Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
_MagdaLena_
_MagdaLena_ (37)transsexuell

puccini22
puccini22 (37)Paar

TSMartina68
TSMartina68 (53)CD (CrossDresser)

Trappy83
Trappy83 (38)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Antagonismus


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von stexxx
128 Beiträge bisher
Antagonismus

Es lohnt gelegentlich die Theorien Adornos antagonistisch zu betrachten. Theorien die im 20sten Jahrhundert neu betrachtet werden sollten. Theorien die in einer Schattenzeit des 19zten Jahrhunderts ihre Ursprung fanden. Adorno hatte die Idee, das darauf geachtet und hingearbeitet wird, dass so etwas wie Pluralität, eine Assoziation freier einzelner Menschen doch einmal möglich wird. Angesicht der CSD Jahreszeit könnte es angebracht sein, darüber nachzudenken. Die Frage ist daher: Wie ist es zu bewerten ist, das eine Gemeinschaft die immer wieder Akzeptanz, Anerkennung und Respekt einfordert, genau dieses, anderen Gruppierungen vorenthält? Warum also fordert Allgemeinheit, das alle so sind , wie Allgemeinheit eben ist ist. Protagonist und Antagonist im ständigen Disput. Das zwar alle eine Gemeinschaft fordern, jedoch kein oder kaum Platz für freie Menschen vorhanden ist? Respekt vor dem Recht des Anderen bedeutet Frieden. Benito Juarez Zum Verstehen der "Dreifaltigkeiten" des Verstehens gibt es an anderer Stelle Möglichkeiten.

13.07.2021 um 0:46  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
2134 Beiträge bisher
re: Antagonismus

Das klingt etwas unklar, was meinst Du in etwa konkret damit

13.07.2021 um 8:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Thexxxxx
770 Beiträge bisher
TheresaC
re: Antagonismus

Amen.

13.07.2021 um 9:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Antagonismus

Leider ist deine Argumentation hier nicht ganz schlüssig. Denn Erfahrungen mit der übersteigerten Selbstverwirklichung haben wir hier im Westen ja bereits in den späten 1960er und den 1970er machen dürfen. Dort wurde ja das hohe Lied der Individualität gesungen welche sogar noch sozial sein sollte. Am Ende wurden aus den ach so toleranten, sozialen Vertretern dieser Hippiezeit dann Karrieremenschen, welche dann selber hunderte von Wohnungen besaßen und diese gerade eben nicht zu niedrigen Preisen vermarkteten. Entgegen ihrer Schwüre als sie ja selber noch arm waren. Tja, jedes Ding hat eben so seine 2 Seiten, mindestens nicht wahr...

13.07.2021 um 17:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1281 Beiträge bisher
[Beitrag nur für Mitglieder sichtbar]

*HINWEIS* Dieser Beitrag ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Klicke Hier: www.travesta.de/index.php/community.html?do=edit&what=enter *HINWEIS*

13.07.2021 um 18:32  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
969 Beiträge bisher
re: Antagonismus

Ich denke auch Step das das hier zum Rohrkrepierer zu werden droht. Vielleicht solltest Du, wenn Du ein Thema aufbringst, es so formulieren das die meisten Leute etwas damit anfangen können. Etwas konkreter wäre gut.

13.07.2021 um 18:51  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
128 Beiträge bisher
re: Antagonismus

Auch lediglich nur eine Sichtweise Donata. Es gibt auch Meinungen, die Aussagen, das der Mensch an sich, nicht in der Lage ist die Wahrheit zu erkennen. Warum und worüber also, wird dann ständig gestritten und herabgesetzt. In einer Gemeinschaft, die weniger bittend, eher Anerkennung, Respekt und Verständniss fordert. Wahrhaftigkeit ändert sich auch mit der Betroffenheit.

13.07.2021 um 19:21  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gudxxxxxx
114 Beiträge bisher
[Beitrag nur für Mitglieder sichtbar]

*HINWEIS* Dieser Beitrag ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Klicke Hier: www.travesta.de/index.php/community.html?do=edit&what=enter *HINWEIS*

13.07.2021 um 20:56  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1281 Beiträge bisher
[Beitrag nur für Mitglieder sichtbar]

*HINWEIS* Dieser Beitrag ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Klicke Hier: www.travesta.de/index.php/community.html?do=edit&what=enter *HINWEIS*

13.07.2021 um 21:05  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gudxxxxxx
114 Beiträge bisher
[Beitrag nur für Mitglieder sichtbar]

*HINWEIS* Dieser Beitrag ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Klicke Hier: www.travesta.de/index.php/community.html?do=edit&what=enter *HINWEIS*

13.07.2021 um 21:08  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stexxx
128 Beiträge bisher
re: Antagonismus

Es ist so ! Der Mensch kann Wahrheit erkennen, jedoch nicht DIE Wahrheit. Wahrnehmungen sind grundsätzlich, als Subjektiv zu betrachten. Erst unter hinzuziehen anderer Faktoren, kann sich der Mensch an DIE Wahrheit annähern.

13.07.2021 um 21:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
757 Beiträge bisher
re: Antagonismus

Dass du mir da aber nicht den Step unterschätzt! Der versteht das nämlich durchaus.

13.07.2021 um 21:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
969 Beiträge bisher
re: Antagonismus

Laut der Stanford Encyclopedia of Philosophy, einem Nachschlagewerk zu philosophischen Themen, gilt als wissenschaftliche Wahrheit, was objektiv, durch Nachweise belegt und (im Idealfall) allgemein akzeptiert ist. Subjektive Wahrheiten hängen hingegen von persönlichen Meinungen und Perspektiven ab. Genau hier liegt die Herausforderung, insbesondere für Marken, die steuern möchten, welche Informationen online über ihr Unternehmen verfügbar sind.

13.07.2021 um 21:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben