Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
freakwave
freakwave (48)Transvestit

lussiessen
lussiessen (44)Transvestit

jacquelineteevee
jacquelineteevee (67)Transvestit

tamarali
tamarali transsexuell

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Übergangszeit (TS) Wie?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von Traxxxxxx
56 Beiträge bisher
Übergangszeit (TS) Wie?

Hallo, ich wollte einmal wissen, wie ihr das so macht oder gemacht habt. Für eine TS ist glaube ich typisch, dass sie erst dann zum Psych geht, wenn sie entschlossen ist in Zukunft als Frau zu leben. Dann am liebsten aber sofort und nur als Frau. Nur wie macht man das konkret? Bis man einen Termin beim Psych hat, kann das dauern. Bis man die Bartepi genehemigt bekommt auch. Bis die Epi wirkt, noch länger. Hormone gibt es auch erst später und dann wirken die auch nicht sofort. Da kommen schnell Monate oder Jahre zusammen. Und in dieser Zeit lebt man wie? Als Mann? Als offensichtliche `Transe`? Oder als ????? Ja wie? Das ist meine Frage.

06.01.2024 um 13:18    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Kimxxxxx
255 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Den Besuch beim Psych machst du so früh wie möglich. Da kannst und solltest du auch schon hin bevor du dir 100%ig sicher bist. Gerade auch wenn du dir unsicher bist ob du Transs**uell bist oder doch nicht. Und jetzt kommt der Clue: alles weitere erklärt dir dann dein Psychotherapeut. Wie du damit umgehen kannst, wie du leben kannst bevor medizinische Anpassungen vollendet sind. Ansonsten, lebst du so wie du es für richtig hälst. Wenn du Transs**uell bist dann willst du doch sowieso als Frau leben weil du eine bist. Also schnapp dir eine große Mülltüte und sortiere deine Männerklamotten aus. Verschenk den Kram, verkaufe ihn oder schmeiß es weg. Wird ja sowieso nicht mehr benötigt, wozu auch bist ja eine Frau und willst auch so gelesen werden, da sind Männersachen unvorteilhaft so lange du noch keine medizinischen Korrekturen hattest. Und so lebst du dann weiter. Kannst dich schminken oder nicht, so wie du dich wohl fühlst und als Frau fühlst bzw. Wie du als Frau sein möchtest. Ist eigentlich ganz einfach. Deine Körperbehaarung bekommst du auch mit rasieren weg. Du kannst sowas auch beschleunigen wenn dafür privat zahlst. Kannst dir Nadel epi oder laser auch einfach selber bezahlen.

06.01.2024 um 13:58    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Magxxxxxxxxxxx
6 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Hallo, ea gibt momentan 2 Wege um als Frau anerkannt zu werden. Der erste Weg ist über das TSG und der zweite Weg über das Personenstandsgesetz § 45 Absatz 1-4. Selbst beim TSG Verfahren musst Du keine Begleittherapie machen. Du musst nur nachweisen, dass Du mindestens 3 Jahre unter den Zwang stehtst § 1 Absatz 1 Nr. 1 TSG. Weiterhin mit hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist, dass dein Geschlechtszugehörigkeitsempfinden sich nicht mehr ändern wird ( § 1 Absatz 1 Nr. 2 TSG). Dies betrifft nur die rechtliche Seite!!!! Für die medizinische Seite musst Du eine Begleitherapeuten* in Anspruch nehmen. Hierbei ist zu beachten, dass die ersten 6 Monate reine Diagnose ist und danch die eigentlichTherapie beginnt. ( s. Bg _ A des medizinischen Dienst). Um es auf den Punkt zu bringen, musst Du offen als Frau leben egal für welchen Weg Du dich entscheidest. LG Noelle

06.01.2024 um 15:31    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von depxxxx
4 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Soweit mir bekannt ist, geht der Weg über das Personenstandsgesetz nur bei Inter. Es war mal ne zeitlang möglich, aber es gab da n Gerichtsurteil das dies an den Geschlechtsmerkmalen festmacht. Aktuell bleibt offiziell nur TSG bis zum Selbstbestimmungsgesetz, falls es denn jemals kommt.

06.01.2024 um 15:41    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Magxxxxxxxxxxx
6 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Es geht auch über PSTG § 45 einfach mal nachlesen. Hierfür wird lediglich ein ärztliches Attest verlangt. LG Noelle

06.01.2024 um 16:41    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von depxxxx
4 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Ich dachte da hat das BGH XII ZB 383/19 nen Riegel vor geschoben? Aber gut ... wieder was gelernt

06.01.2024 um 16:44    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Julxxxxx
811 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Google und Handy. Nach der Antuf ich hab in drei Wochen Termin gekriegt. Das ward bestimmt 4-5 Psycho, welchen ich hab angerufen. Mit 116117 ich hab zum Termin Überweissungscode gekriegt. Nach der erste Termin beim Psycho wieder Google und Handy. Hab drei Termine beim verschiedene Enfokrynologue gemacht. Gedauert 3-4 Monaten. Dann eine wurde abgesagt. Und mit andere das wurde geklappt nix. Weil geht nur telefonisch, wo immer besetzt. Beim dritte Endo ich hab Rezept direkt nach der erste Termin gekriegt. Natürlich zum meine Termin beim Endo meine Indikationen ward fertig. Dann ich hab meine weibliche Bild einen Kollege gezeigt. Er hat wirklich gemeint, dass es ist meine Schwester. Dann noch einem Kollege (betriebliche Rundfunk) Seit dem alle wiessen, dass ich bin TS. Und bin Julchen für alle.

06.01.2024 um 16:59    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Obsxxxxxx
13 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Travesta at it´s best! Die einen machen einen auf easy peasy und wissen angeblich gar nicht wo das Problem ist. Die anderen streiten sich über Rechtsfragen nach denen überhaupt nicht gefragt wurde! #####

06.01.2024 um 17:23    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Kimxxxxx
255 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Es wurde gefragt wie andere TS leben die am Anfang ihrer Transition stehen oder mitten drin. Es wurde also nach Erfahrungen von anderen gefragt. Dies habe ich beantwortet. Und so easy peasy wie ich es beantwortet habe so habe ich selber gemacht. Verstehe also deinen Einwand hier nicht. Zu deinem zweiten Punkt gebe ich dir Recht xD Nach einer Rechtslage wurde gar nicht gefragt, mal abgesehen davon das es nicht mal richtig erklärt wurde 😅

06.01.2024 um 17:28    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxx
195 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Wichtige Erkenntnis: Es braucht niemand jeden einzelnen Schritt abzuwarten, bis der vorherige erledigt ist - es kann einiges parallel auf den Weg gebracht werden!

06.01.2024 um 17:38    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Luaxxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Ich bin seit ca 5 Jahren in psy. Behandlung bei einem anerkannten Gutachter in München

07.01.2024 um 2:19    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von 00cxxxxx
450 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Eigentlich ist doch erstmal kein Psych erforderlich! Wenn ich wirklich TS bin wird der Leidensdruck irgendwann so stark, das ich nur noch im empfundenen Geschlecht leben kann. So war das bei mir. Von einem auf den anderen Tag ging ich als Frau aus der Haustür. Das erfordert keinen Psych, sondern Mut!! Es gibt ja kein Gesetz, wegen Kleidung. Rausgehen muss jede, jeder für sich alleine. Ich meide auch heute noch gewisse Plätze, wo sich pubertierende Alpha Männchen herum lungern. Ich bin nun 24/7 als Frau unterwegs, IMMER und auf allen Ämtern und Ärtzten. GlG und alles Liebe

07.01.2024 um 3:47    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Julxxxxxxxxxxxx
62 Beiträge bisher
re: Übergangszeit (TS) Wie?

Darf ich mal dumme Frage stellen? Muss man unbedingt sich bei den Arbeitgeber und Arbeitskollegen sich outen? Ich bin ganz am Anfang, mach in diese Richtung erste Schritte. LG Sissy Julia

07.01.2024 um 21:46    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben