Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
BellasSol89
BellasSol89 Angehörige/Freunde

pasticciera
pasticciera weiblich

Airspray
Airspray (54)Paar

Ivanka
Ivanka Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Definition: Drittes Geschlecht


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 18       nächste Seite » wechsle zu
Von TVRxxx
843 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Die Krankenkassen freuen sich am dritten Geschlecht. Wozu sollte sie eine OP bezahlen? Die TS gehören dann zum dritten Geschlecht ganz ohne OP und alles ist io Das ist ein Eigentor.

09.11.2017 um 10:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Ein "Konstrukt", das einfach schwachsinnig ist, denn aus genetischer und biologischer Sicht gibt e sin der Natur nur ZWEI Geschlechter, nämlich männlich ( P E N I S und weiblich (V A G I N A). Will man sich fortpflanzen, benötigt man die Vereinigung von männlicher Samenzelle und weiblicher Eizelle. Ein drittes Geschlecht würde ja bedeuten, dass es noch eine dritte Option gebe, mit der sich Mann oder Frau paaren könnte, um Nachwuchs zu zeugen. Die gibt es aber NICHT!!! Inters**ualität, so hart das für die Betroffenen jetzt klingen mag, ist nichts anderes als eine GENMUTATION!!! Es ist nichts anderes als Trisomie 21 bei Menschen, die mit Downsyndrom leben müssen. Ihr habt halt ein Chromosom mehr, weil bei der Meiose etwas schiefgegangen ist. Dadurch seid ihr kein NEUES drittes Geschlecht, sondern ihr besitzt Merkmale BEIDER Geschlechter, nämlich männliche und weibliche Geschlechtsmerkmale. Ihr besitzt ja nichts ZUSÄTZLICHES!!!

09.11.2017 um 11:11  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Du verwechselst MAL WIEDER Geschlecht und s**uelle Orientierung. Es gibt in der Natur nur ZWEI Geschlechter!!! Selbst sogenannte Zwitter (sei es bei Pflanzen oder Tieren) wählen während der Fortpflanzung EINDEUTIG eines der beiden Geschlechter. Ein Zwitter kann sich daher nicht selbst befruchten. Davon zu unterscheiden ist die s**uelle Identität. Ein Mensch kann genetisch ein Mann sein, fühlt sich aber s**uell zu Männern hingezogen und umgekehrt. Bei Transs**uellen schaut es wieder anders aus. Hier weiß man mittlerweile, dass das Gehirn von transidenten Personen halt anders tickt. Ein MzF Transgender "denkt" halt wirklich weiblich. Auch hier wird kein drittes Geschlecht erschaffen, nur eine andere s**uelle Orientierung. Und BITTE kein Vergleich zur Antike, schon gar nicht zu den Griechen. Oder befürwortest du Inzest, Sodomie, Pädophilie ...? Diese Dinge wurden ZUM GLÜCK durch das Christentum zum Tabu erklärt.

09.11.2017 um 11:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Falsch, Zwitter könne sich eben NICHT selbst befruchten und sind oft auch zeugungsunfähig. Während der Fortpflanzung müssen Zwitter EIN Geschlecht wählen.

09.11.2017 um 11:23  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Annxxxx
626 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Geschlecht ist nicht gleich Fortpflanzung. Beim Menschen brauchst Du zur Fortpflanzung zwar in der Regel Samenzellen und Eizellen um die nächste Generation zu erzeugen aber in der Tier- und Pflanzenwelt geht es auch anders. Und beim Menschen wäre es auch auf andere Art und Weise möglich (zum Beispiel Klonen) wird aber aus ethischen Gründen abgelehnt.

09.11.2017 um 11:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Liebe AnikaR ich habe es begriffen. Du wirst oder willst mich nie verstehen. Deshalb brauchst du nicht unter JEDEN meiner Beiträge nen roten Daumen setzen. Das zeigt eher nur, dass du selbst keine SINNVOLLES Gegenargument zu bieten hast. Aus biologischer und genetischer Sicht gibt es NICHTS, was die Definition drittes GESCHLECHT erfüllen würde. Inters**uelle haben entweder einen P E N I S oder eine V A G I N A oder, in manchen selten Fällen, sogar beides. Ich kenne KEINEN einzigen Fall auf der Welt, bei dem bei einer inters**uellen Person ein neues, drittes Fortpflanzungsorgan entdeckt worden wäre. Und wenn ich immer lese: Es gibt nicht nur Fortpflanzung. Leute, ohne Fortpflanzung kein Nachwuchs. Ihr würdet gar nicht existieren. Und wer soll später einmal für euch aufkommen, sei es Rente, Altenpflege ... wenn es nur noch "Gender" Idioten gäbe, die sich frei entfalten, hunderte von Gendertypen leben, aber sich nicht mehr klassisch fortpflanzen? Dieser rot-grüne Irrsinn muss doch mal aufhören. Es ist doch LÄCHERLICH, dass Seiten wie Facebook über 50 Gendertypen zur Auswahl anbieten.

09.11.2017 um 11:31  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Wieder FALSCH!!! Das Klonen hat einen ganz anderen Nachteil, genau so wie die Inzestzeugung: Es gibt keine Genvielfalt mehr. Wenn du die x-te Kopie vom Original erstellst, entstehen mit der Zeit immer mehr Fehler, die aber mangels neuem Genpool nicht beseitigt werden können. Deshalb haben ja viele Tierparks eine Gendatenbank für ihre seltenen Tiere, damit Inzest möglich vermieden wird. Kopier mal einhundertmal ein Blatt Papier, indem du immer die letzte Kopie als neue Vorlage nimmst. Irgendwann wirst du den Text oder das Bild kaum noch entziffern können.

09.11.2017 um 11:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Annxxxx
626 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Richtig, ohne Fortpflanzung kein Nachwuchs. Nur - warum reduzierst Du es darauf? Das ist doch nur ein Teilaspekt des Lebens und des Menschseins. Und aus meiner Sicht ist es eben mehr als nur die blosse Arterhaltung. Ich sage doch nur meine Meinung.

09.11.2017 um 11:38  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Ähm, ist das jetzt dein Ernst? Weil es ohne Fortpflanzung keine Menschen gäbe? Weil wir diese Diskussion hier gar nicht führen könnten? Fortpflanzung ist nicht alles, aber ohne Fortpflanzung ist alles nichts! Wir würden nicht existieren.

09.11.2017 um 11:41  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Annxxxx
626 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Ich will hier ja keine Bücher Posten, deshalb beschränke ich mich auf Teilaspekte. Und es ist nun einmal so dass das Klonen bisher nur an Tieren und Pflanzen erforscht wurde und das hat ethische Gründe.

09.11.2017 um 11:43  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Nein hat es eben NICHT!!! Das Klonschaf Dolly ist eingegangen. Warum? Weil man festgestellt hat, dass Dolly zwar jung war, die Zellen, aus denen Dolly geklont wurde aber nicht! Deshalb wies Dolly Krankheiten eines alten Schafes auf, obwohl es selbst erst wenige Jahre alt war. Außerdem mussten ZIG Schafe ELENDIG sterben, bis endlich Dolly dabei heraus kam. Ich möchte gar nicht wissen, welche Auswirkungen geklontes Fleisch auf unseren Organismus haben wird. Nicht umsonst ist es momentan in der EU noch verboten.

09.11.2017 um 12:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dylxxxxxx
145 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Das eigentliche Problem beim Klonen habe ich ja versucht zu erklären. Wir bräuchten wenn embryonale Stammzellen im frühst möglichen Stadium. Alle bereits weiter differenzierten Zellen sind schon so weit "gealtert", dass diese biologische Uhr an den Klon weitergegeben wird. Das führte dazu, dass das junge Schaf Dolly bereits Arthrose hatte. Will sich also ein 80jähriger Milliardär klonen lassen, wären seine Zellen bereits auf dem Stand eines Achtzigjährigen. Sein Klon wäre also genetisch betrachtet bereits 80 Jahre alt, obwohl der Klon erst gerade geboren wurde. Diese Information wird dann weitergegeben. Würde man also den Klon erneut klonen, würde diese Information bereits zu einem Wert "80 Jahre + X Lebensjahre des Klons" steigen. Soweit verstanden?

09.11.2017 um 13:01  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Annxxxx
626 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Natürlich verstehe ich das alles. Ich bin ja nur blond... Aber eigentlich missversteht Ihr mich, egal ob gewollt oder ungewollt. Dabei halte ich mich sehr eng am Thread-Thema. Und da wir irgendwie aneinander vorbei Posten bin ich jetzt raus.

09.11.2017 um 13:11  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tatxxxxxxxxxx
673 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Du konstruierst Zusammenhänge/Abhängigkeiten die keine sind.

09.11.2017 um 14:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 18       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben