Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
DWT_Nancy
DWT_Nancy DWT (Damenwäscheträger)

yersinia
yersinia weiblich

Silke_sn
Silke_sn (41)Transvestit

bestringen
bestringen (62)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Welche Methoden zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Glexxxxx
128 Beiträge bisher
Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Seid gegrüßet, da es für mich nun unmittelbar bevorsteht und ich mich daher mehr mit dem Thema Hormonen befasse, fragte ich mich, auf welche Weise Andere Hormone (Östrogen im speziellen) einnehmen beziehungsweise, was der Arzt versuchte euch auf zu schwatzen. Denn mich beschleicht der Eindruck, dass sie versuchen, einem Tabletten aufzudrängen, weil es das Einfachste ist. Schaut man sich jedoch Vor- und Nachteile der etwaigen MetHo*** an, so scheint es dringlichst ratsam zu sein, Tabletten mit allen Mitteln zu vermeiden. Sie sind sehr anstrengend für die Leber und es scheint, als wenn ein guter Teil des Hormons bereits in der Leber verpufft ehe es das Bl** wirklich erreicht. Hormonpflaster und Gels erscheinen mir viel besser. Sie gehen direkt durch die Haut ins Bl** und entlasten die Organe. Es kann eventuell zu Hautreizungen kommen. Aber meine Haut ist groß und man kann immer ausweichen und ich denke ich habe lieber etwas Rötungen als in 3 Jahren meiner Fettleber zu erliegen. Was denkt ihr? Ich habe Angst, dass es Probleme geben wird, weil die Ärzte mir stereotypische MetHo*** (Pillen) aufzwingen könnte und ich abgewiesen und geschunden werde, weil ich einen eigenen Wunsche habe.

24.07.2020 um 14:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Glexxxxx
128 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Hm, das klingt überraschend positiv. War das denn deine Wahl? Oder wurde es von dir einfach erwartet, dass Du Tabletten nimmst und keine andere Wahl triffst?

24.07.2020 um 14:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sklxxxxxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Hallo. Ich nehme seit ca. 4 Jahren Hormone und habe meine Methodiken mehrfach gewechselt. Angefangen hatte ich mit Cyproteronacetat 100mg und Östrogen-Tabletten. Bin dann von den Ö-Tabletten auf Gel umgestiegen weil ich gehört hatte dass die Wirkung besser ist. Von Cypro bin ich mitlerweile auf Leuprorelinacetat umgestiegen, um genau zu sein Trenanton (3-Monats Spritze) und von Gel auf Pflaster. So muss ich bei Beidem nicht mehr allzu oft dran denken dass ich das nehmen muss, bin da etwas "schlampig". Meine Werte sind super, sowohl T und Ö als auch Leberwerte :) Wenn noch fragen bestehen zu irgendwelchen Medikamenten die ich nehme einfach nachfragen :) Gruß, Somakia

24.07.2020 um 14:51  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 9ofx
332 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Ich sehe das ähnlich. Gerade zu Beginn und bei der von dir angegebenen Dosierung sind Tabletten völlig okay.

24.07.2020 um 19:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lenxxx
25 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Huhu.. Also, wenn die Laborwerte aus der Norm abweichen ist es bereits zu spät und Nebenwirkungen sind nicht zu heilen. Die Leber regenerien sich.z.T. bei einem Unfall teilweise wieder. Bei den Nierenwerten ist ein schlechter Wert Ende der Fahnenstange, wobei die Nieren von alleine um ca.1% ihre Leistung verliert. Nimmst du Hormon Tabletten oder Gel, so wird man in Alter mit der Nierenfunktion probleme bekommen. Das hat mir neulich ein "ehrlicher" Arzt erzählt. Viel Erfolg

24.07.2020 um 19:20  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Glexxxxx
128 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Nun ja, welcher alte Mensch hat schon vollgesunde Nieren? Ich denke, wenn man etwaige Laster wie Rauchen, Alkohol etc. ablegt, so kann man die milde Belastung der Hormone sicher gut wegstecken.

24.07.2020 um 19:24  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Secxxxxxxxx
5 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Ich nehme Estreva 0,1% Gel + täglich 1/4 50mg Tablette Cyproteronacetat. Mit dem Gel bin ich bisher sehr zufrieden.

24.07.2020 um 21:38  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von t_lxxx
9 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Meine Ärztin hat gar nicht versucht mir Tabletten zu geben (Östrogen). Sie meinte dass Hormone über die Haut viel besser aufgenommen werden. Dabei gab sie mir die Wahl zwischen Pflaster und Gel. Ich habe mich für's Pflaster entschieden (Estradot 100) und bin sehr froh darüber. Ich dachte zuerst an ein Riesending, aber die sind ganz klein und stören kein bisschen, man vergisst die völlig. Selbst im Sommer kein Problem da sie sowieso in die Hüftgegend müssen kann man die gut verstecken. Kann ich nur empfehlen. Dazu habe ich noch Testo-Blocker (Androcur-10). Hier nehme ich das Risiko mit der Leber halt einfach auf mich (natürlich immer mit regelmässiger ärztlicher Kontrolle!).

24.07.2020 um 23:53  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von liexxxxxxxx
461 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Ich habe Östrogentabletten nicht vertragen, wechselte dann zu Arzt,der da***s noch mit den Jenapharm Injektionen arbeitete. Mittlerweile nehme ich die Injektionen aus St. .Ärztin in Oberungarn. Dadurch werde ich schön wie Kristina.

25.07.2020 um 0:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Glexxxxx
128 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Das klingt gut. Hast Du Reizungen oder Ähnliches erfahren durch die Pflaster?

25.07.2020 um 0:39  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von t_lxxx
9 Beiträge bisher
re: Welche MetHo*** zur Hormoneinnahme wurden euch empfohlen?

Nei, überhaupt gar nichts (und ich hab sonst Hautprobleme). Ich spüre absolut nix dass da ein Pflaster drauf ist, hält auch wunderbar, fällt nicht ab, auch nicht mit lange duschen oder baden. Ich habe deshalb einen Alarm im Handy ansonsten würde ich es vergessen zu wechseln (zwei mal wöchentlich), dauert 10-15 Sekunden . Bin froh hab ich nicht das Gel zum Einschmieren genommen (was täglich zu tun ist).

25.07.2020 um 2:24  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben