Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
NataschaTS
NataschaTS (53)transsexuell

SexyJasmin
SexyJasmin Transvestit

patriziazoccoli
patriziazoccoli (48)CD (CrossDresser)

tvNika29Graz
tvNika29Graz Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Der Mensch dahinter


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von Evaxxxxxxxx
84 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Hi Zusammen,
ich "transe" jetzt auch aktiv seit ca. 15 Jahren. Die Geschichten vorher mit Muttis Nylons usw. zähl ich mal nicht.

Am Anfang ist es anscheinend die reine Lust am Äußerlichen gewesen. Zumindest hab ich mir das so eingeredet. Mit der Zeit nimmt aber die Abwehrhaltung gegen den femininen Teil im Leben immer stärker ab. Das Verhalten, die Sprache, ja auch die Emotionen verändern sich.

Die dicke (Schutz) Schicht zwischen männlich und weiblich wird irgendwie dünner und durchlässig. Vielleicht gibt es sie auch gar nicht. Es ist relativ einfach beide Geschlechterpositionen, optisch und vom Verhalten her, einzunehmen. Ob das gleichzeitig auch geht, müsste ich mal versuchen. Die Androgyne-Zwischenebene hab ich noch nicht ausprobiert.

Aus diversen Gründen lebe ich hauptsächlich als Mann. Aber inzwischen kann ich mir auch andere Konzepte zumindes gut vorstellen. Ob und wie das genau passieren kann und wird, liegt aber nicht alleine an einem persönlich, sondern eben auch an der Verantwortung die man als Mann irgendwann mal übernommen hat. In unserer Gesellschaft ist man zwar relativ frei aber in Hinsicht auf die klare Geschlechterzuordnung eben doch nicht.



03.02.2018 um 19:35 Profil eMail an EvaCampelliEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Anaxxxxx
335 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Der Mensch dahinter....
Ist oft ein ganz anderer Mensch ruhiger...ausgeglichener unaufgeregter...zumindest haben solche Dinge mal bei einem
Treffen mit anderen tv s diskutiert..und ich finde das es zumindest bei mir zutrifft...wenn icv eine tv bin..
Schönen Sonntag euch allen

04.02.2018 um 13:21 Profil eMail an AnabellaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von tabxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Simone De Beauvier hat einmal gesagt: Wir alle haben einen männlichen und einen weiblichen Anteil in uns. Wir müssen es nr akzeptieren, egal ob 50/50% oder 10/90%.
Ich bin bei einem Großteil im Privaten geoutet. Auf der Arbeit sprechen mich nur die Frauen an. Die bemerken wenn ich neue Ohrringe habe und das ich an Armen und Beinen glatt rasiert bin. Auch ich halte mich zum Teil an Konventionen. Im Innern bin ich immmer ich. Meine Gedanken mischen sich und mein Verhalten auch. Vielleicht schaffe ich es ja noch das mal wirklich komplett so zu gestalten 😀.

Tabea

16.02.2018 um 21:23 Profil eMail an tabea_TvEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sanxxxx
502 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

06.05.2018 um 14:37 Profil eMail an SandiraEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ullxxxxx
361 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Jeder Mensch lebt nur einmal,deshalb sollte er seinen Neigungen,
sowie Bedürfnissen nachkommen.
Dazu sich nicht vom Rest der Welt versklaven lassen!
Das tragen von Damenwäsche,ist doch relativ einfach und ist für
betroffene Dwt,eine Bereicherung.
Als TV liegt die Messlatte schon wesentlich höher,jedoch macht es
auch Spaß,die weibliche Seite des Lebens für sich zu nutzen.
Wer sich im falschen Körper fühlt,sollte unbedingt Hilfen in
Anspruch nehmen.Denn bei TS,wird was für die oben genannten
Gruppen ein Spaß ist zu einem unerträglichen Leiden.
Bin selbst von "klinefelter"betroffen.Wurde zu spät erst erkannt.
Ein Leben für die Katz,habe mich jedoch danach eingerichtet.

10.04.2019 um 10:16 Profil eMail an UllijanaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Linxxxxxx
47 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

I'm Alltag bin ich schon eher Mann, trage aber zum Beispiel immer Damenwäsche. Im Winter auch Fsh unter der normalen Kleidung. Kaufe meine Jeans nur noch in der Damenabteilung, da sie mir besser sitzen und von der Länge her immer passen. Möchte eigentlich mehr weibliche Kleidung tragen, getraue mich aber einfach nicht.

10.04.2019 um 10:56 Profil eMail an Linda_JoyEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
1836 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter



Dann tu doch das, was Dein Herz Dir empfiehlt.
Ich hadere auch zu oft damit, aber ich bekenne mich klar zu "divers".
Meinen Mann kann und will ich bestimmt nicht stehen, aber meinen Menschen kann ich immer stehen. Und das macht mich ausgeglichener und (leider oder zum Glück) nicht Schablonentauglich.



10.04.2019 um 21:57 Profil eMail an chrissimausEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sepxx
897 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter



Da koennte tatsächlich was dran sein.

Was ich auch immer merkwürdig finde, ist, wenn Leute von ihrer Femme Identität / Namen in dritte Person. Kann natürlich dazu dienen, bestimmte Dinge einfcher zu erklären - aber man nimmt damit auch Abstand.

25.05.2019 um 8:35 Profil eMail an SepiaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Danxxxxxxx
25 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Vorweg sei mal gesagt: Das ist ein gutes Thema im Forum.

Auch ich habe nicht zwei Persönlichkeiten, ich habe nur ein Herz und die gleiche Seele - in welcher Kleidung ich aus bin. Nur ist mein "en Femme Puls" höher, der Herztakt intensiver und Sternstaub umhüllt dann meine Seele. Diese Empfindungen rette ich auch in mein "en Homme Alltag", indem ich mich schon oft femininer, als die Mode es uns anpreist, kleide, aus der Damenwelt auch Hosen kaufe, im Sommer auch mit offene Schuhen aus der Frauenabteilung gehe, meine Nägel immer Lack auf der Oberfläche tragen, meine Fussnägelchen rosa leuchten...und, was immer mehr vorkommt, ich etwas ausser Hause auch als Mann im Kleid und Leggins die Welt Frau zu sein in mein Leben einbringen kann.
Immer mehr - die Schnittmenge Mann/Frau ist dadurch gewachsen - damit auch meine Ausgeglichenheit .... Glücklichsein, wer will das nicht.
Herzlich, Daniela

25.05.2019 um 9:45 Profil eMail an Daniela_CDEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hotxxxxxxx
453 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Ich nehme es so wahr, dass ich keine 2 Persönlichkeiten habe.
Ich bin täglich in vielen Rollen.
Bsp: Vater - Ehepartner - Kumpel beim Bier - Fußballer - Bomberpilot kommt nach Hause und nimmst zärtlichst sein Baby auf den Arm....
alles eine Person!

So geht es mir in der authentischen Frauenrolle. Schauspieler brauchen manchmal nur eine kleine Requisite, um noch beser in die Rolle reinzukommen.
So merke ich, dass ich automatisch in Nylons und spitzen Pumps, sinnlicher werde und andere Gesten aus mir hervorsprudeln. Alle Gesten werden grazieler und weiblicher. Meine Stimme verändert sich automatisch, weil ich es zulasse. Da muss ich mich auch nicht verstellen.

In vielen Profilen sehe ich TV breitbeinig sitzen, die Armhaltungen wie ein Coyboy, wo ich keine weiblichen Energien zu sehen sind.

Im Grunde sind es Energien die fließen und je nach Situation sind sie in unserem Fall weiblicher und im Alltag männlicher. Ich genieße diese prickelnden Momente und freue mich, was mein Körper mir an Weiblichkeit zeigt! ;)

25.05.2019 um 10:38 Profil eMail an Hot-VivienEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hotxxxxxxx
453 Beiträge bisher
re: Der Mensch dahinter

Noch ein sehr gutes Beispiel ist mir eingefallen.

Ich spüre meine Weiblichkeit sehr stark beim rasieren;)
Es fühlt sich an wie streicheln................

25.05.2019 um 11:02 Profil eMail an Hot-VivienEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben