Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
piel
piel (28)DWT (Damenwäscheträger)

Marlene_Berlin
Marlene_Berlin (48)weiblich

anjabilove
anjabilove Transvestit

manfred555
manfred555 (61)CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Was macht ihr am Frauentag?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Abgemeldet!!!
re: Was macht ihr am Frauentag?


Gibt ja auch keinen Männertag.

So lange das so ist wird der Mann immer die Oberhand haben.

Nur die Selbstverständlichkeit des Seins ist am Ende die Bestätigung des Ichs.

Alles andere ist Selbstbetrug...

07.02.2018 um 22:23 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxx
191 Beiträge bisher
re: Was macht ihr am Frauentag?

...aber es gibt einen "Vatertag", an dem sich die Herren der Gesellschaft von Kneipe zu Kneipe fortbewegen und sich mit ihren Kumpels hemmungslos besaufen. Was machen Frauen eigentlich am Muttertag falsch?! *ROFL*

07.02.2018 um 22:35 Profil eMail an Nicole_KLEEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Was macht ihr am Frauentag?




Sie kriegen doch Geschenke von den Kindern und einen Blumenstrauss vom Mann...

07.02.2018 um 22:44 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Was macht ihr am Frauentag?




Männer pauschal als Unterdrücker anzusehen dürfte der Sache sicher nicht gerecht werden.

Es gibt genug Männer die selber die Unterdrückten sind.




07.02.2018 um 23:07 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Was macht ihr am Frauentag?




Wenn Frauen etwas von Unterdrückung reden meinen die immer die Männer.

Das war noch nie anders.

Wenn Männer Gleichberechtigung sagen meinen sie damit, dass Frau und Mann jeweils 50 Prozent Rechte haben.

Wenn Frauen Gleichberechtigung sagen meinen sie damit, dass Frau 100 Prozent Rechte hat und Mann 0 Prozent Rechte hat.

So unterschiedlich sind die weiblichen und männlichen Gehirne nun mal gepolt.

Es kommt meist nicht darauf an was gesagt wird, sondern wer etwas sagt.

Ungerecht behandelt wird allerdings jeder mal im Leben, Frau wie Mann. Aber das wird sich nie ändern, da muss jeder nun mal durch. Was aber nicht heisst dass man es akzeptieren muss.
Im Gegenteil.

08.02.2018 um 0:46 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Was macht ihr am Frauentag?





Doch gibt es.

In der DDR wurde der Vatertag Männer- oder Herrentag genannt, damit da alle Männer „auf die Walz“ gehen konnten...

08.02.2018 um 1:36 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Beaxxxxxxxx
181 Beiträge bisher
re: Was macht ihr am Frauentag?

Ich werde die Küche putzen, dem Mann etwas zu essen machen, mir Blumen schenken lassen und mich anschließend ordentlich knallen lassen

Oder ich zieh mir zwei drei tangas an, mache es mir selbst und spritz. ..veredel die teile. Wer an so etwas interesse dem lasse ich die höschen gerne zukommen

08.02.2018 um 8:12 Profil eMail an Beatrix_blnEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Blaxxxxxxx
29 Beiträge bisher
re: Was macht ihr am Frauentag?

Ich werde war***einlich wie jedes Jahr alleine sein.

08.02.2018 um 8:13 Profil eMail an BlackDiva1Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Pasxxxxx
14 Beiträge bisher
re: Was macht ihr am Frauentag?

Liebe BlackDiva1
in München findet sich doch immer jemand der/die
dich zum Beispiel in die LeTsBar begleitet..

09.02.2018 um 18:42 Profil eMail an Pascal_mEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Was macht ihr am Frauentag?





Du schreibst hier doch ausdrücklich :

"Der Unterdrücker braucht keinen ausdrücklichen Tag um darauf hinzuweisen, daß er der Unterdrücker ist."

Die Redewendung "Der Unterdrücker" weist auf eine männliche Person hin.

Hättest du eine Frau damit gemeint, hättest du ja "Die Unterdrückerin" geschrieben.

Wenn du schon so genau auf die Sprache achtest solltest du sie auch präzise gebrauchen.

Im Zweifelsfall böte sich noch der Satz an :

"Der Unterdrücker oder die Unterdrückerin braucht keinen ausdrücklichen Tag um darauf hinzuweisen, daß er der Unterdrücker oder die Unterdrückerin ist."

Dann wärst du auf der sicheren Seite.

Tja, wenn man schon den Anspruch erhebt, die Sprache genau zu nutzen dann sollte man schon auch mal voran gehen mit einem guten Beispiel....

09.02.2018 um 22:39 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben