Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
yvonne13
yvonne13 CD (CrossDresser)

Melusine
Melusine Divers

DwtLisa30
DwtLisa30 (42)DWT (Damenwäscheträger)

susihot28
susihot28 CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Übersetzungshilfe benötigt


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu
Von Lilxxxxxxxxx
608 Beiträge bisher
re: Übersetzungshilfe benötigt

Ich versteh auch leider nix. Da sind ganz offensichtlich deutsche Wörter mit dabei, aber es scheint kein Deutsch zu sein. Ja mei, kann dir leider nicht weiter helfen.

06.05.2021 um 17:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sanxxxx
47 Beiträge bisher
re: Übersetzungshilfe benötigt

Da steht eindeutig "blockier mich!" 🤣

06.05.2021 um 17:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
608 Beiträge bisher
re: Übersetzungshilfe benötigt

Ich befürchte ein Homo sapiens sapiens hat das verfasst; die Machine Translation ist heute schon deutlich besser. ("...bis zum geht nicht mehr" würde zB kein Roboter sagen, das gibt's im Englischen nämlich so nicht.) DeepL aus dem Hause L. ist tatsächlich schon ziemlich gut, ein verständlicher deutscher Text wird da durchaus auch in einen verständlichen englischen Text übersetzt. Menschlicher als der Mensch ist unser Motto!

06.05.2021 um 18:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
608 Beiträge bisher
re: Übersetzungshilfe benötigt

Sehr gut ausgedacht finde ich auch das Wort "transmisogyn". Nein, zu solch wirklicher Kreativität ist nur Homo sapiens sapiens in der Lage... „Ich // lese keine Manuskripte und keine Drucksachen, // brauche keine Zeitungsausschnitte, // interessiere mich für keine Zeitschriften, // begehre keine Rezensions**emplare und versende keine, // bespreche keine Bücher, sondern werfe sie weg, // prüfe keine Talente, // gebe keine Autogramme […] // besuche keine Vorlesungen außer den eigenen […] // erteile keinen Rat und weiß keinen, // mache keinen Besuch und empfange keinen, // schreibe keinen Brief und will keinen lesen und // verweise auf die völlige Aussichtslosigkeit jedes Versuchs, mich zu irgendeiner der hier angedeuteten oder wie immer beschaffenen, schon in ihrer Vorstellung meine Arbeit störenden, mein Missbehagen an der Außenwelt mehrenden Verbindungen mit eben dieser bestimmen zu wollen, und habe nur noch die Bitte, die auf alle derlei Unternehmungen vergeudeten Porto- und sonstigen Kosten von jetzt an der Gesellschaft der Freunde Wien I, Singerstraße 16, zuzuwenden.“

06.05.2021 um 19:01  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilxxxxxxxxx
608 Beiträge bisher
re: Übersetzungshilfe benötigt

LTI – Notizbuch eines Philologen (lat. Lingua Tertii Imperii – Sprache des Dritten Reich(e)s) ist ein 1947 erschienenes Werk von Victor Klemperer, das sich mit der Sprache des Nationalsozialismus befasst. Bereits sein Titel ist ein Seitenhieb auf die ungezählten Kürzel aus der Sprache des Nationalsozialismus wie beispielsweise BDM (Bund Deutscher Mädel), HJ (Hitlerjugend), DAF (Deutsche Arbeitsfront), NSKK (Nationalsozialistisches Kraftfahrkorps), KdF (Kraft durch Freude). Klemperer erklärt dazu im ersten Kapitel: „Ein schönes gelehrtes Signum, wie ja das Dritte Reich von Zeit zu Zeit den volltönenden Fremdausdruck liebte: Garant klingt bedeutsamer als Bürge und diffamieren imposanter als schlechtmachen. (Vielleicht versteht es auch nicht jeder, und auf den wirkt es dann erst recht.)“ Er kommt zum Ergebnis, dass die Sprache in der Zeit des Nationalsozialismus die Menschen weniger durch einzelne Reden, Flugblätter oder Ähnliches beeinflusst habe als durch die stereotype Wiederholung der immer wieder gleichen, mit nationalsozialistischen Vorstellungen besetzten Begriffe.

06.05.2021 um 19:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Verxxxxxxxxxxxxxx
3262 Beiträge bisher
re: Übersetzungshilfe benötigt

Nicht wirklich! Die Wahrheit ist nicht relativ, die Volkmeinung aber. Deshalb wird ja falsches solange wiederholt, bis das Volk es glaubt. Stellt sich nur die Frage wer in Deutschland der Wiederholende ist? LG Verena

07.05.2021 um 8:41  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben