Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
adine_N
adine_N Transvestit

cossi
cossi DWT (Damenwäscheträger)

MrDaniela
MrDaniela (67)Transvestit

Jenny_cd
Jenny_cd CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 4       nächste Seite » wechsle zu
Von Darxxxxxxxxx
450 Beiträge bisher
Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Hallo Ihr Lieben ist Euch schon mal aufgefallen, daß hier ein bedingungsloser Zusammenhalt herrscht ? Alle für eine(n) und eine(r) für alle *Ironie off* Nein, so ist es nicht Fakt ist hier kommen viele Facetten zusammen: - Fetischorientierte Menschen (die sich als "DWT" oder "CD" bezeichnen) - Personen mit einer wie auch immer ausgeprägten weiblichen Identität (die sich als "TV" bezeichnen) - Menschen die sich mit ihrem angeborenen Geschlecht nicht identifizieren können (die sich als "TS" bezeichnen) - Und Personen die an mindestens einer der o.g. irgendein Interesse haben (Bio Herren und Bio Damen) Wo so viele unterschiedliche Facetten aufeinander prallen ist eben ein gewisses Maß an Akzeptanz gefragt. Nach Toleranz und Akzeptanz heulen kann jede(r) - das ist keine Kunst. Doch ist man auch bereit Akzeptanz zu bieten ? Auch gegenüber denen man sich nicht zugehörig fühlt ? Nein, das können hier die wenigsten - sei es im Forum, im Chat oder sonstwo auf Travesta. Warum ist das so ? Wie siehst Du das ? Und wo positionierst Du Dich ? Bist Du tolerant ? Bist Du es wirklich ???

13.01.2022 um 10:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sisxx
19 Beiträge bisher
Sissa
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Nicht zu vergessen "Androgyne" und "nicht binäre" ;) Ich habe für mich rausgefunden das Toleranz so einfach sein kann wenn man Aufmerksam und reflektiert durch das Leben geht und nicht Teil dieser leider weit verbreiteten Empörungs-Mentalität ist. Besonders in einer Gemeinschaft wie LGBTQIA+ wünschen wir uns die Toleranz von ausserhalb um (einfacher) akzeptiert werden zu können und das geht am besten wenn einfach jeder bei sich anfängt :)

13.01.2022 um 10:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Eilxxx
489 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Da hast du sicherlich recht Nur wirst du kaum was ändern, egal wieviele *Aufrufe* du hier startest Entweder konsequent sein, und hier das Profil löschen, oder es eben so nehmen wie es ist

13.01.2022 um 10:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Helxxxx
26 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Du solltest Dir ernsthaft überlegen ob ein solches zusammengewürfeltes Forum die richtig Plattform ist für Deine Ausführungen. Da das hier richtig anonym ist, ist alles ernsthafte usw. Zum scheitern verurteilt. Leider kann ich aber auch nicht sagen wo man Deine Sache ernsthaft los werden kann. Liebe Grüße Helen

13.01.2022 um 10:29  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Chrxxxxxx
29 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Allerdings muss man auch sagen, das hier Leute hier oft Akzeptanz fordern aber selbst etwas anderes wollen, bzw. Mehr wollen. Auch wenn ich eine der aufgezählten Gruppen akzeptiere, heißt das nicht, das ich mit jeder Person dieser Gruppe und Bett hüpfen will. Oft wird aber gerade das gefordert, bzw. die Behauptung aufgestellt, du willst nicht mit mir poppen=du akzeptierst mich nicht, du diskriminierst mich. Also Akzeptanz und Offenheit ist wichtig, aber wird hier oft mit etwas anderem verwechselt.

13.01.2022 um 10:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dafxx
31 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Hab ich vorhin schon irgendwann gepostet Wenn der andre sich mit allen seinen Fehlern, die er noch besser kennt als ich, erträgt, warum sollte ich ihn nicht ertragen? Jean Paul Das ist für mich die Meßlatte - im täglichen Umgang und auch hier im Forum. Toleranz hört für mich dann auf, wenn a) mich jemand persönlich unter der Gürtellinie angeht oder b) versucht meine persönliche Freiheit innerhalb der Demokratiegrenzen einzuschränken oder c) jemand nicht lesen und/oder nicht verstehen kann/will (obwohl er die Fähigkeiten dazu hätte) oder d) jemand rassistisch, homophob, faschistisch, antisemitisch und/oder menschenunwürdig argumentiert bzw. Äußerungen von sich gibt. Dann endet bei mir das Verlangen danach, mich mit diesem jemand auseinanderzusetzen - und auch meine Toleranz. Bis dahin sind bei mir alle Personen jeden Alters, Hautfarbe, Religion und Geschlecht gleich und werden auch so behandelt - im positiven wie negativen Sinne. Und den Satz von Chrissy0x Also Akzeptanz und Offenheit ist wichtig, aber wird hier oft mit etwas anderem verwechselt. kann ich in diesem Zusammenhang nur unterstreichen.

13.01.2022 um 10:40  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Kimxxxxx
100 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Gleich mit schlechten Beispiel voran. Was mich hier auch stört sind Leute die mit Begriffen Umsich werfen mit ihrer Meinung nach einzig richtigen Definition der Begriffe dabei sind einige Begriffe und deren Bedeutung eben nicht eindeutig... So ist Diskriminierung vorprogrammiert. Genau wie in deiner Aufzählung hier. Danke dafür, du trägst deinen Teil dazu bei das es schlechter bleibt im Forum anstatt es zu verbessern was eigentlich der Sinn deines Beitrags ist. Du siehst also... Man kann hier schnell was falsch machen.

13.01.2022 um 11:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dafxx
31 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Na, da hast Du ja, m.M.n., direkt den Nagel von Trinity durch das 2 m dicke Holzbrett getrieben ....... Das ganze habe ich als Aufzählung gewertet - da hätte auch noch ein etc. etc. etc. folgen können. Vielleicht wäre das ja für Dich zufriedenstellender gewesen. Genau das, was Trinity damit aussagen wollte, nämlich Toleranz, nimmst Du zum Anlaß, dich an einer "Nebensächlichkeit" hochzuziehen und Ihr, m.M.n., ungerechtfertigter Weise "Diskriminierung" vorzuwerfen. Also - wer im Glashaus sitzt werfe den ersten Stein ......

13.01.2022 um 11:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Glexxxxx
842 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Du vergaßest die ambitionierten Trolle in deinem Ausgangsposting zu erwähnen.

13.01.2022 um 11:46  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dafxx
31 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Um mit Laura Paola zu sprechen: Danke für diesen wertvollen Beitrag.

13.01.2022 um 11:55  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
714 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Um Jemanden zu akzeptieren oder auch nur zu tolerieren, muss diese Person erst einmal ehrlich sagen, was und wer sie überhaupt ist. Man muss ja wissen, was da überhaupt akzeptiert oder toleriert werden soll. Und genau daran scheitert es meist schon. Ich habe hier z.B. schon öfter erlebt, dass TV Stein und Bein im Forum geschworen haben und regelrecht eine Hetzjagd organisiert haben, weil ihre Neigung angeblich nichts Se.xuelles hätte. In anderen Foren oder ´unter sich´ in Gruppen aber offen darüber berichten, wie stark se.xuell das alles ist. Gleiches gilt dann auch häufiger für das ` Outing´ gegenüber dem Partner oder der Familie. Auch da werden faustdicke Lügen aufgetischt. Und das ist eben übel. Diese Lügerei. Die kann ich nicht akzeptieren. Und empfinde schon gar kein Respekt.

13.01.2022 um 11:58  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sarxxxxxx
842 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Personen, die am meisten Toleranz für sich einfordern selbst wenig Toleranz gegenüber anderen zeigen. Das gibt einem zu denken

13.01.2022 um 12:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jasxxxxxxx
39 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Nun Anke, was Du schreibst ist in vielen Punkten korrekt oder zumindest kann man dem zustimmen. Was jedoch oft vergessen geht ist die Tatsache, dass eben viele gar nicht wissen "was" oder "wer" man überhaupt ist, bzw. sein möchte. Genau dieser Umstand macht es ja so schwer, emotionslose (also übertriebene Emotion) und faktenbasierte Diskussionen zu führen. Und nicht jede Person hier hat eine entsprechende Ausbildung dazu (mich eingeschlossen) um faktenbasierte Antworten zu geben und zu verfassen. Daher sind es mehrheitlich auch nur Meinungen und persönliche Ansichten. Umso mehr ist es wichtig, sich nicht gegenseitig zu belehren oder runterzumachen. Was die Lügerei betrifft, das stimmt, es ist furchtbar. Aber was erwarten wir von unserer Gesellschaft heutzutage ? Wir werden jeden Tag, jede Stunde und Minute belogen, egal woher und auch in jeglicher Ausprägung. Bitte nicht falsch verstehen, bin kein Verschwörungstheoretiker, glaube durchaus der Wissenschaft und lasse mich gerne eines besseren belehren, dann aber faktenbasiert und wissenschaftlich belegbar. Trotzdem werden wir von Personen in unserem Umfeld belogen, selbst die eigene Familie macht das, und selbstverständlich macht das die Politik genauso wie die Wirtschaft. Aber das sind ganz andere Themen, sorry für a little bit offtopic Und wenn jemand über sein eigenes Outing falsches erzählt, naja, was soll man dazu sagen. Klingt sehr nach Aufmerksamkeit und auch Bestätigung suchend.

13.01.2022 um 12:36  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
714 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Klingt erst einmal ganz versöhnlich. Darum habe ich dir auch gedankt. Aber wie ich schon schrieb, wenn neben der Lügerei dann noch wie irre auf anderen verbal herumgehauen wird, weil sie diese Lügen nicht schlucken, bekommt das noch eine zusätzliche, wirklich üble Qualität... . Das ist ja teils schon regelrecht Hetze. Aber na ja, ich will da jetzt nicht wieder mit anfangen. Ich persönlich habe eben ein Problem mit diesem Verhalten. Wenn einer einen Fetisch hat und dazu steht, habe ich damit aber kein Problem. Hatte ich auch schon häufiger geschrieben, was mir aber immer wieder wohl bewusst verdreht wird. Auch dieses bewusste ´Verdrehen´ ist eben schon wieder übel...

13.01.2022 um 13:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dafxx
31 Beiträge bisher
re: Der "bedingungslose Gemeinschaftsgeist" in dieser Community

Ist das nicht vielleicht ein bischen viel verlangt? Solltest Du nicht zuerst einmal jemandem das zugestehen, was er hier in seinem Profil, ist ja ein Mußfeld, angegeben hat? Ich werde bestimmt den Teufel tun und, weil Du es für DICH als wichtig erachtest, in jedem Thread meine Lebensgeschichte ausbreiten. Den Anspruch in allen Ehren ...... Das hört sich, für mich, stark nach eigener Erfahrung an, die Du hier dann "vielen" unterstellst - womit Du wahrscheinlich auch recht haben magst. Aber das gibt Dir, m.M.n., immer noch nicht das Recht, den Leuten abzusprechen wie SIE sich fühlen - das kann jede(r) nur selber für SICH entscheiden. Und auch jede(r) hat das Recht, seine Meinung zu ändern, oder? Wenn jemand dann wertneutral fragt, wann für andere die Grenze zwischen "Fetischismus" und "Transs**ualität" überschritten wird, wie aktuell in einem anderen Thread, dann finde ich es unpassend, derjenigen vorzuwerfen einen Bogen von CD (als das sie sich selber noch nicht einmal sieht) bis hin zu Post-OP zu spannen (was am Thema vorbeigeht). Ich glaube, das Du das ein bischen zu verspannt siehst. Wenn sich schon Wissenschaftler, die sich ständig damit beschäftigen, nicht einig sind, was TS GENAUist, woher Sie kommt bzw. wie sie entsteht, dann maße ich mir nicht an, das zu wissen ..... warum tust Du es? Warum dieses Linien ziehen, wo eigentlich Solidarität bzw. entspannter Umgang damit gefragt wäre?

13.01.2022 um 13:07  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 4       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben