Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Classymaria
Classymaria DWT (Damenwäscheträger)

Jessy_Bl4cK_Ang3l
Jessy_Bl4cK_Ang3l (23)CD (CrossDresser)

AlexaPink
AlexaPink DWT (Damenwäscheträger)

Transentina
Transentina (54)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: transsexuellen-Gesetz geändert


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 10 / 10   wechsle zu
Von Litxxxxxxxxxxxx
9 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

die gutachten werden nur von vereinzelten ärzten gefordert. medizinischer und rechtlicher weg sind definitiv getrennt.

03.07.2022 um 16:59    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Litxxxxxxxxxxxx
9 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

falsch... der ICD11 gilt seit 1.1. allerdings ist es den ländern die ihn nutzen überlassen ab wann sie dies tun wollen. vorraussichtlich wird uns der 10er noch länger erhalten bleiben 2. auch im 11er ist trans enthalten als gender incongruence und das in einer linie mit den paraphilien wie pädophilie. 3. wenn trans nicht mehr als krankheit gilt, muss die KK nichts aber auch rein garnichts mehr zahlen

03.07.2022 um 17:02    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zofxxxxxxxxx
65 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

Der vorliegende zu beschließende Gesetzesentwurf ist der Schwachsinnigste aller Zeiten! Verschachtelt, unübersichtlich, von Querverweisen überladen. Ich war bei uns im Landtag bei der Landtagserörterung auch mit dabei. Absolute Ablehnung in der vorgelegtren Version! Selbst namhafte Psychologen, die bei Anhörung dabei waren, lehnen diesen Entwurf ab. Er stiftet sehr viel Unruhe. Die einmzigsten die diesen Antrag explizit beführwortet haben, war ein regionaler Trans* - verein und der Bundesverband Trans. Dann lieber noch mit dem alten TSG weiter. Hier reicht es, wenn inhaltlich nachgebessert würde. Guckst Du hier: Genau um diesen Entwurf ging es! Ab dem Artikel 4, versteht das Gesetz keine transs**uelle Person mer ausreichend. Liebe Grüße

03.07.2022 um 19:11    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zofxxxxxxxxx
65 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

@Xenia Das F 64 und F65 ist ICD-10 -> ab Ende 2022 ist ICD-11 die gültige Variante des Krankheitskstaloges. Da taucht dies nicht mehr auf. Deswegen ist es keine Krankheit mehr. Nich ganz richtig. Es bestand die Hoffnung das mit dem ICD 11 Transs**ualität in die Dysphorien und Inkongruenzen übernommen wird. Hat aber Deutschland leider nicht übernommen. Es bleibt bei der F 64.0. Es wäre die HA 60 bis HA 62 geworden. Gernderdysphorie gibt es im ICD 11 D nicht. Wer etwas anderes weis, möge mir den Link, ggf per PN, zukommen lassen. Würde mir in unserer Transberatungsstelle sehr helfen.

03.07.2022 um 19:19    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von BiZxxxxxx
163 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

-> Ich war bei uns im Landtag bei der Landtagserörterung auch mit dabei. ???? Landtag ??? Ich finde mit dem asbach uralten TSG sollte definitiv Schluss sein. Ich brauche niemanden der mir bestätigt was ich bin … und ich bin definitiv nicht krank .. Nur weil man sich der typisch deutschen Regelungswut zugehörig fühlt und man sich nicht anpassen will, da man ja dann auch seinen Organisatorischen Status verliert, muss ich den längst fälligen Änderungen in dieser Hinsicht nicht entgegentreten… Und logisch sind die namhaften Psychologen dagegen, es geht um deren Einkommen.. ..

04.07.2022 um 7:28    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von holxxxxxxx
382 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

Vergangenes Jahr (2021) gab es bereits eine Abstimmung zum Selbstbestimmungsgesetz. Die Mehrheit der Abgeordneten sprach sich dagegen aus. Was nun geschehen ist, nämlich dasselbe Gesetz unter neuen Vorzeichen (der aktuellen Ampel -Regierung), zu implantieren, gleicht eher einem Putsch, denn einer demokratischen Entscheidung. Ich bin daher der Meinung, dass sie langfristig einen Backlash auslösen wird, denn einen wirklichen Schritt nach vorne. Mit persönlich ist es egal, denn wie Markus Ganserer bin ich körperlich wie juristisch ein Mann und gedenke daran nichts zu ändern (wie auch Markus Ganserer). Nichtsdestotrotz hege ich die Befürchtung, dass Lehmann und Pausfrau der LGBT-Szene keinen Gefallen getan haben. Den Betroffenen, welche ihre verfrühte Entscheidung womöglich bereuen könnten, erst recht nicht. 🤷🏼 Nichts für ungut. 🙋🏼🌻 Marla

04.07.2022 um 7:50    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zofxxxxxxxxx
65 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

BiZar_ina schrieb: -> Ich war bei uns im Landtag bei der Landtagserörterung auch mit dabei. ???? Landtag ??? Ganz richtig. Das war der thüringer Landtag. Es gab einen öffentlichen Teil (wo Verine, Organisationen, Psychologen usw.) sich mit einer entsprechenden Rede äußern konnte. und danach einen nichtöffentlichen Teil, wo die Abgeordneten beraten haben. Ich konnte vielleicht "Die Linke" und die "CDU" überzeugen, das wir auf alle Fälle eine Reformierung brauchen, aber nicht unbedingt in der Entwurfsform. "Die Grünen" wollten definitiv diesen Entwurf durchbringen. Gruß Rafaela

04.07.2022 um 19:01    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Schxxxxxxxxx
101 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

Alle Jahre wieder ... Erst wird aus Hernn Julius Frau Juliane, nach einem Jahr Divers Kim, noch ein Jahr später wieder Herr Willi ... usw. Warum nicht gleich Nummer 27378, dann braucht mann sich nicht die ewig neuen Namen merken. Und als Geschlecht sollte dann EGAL eingeführt werden um eine Zuordnung von Geschlecht und Namen nicht zu verwechseln. So langsam ist geht die Bildung in Ar.sch und mir geht es am selbigen vorbei. Armes Deutschland, als wenn es keine anderen Probleme geben würde ...

05.07.2022 um 9:44    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Cosxxxxx
37 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

Du siehst aber viel mehr als Frau aus als der Ganserer.

05.07.2022 um 20:29    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gisxxxxxxx
64 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

Das Transs**uellen Gesetz ist nicht geändert. Es wurden lediglich die Eckpunkte vorgestellt für ein Selbstbestimmungsgesetz. Man hofft einen Antrag für Gesetzesänderung dieses Jahr in den Bundestag einbringen zu können. Fakt ist, dass sich etwas tut. Ich hatte letztes Jahr auch gedacht mit der Vorname Personenstandsänderung zu warten, habe mich aber dann doch dagegen entschieden. Ich denke einen Schritt muss man tun, wenn er für einen wichtig und richtig ist. LgGisa

06.07.2022 um 4:48    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Plixxxxxxxxxxxx
225 Beiträge bisher
re: transs**uellen-Gesetz geändert

Gisa_Rebel, so sehe ich das ja auch, das man da erst mit mit der Vorname Personenstandsänderung sich entscheiden soll, wenn einem selbst das eigene Bauchgefühl sagt, wenn es für einem ja selbst wichtig - und richtig ist. Küsschen Chrissy !

06.07.2022 um 12:37    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 10 / 10   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben