet habe, ist mein Leidensdruck weg.

15.08.2019 um 7:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 7       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben