Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Sandy35
Sandy35 (39)Transvestit

LackDWTLE
LackDWTLE (35)CD (CrossDresser)

Lisarastlos
Lisarastlos Paar

josefine_la_belle
josefine_la_belle (36)transsexuell

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Diodenlaser oder Alexandritlaser?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 4       nächste Seite » wechsle zu
Von Alexxxxxxxxxxx
1907 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?





also wenn das so stimmt mit dem Geld, ist es kein wunder wenn kein Arzt das macht.
Ein professioneller Dioden oder Alexandritlaser kostet zwischen 35-50 Tausend Euro, da braucht er viel Zeit um das Geld wieder rein zu bekommen. Da gibt es viele andere möglichkeiten für Ihn mit weniger kosten. Das ist also mal wieder der Deutsche blödsin uns verar***en zu wollen. Man tut so als würde man bezahlen , nur leider ist es an der wirklichkeit weit entfernt.

27.01.2019 um 21:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Beaxxxxxxxxxxxxx
17 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

In Frankfurt gibt es eben keine Ärzte die das mit den Kassen abrechnet ich werde einfach einspruch erheben wenn meine 6 Termine aufgebraucht sind und ggf Anwalt und Klage hab ja rechtschutz

27.01.2019 um 22:51  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Beaxxxxxxxxxxxxx
17 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

So nächste Runde !
Welche von euch sind bei der AOK und bekommt ihr die Nadel noch bezahlt oder mußtet ihr auch umsteigen?

27.01.2019 um 22:54  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ritxxxx
19 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

Hallo Beatrice,

die Frage kommt mir auch gerade wieder aktuell.
Da ich denke, dass doch in den vergangenen Jahren, die Lasertechnik zur Haarentfernung sich etwas erneuert hat?
Ich bin nicht auf dem Neuesten Stand.

Alexandrit gibts ja schon lange. Dioden wieß ich nicht, wie das Moderne aussieht.
Ich habe normal dunkle Haare. Durch den Epilator sind aber viele heller geworden nicht ganz durchsichtig- aber hell.
und vor einigen Jahren, gab es in der Presse die zukunftsweisende Aussage, das es bald auch möglich sein soll, solche Haaare zu lasern?
Welchen Laser den?

Viele Grüße

20.09.2019 um 14:00  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Alexxxxxxxxxxx
1907 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

Egal welcher Laser benutzt wird, er funktioniert nur bei Dunklen bis höchstens Ergrauten Haaren. Helle Haare sind mit Licht nicht zu entfernen. Ich arbeite mit einem Professionellen Diodnen-Laser für gut 40.000 € und auch der Schaft es nicht.
Ich benötige etwa 8-10 Sitzungen um einen Bart zu entfernen. Die ersten Drei Sitzungen sollten in einem Abstand von etwa 8 Wochen sein, danach etwa 8 bis 12 Wochen je nach Wachstum, das muss individuell angepasst werden. Nach der kompletten Behandlung ist dann nach 12 Monaten und 18-24 Monaten noch mal 1 Sitzung fällig um die spätzünder zu entfernen. Eine Sitzung kostet ca. 80 € und dauert 1 Stunde. Wenn ich das nun über die Kasse zu ihren Bedingungen abrechnen müsste komme ich auf gut 7 Jahre um einen Bart zu Lasern. Normal sind so 1,5 Jahre.
Wobei nach etwa 3-4 Behandungen schon ein sehr guter sichtbarer Erfolg zu sehen ist, das Rasieren kann meist auf zwei bis drei mal die Woche reduziert werden, wenn vorher Täglich rasiert wurde.

20.09.2019 um 16:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ritxxxx
19 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

Ich müsste mich mal wieder damit befassen, ob es eine neue Entwicklung mit der Laserbehandlung gibt.
Ein Laser war doch glaube ich auch, der die Haut gleichzeitig besser oder schöner macht beim Haarentfernen - glaube das wr der Alex?

Helle Haare nicht entfernen, das war ja schon vor ca. 10 Jahren angeblich nicht machbar - aber heute?

Gibt es ein gutes Studio, wer Erfahrung hat in meiner Stadt?

21.09.2019 um 8:49  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
288 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

1. Klarer Fall - Alexandrit!
2. Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage, es ist Kassenleistung ohne wenn und aber, vorausgesetzt die Bedingungen dafür sind erfüllt.
Las Dich nicht abwimmeln, Widerspruch und dann Klage vorm SG, sollten Sie weiter gegen das Gesetz handeln.

21.09.2019 um 11:49  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Alexxxxxxxxxxx
1907 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?



Ja, auch Heute noch, ist es nicht möglich Helle Haare zu entfernen. Ja, Laser werden auch für die Hautverbesserung eingesetzt.
Ach ja, bitte nicht IPL mit Dioden-Laser verwechseln, das sind völlig unterschiedliche Verfahren. IPL ist viel Großflächiger und nicht für alle Hautypen geeignet.

21.09.2019 um 18:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Holxxxxxxxxx
102 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

Ich ich bekomme auch eine Epilation meiner Barthaare von der der Kasse bezahlt ich hatte das anders gemacht mit der bezahlerei das war mir zu umständlich. Ich hatte keine Lust meinen Geld hinterherzulaufen. Ich hatte alles an die Kasse abgetreten. Da ich nur die Nadelepilation bezahlt bekomme. Das mit Lasern muss ich selbst berappen. Nadelepi ist Folter! Einmal in der Woche. Am schlimmsten ist der Fahrt mit der U-Bahn mit Zweittages Bart dort hinzufahren. Danach habe ich wenigstens Zeit um mein Make-up wieder herzustellen. Der Bart nimmt nur langsam ab vor der Behandlung nehme ich eine Betäubungscreme es sehr viel angenehmer.
Schade ist nur das es keine Verfahren gibt die das schneller machen und ein wenig schmerzfreier sind.

20.01.2020 um 12:38  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
288 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?


Oops - da würde mich jetzt interessieren, wie das funktioniert hat, da mittlerweile fast alle Kassen Nadelepi rundum ablehnen und auf Laser verweisen, was ja viel biliger ist, aber nur bedingt hilft.
Welche Kasse, welches Bundesland, welcher Weg?
Danke

20.01.2020 um 13:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Shexxxxx
605 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?



ich bin bei der aok und bekomme nur nadelepi bezahlt, problem da es in meiner ecke nur eine gibt die das macht, muss immer ca. 40km fahren

20.01.2020 um 14:11  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Holxxxxxxxxx
102 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?

Mein Wohnort ist Berlin meiner Krankenkasse ist die DAK Berlin. Genehmigt wurde das von DAK Berlin/Brandenburg. Alle andere Dinge wurden von der DAK in Bocholt genehmigt sowie die Angleichungsoperation und die Mammaaugmentation und weitere Operationen aber das möchte ich zur Zeit nichts schreiben.
Das ging mit einer Abtretungs Genehmigung. Das ist im Internet als Muster Vorlage zu erhalten muss nur leicht bearbeitet werden. Anfrage per Telefon ist da hilfreich.


20.01.2020 um 15:27  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
288 Beiträge bisher
re: Diodenlaser oder Alexandritlaser?


Wichtige Frage vorhin vergessen - mit Arztvorbehalt oder machbar durch Endokrinologin/Kosmetikerin?

20.01.2020 um 15:44  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 4       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben