Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
alexa25_tv
alexa25_tv (54)DWT (Damenwäscheträger)

Elke_M
Elke_M (63)transsexuell

TV_Andrea_62
TV_Andrea_62 (60)Transvestit

MonaDWTV
MonaDWTV (70)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Tinxxxxxxxxxxxxxx
99 Beiträge bisher
Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Geht die masokistisches Drang nach der OP weg? Meine ganze Freude ist es, mich einen Mann zu unterwerfen. Ich will eine OP, weil ich ihn auch "normal" erfahren möchte, also von vorne. Wenn, nach der OP, dieses Lust mit der Testosteron weg geht, habe ich nichts gewonnen.

12.04.2021 um 19:38    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TV_xxxxx
16794 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Erzähl das bloß kein keinem Psychologen sonst bekommst du nie eine OP. Wenn das deine Begründung für eine OP sein sollte bist du nichts anderes als ein Trend- oder Mode-TS, die lassen sich mal schnell umbauen um mal die adere Seite zu erleben. Nach der OP kommt dann die große Ernüchterung daß es doch nicht so ist wie man sich vorgestellt hat. Beispiele dazu (Windelmafia, Anita) gibts ja hier im Forum zur genüge. Wenn ich solche Sätz wie deinen lese bin ich froh daß es hier in D ein relativ strenges Transs**uellengesetz gibt, das verhindert in vielen Fällen ein Mißbrauch weil so ein testerongesteuerter Hohlkopf meint er müßte jetzt mal schnell die andere Seite erleben.

13.04.2021 um 5:56    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Luxxxxxxxxxxx
18 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Guten Morgen Anja, hast Du Probleme mit Deiner Kunstmumu, oder warum würdest Du es nicht nochmal machen? Dann machst Du dir bei den anderen PostOp's, hier aber keine Freunde, wenn Du die Wahrheit sagst. Die lassen die anderen auch alle in die Falle tapfen. Ab ist ab. und wiederholen ist gestohlen Sei herzlichst gegrüßt und umarmt

13.04.2021 um 10:34    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tinxxxxxxxxxxxxxx
99 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Was heisst das: "Wenn das deine Begründung für eine OP sein sollte bist du nichts anderes als ein Trend- oder Mode-TS" Was ist die Qualifikation, eine "echte" TS zu sein? "weil so ein testerongesteuerter Hohlkopf meint er müßte jetzt mal schnell die andere Seite erleben." Was ist daran schlecht?

13.04.2021 um 12:00    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tinxxxxxxxxxxxxxx
99 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

"da alle hetero sind wird man meist nur ausgepeitscht, weil die denken, man würde mir damit ein gefallen tun obwohl ich gar nicht maso bin, an GV ist da niemand interessiert ein gaop würde ich nicht mehr machen" ich bin nicht sicher, dass ich deinen Post verstehe... Wer hetero ist und wer nicht ist niergendwo festgeschrieben. Ich habe (vor Corona) viele, viele Liebhaber gehabt. Ich glaube, die meisten waeren schon in eine Muessi interessiert. Es ist doch noch eine Loch. Unter denen, habe ich - zu meine ueberraschen - nur wenige richtige Sado gehabt.

13.04.2021 um 12:09    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
967 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Das halte ich für den besten Vorschlag!

13.04.2021 um 12:38    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tinxxxxxxxxxxxxxx
99 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Liebe anja, Das ist sehr interessant, ich begreife es nicht 100%. Ich schaetze, dass du sehr intelligent und faul bist. Ich wuerde genre mehr dazu hoeren.

13.04.2021 um 12:40    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tinxxxxxxxxxxxxxx
99 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Liebe ankes, das habe ich schon gemacht: Cyproteron. Ich war nicht mehr transe. Dann habe ich eine Thrombose erlitten, und ander gesundheitlich Problemen. Immer hin. Aber, in Deutschland kannst du kein Rezept fuer Cyproteron bekommen, wenn du nicht transe diagnosiert bist. Also, ich habe seit Monaten keine C. mehr genommen, bin wieder volle Transe. Ich gehen zu Psychiater, um die Diagnose zu bekommen. Dann kann ich C. bekommen, um einen Mann zu sein. Aber ich bin wieder gluecklich Frau. Mir liegt die Entscheidung vor - C. nehmen und auf s**ualitaet verzichten, oder (nur) Oestrogen nehmen, und auf einen OP arbeiten.

13.04.2021 um 12:48    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
967 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Wie hast du dich denn damit gefühlt?

13.04.2021 um 12:52    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tinxxxxxxxxxxxxxx
99 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Liebe ankes, ja, das ist eine gute Frage: "Wie hast du dich denn damit gefühlt?" Man muesste 12 Sitzungen bei Psychiater haben, um einen OP verschrieben zu bekommen. Diese Zeit wird ich gut verwenden, um das heraus zu finden.

13.04.2021 um 13:11    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
967 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Ich meinte, du hast doch schon Cyproteron genommen und dadurch weniger oder keine Libido gehabt. Wie war das für dich? Ein gutes Gefühl? Langweilig? Keine Lust mehr auf Frau sein? Oder noch anders?

13.04.2021 um 13:26    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TV_xxxxx
16794 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Eine echte TS IST trans**uell und zwar von Geburt an auch wenn Ihr/Ihm erst später bewußt wird. Eine "Trend- oder Mode-TS" wird transs**uell (bzw. meint es zu sein) weil es vielleicht gerade in Mode ist bzw. ein Trend ist oder wie in deinem Fall einfach nur mal erleben wie es ist gef**** zu werden.

13.04.2021 um 14:10    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gabxxxxx
206 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Oder weil man mit anderen T. in Gruppen abhängt und sich gegenseitig übertrumpfen möchte Mitunter lernt man dort auch so einiges, was den Weg zum Erfolg erleichtern kann.

13.04.2021 um 15:21    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
741 Beiträge bisher
re: Frage an Operierte, die masokistisch veranlagt sind

Ist denn jeder TS von Geburt an klar dass Sie im falschen Körper steckt, also trans.s.e.x.uell "IST" oder kann man das auch im Laufe des Lebens herausfinden/voll begreifen und dann zur TS "werden"...?!

13.04.2021 um 18:50    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben