Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
EllenCD
EllenCD CD (CrossDresser)

MediteraneSub
MediteraneSub Transvestit

Carole_TG
Carole_TG (49)Androgyn

Myriel
Myriel (33)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu
Von sofxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Wie kann ich damit umgehen? Gibt es unter euch welche, die diesen Weg mit allen Konsequenzen gegangen sind?

08.11.2014 um 10:50  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Thexxx
1676 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Meine Angetraute hat nur die ersten 4 Jahre mit verdient. Den Rest der Zeit war ich Alleinverdiener. 30 Jahre. Und ein Haus ab bezahlt, dazu noch zwei Kinder groß gezogen. Alles von meinem Gehalt finanziert.

08.11.2014 um 13:21  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von sofxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Sorry, ich habe mich wahrscheinlich nicht klar ausgedrückt. Also, ich bin transs**uell aber nicht geoutet. Der innere Druck wird bei mir immer größer und möchte eigentlich raus. Ich zögere aber aus den im Titel genannten Gründen mich meiner Familie, Umgebung und meinem Arbeitsgeber zu outen. Ich habe geheiratet, ein Kind in die Welt gesetzt und somit Verantwortung für andere Menschen übernommen und weiß nicht wie ich mit meiner Situation umgehen soll. Daher interessiert mich, ob es andere in vergleichbarer Situation gibt oder gegeben hat und wie sie damit umgehen bzw. umgegangen sind.

10.11.2014 um 8:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von silxxxxx
53 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung



Sich selbst zurücknehmen und um die Kinder kümmern!
Kinder sind das schönste und wichtigste auf der Welt!

10.11.2014 um 8:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von sofxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Hallo Sarah,
vielen Danke für deine ausführliche Nachricht/Antwort zu dem Thema. Auch für die Antwort von Jessy bin ich echt dankbar.
Ja, der Leidensdruck ist schon ziemlich groß, vielleicht aber noch nicht groß genug. Im Moment drehe ich mich mehr im Kreis als dass ich etwas entscheiden könnte.
Teilweise kann ich mich auch gar nicht mehr richtig auf meine Arbeit konzentrieren weil das Thema eigentlich immer präsent ist.
Ich arbeite in einem Schrott- und Metallrecyclingunternehmen, also eine durch und durch männlich geprägte Branche. Dort bin ich als Betriebsleiter und Prokurist u.a. für den reibungslosen Ablauf und für den Ein- und Verkauf zuständig. Dort könnte ich nach einem Outing sicher nicht mehr arbeiten. Das wäre aber auch nicht das schlimmste, ich denke ich könnte auch in einer andren Branche Arbeit finden, wenn auch nicht in leitender Stellung.
Es gibt auch nur wenige Ausnahmen der Kompensation, z.B. beim Sport wenn ich mich auf dabei auf bestimmte Sachen konzentrieren muss, dann tritt die Transs**ualität temporär in den Hintergrund.
Aber sie ist anschließend natürlich direkt wieder da.
Wahrscheinlich hast du recht und ich sollte mich mal an einen Therapeuten wenden.
Danke und liebe Grüße Sofie

10.11.2014 um 11:58  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lexxxx
1 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Hey Sofie,

so wie dir gehts mir auch...
Ich bin aber schon in einer Multifirma, wo das kein Thema wäre.
Mein Thema ist eher Familie, bzw. mein Kind.
Meine Frau akzeptiert mich als Frau garnicht - also hab ich die Entscheidung:
Mann und Familie haben oder Frau und alleine.
Beim Psychologen bin ich seit fast einem Jahr, aber eine Kernaussage von Ihm möchte ich hier gern wiedergeben:
"Die Entscheidung, welchen Weg man geht, kann man nur ALLEINE treffen!"
Der Psychologe kann dann den weiteren Weg begleiten, aber die Entscheidung kann dir niemals jemand abnehmen.

Hoffe das hilft n bissl.
Kiss Lexi

23.01.2019 um 20:01  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ladxxxxxxxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Ich war elf jahre alt als ich meinen eltern sagte das ich kein junge mehr sein möchte,,meine eltern und schwester haben cool reagiert,nur mein bruder hat am anfang komisch gemacht.
Jetzt mache ich was die meisten frauen machen,bin sekräterin
Habe war***einlich auch einen vorteil,habe mit 17 meinen weiblichen pass bekommen

09.10.2019 um 18:37  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von polxxxxxxxxxxxxxxxx
72 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Ich war da auch, wie mein großes VORBILD:




09.10.2019 um 22:11  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Anaxxxxx
349 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Respekt vor euch...
Ich könnte das nicht...meine Familie verlassen, auch wenn ich sehr gerne Anabella bin..
Hat wahrscheinlich auch damit zu tun, das sich meine Eltern früh scheiden ließen, bzw. meine Mutter abgehauen ist..
Vater zog mich dann alleine auf..
Daher möchte ich meinen Kindern ein anderes Bild geben.

Bewundernswert finde ich euch trotzdem, die den Mut haben sich zu outen..bleibt so wie ihr seid..oder sein möchtet..lg

10.10.2019 um 7:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von spoxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Familie, Kind, Haus, Arbeit, Alleinverdiener..!Verantwortung

Tja, liebe Sofie,
das habe ich alles jahrelang mit gemacht, wenn ich mich auch nicht als TS bezeichne oder geoutet habe. Ich bin einfach eine Person, als Mann geboren, die aber auch gerne eine weibliche Seite hat bzw. einfach nur gerne "weibliche" Kleidung und Schuhe trägt, und nicht unbedingt auf 100 % Passing aus ist.

Ich habe mich 2009/10 von meiner Frau und damit meiner Familie (2 Söhne, damals 15 und 12) getrennt - aber nicht aus o.g. Grund, denn bis dahin war alles geheim.
Meinen Söhnen habe ich dann reinen Wein eingeschenkt, die Antwort war: "Papa, wer sagt denn, was normal ist"
Meiner heutigen Partnerin habe ich mich von Anfang offenbart, ich wollte nach all der Zeit keine Geheimnisse mehr.
Warum ich das alles schreibe? Ich war sehr lange Zeit schwer depressiv (wahrscheinlich nicht deswegen, aber wer weiss) und wenn du dann noch unter einer "andersartigkeit" leidest, dann macht es das alles nicht einfacher.
Auch ich war lange in therap. Behandlung und die Quintessenz ist immer die, dass dir keiner deinen Weg gehen kann, sondern dich nur begleiten und zur Seite stehen.
Fakt ist, wenn dein Leidensdruck so groß wird/ist, dass alles andere / zu viele andere Dinge darunter ebenfalls leiden, dann ist es höchste Zeit (an dir), Dinge zu ändern.
Ich wohne/lebe in einem kleinen Ort und als ich 2012 hierher gezogen bin, habe ich mir vorgenommen, mich nur noch so zu geben, wie ich bin/mich fühle.
Negative Dinge habe ich selten bis gar nicht vernommen, jedenfalls nicht mir gegenüber (hinten rum wird immer getuschelt).
Meiner Meinung leben wir so gaaaaanz laaaangsam in einer Zeit, in der die Menschen als Person/Mensch akzeptiert werden und nicht nur/weiterhin nach ihrem äusseren Erscheinungsbild gemessen werden (müssen/sollen).
D/eine Entscheidung zu einem Outing erfordert sehr viel Mut und Selbstbewusstein, welche in deiner jetzigen Situation vielleicht nicht gerade in dem nötigen Maß zur Verfügung stehen.
Tatsache ist aber, dass es dir hinterher wahrscheinlich besser gehen wird und du stärker aus dem Ganzen hervor gehst.
Die Menschen/Kunden/Mitarbeiter kennen dich schon lange als die Person, die du bist - in der falschen Hülle halt. Meiner Meinung nach könnte es einfacher sein sich in diesem bekannten Umfeld zu offenbaren, als in einem neuen Umfeld, welches erst einmal gefunden werden muss, neu und dann hoffentlich neutral anzufangen.
Hmmm, weiss jetzt nicht, ob dir diese Zeilen hilfreich sind, hoffe es aber.
LG
Steffie

10.10.2019 um 13:39  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben