Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
marina266
marina266 (41)Transvestit

Tina1158
Tina1158 (61)Transvestit

Sandra_97
Sandra_97 (53)Androgyn

saskia_sugar
saskia_sugar Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Hurenausbildung, meine Erfahrungen damit..


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 11       nächste Seite » wechsle zu
Von Ladxxxxx
542 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..



Du bekommst nach bestandenem Test eine Urkunde, die Du im Wohnzimmer
präsentieren kannst, als zertifizierte H***. Dazu gibt es eine Anstecknadel.
Der zukünftige Kunde muss diese Qualifikation bei seinem Entgelt natürlich pekuniär berücksichtigen. Der wird staunen!

08.07.2019 um 16:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von neuxxxxxxxxx
77 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Ich stehe eigentlich sehr auf dem Standpunkt "für jeden Topf gibt es einen Deckel".
Was letztendlich auf die erfüllende Zweierbeziehung hinausläuft (ggf. mehrere, aber dennoch vertrauenswürdig und zuverlässig).

Für mich ist die Prostitution das Gegenmodell, weil sie den Körperkontakt beliebig macht, gewissermaßen auf eine Art Notdurft reduziert.
Da ist der Mensch an sich egal, Hauptsache, er rückt das Geld raus.
Nicht weit davon entfernt ist die Beliebigkeits-Rammelei.
Das Zahlungsmittel dabei ist nicht das Geld, sondern bestimmte Verhaltensmuster oder Fetische.

Wobei das eigentlich nicht sein müsste und nur aus einer Überbewertung des Fetisch resultiert.
Es ist dann die unkontrollierte Sucht, die tatsächlich nicht glücklich macht, sondern die Betroffenen immer weiter von der Realität weg lockt. Wie die Spielsüchtigen, die letztlich nicht davor zurückschrecken, die eigene Existenz zu ruinieren.

Letzteres habe ich ausgeführt, um einen Übergang von der Prostitution zum alltäglichen Verhalten herzuleiten.
Wenn man nicht aus jedem Gefühl einen übertriebenen Kult macht und zum Massenkonsum aufruft, sondern sich einfach nur dem eigenen Ich stellt und sich einen passenden Partner dafür sucht, hätte die Not ein Ende.
Hier hätte man die Chance, weil man über die Gestaltung der Profile die passenden Gegenstücke filtern könnte.

Aber wenn man von vornherein ausruft, dass es grundsätzlich um Masse statt um Klasse geht (Richtung Prostitution), dann ist so eine Seite wie diese hier obsolet und man kann sich auch einfach in bestimmten Ortsteilen an die Straße stellen.

08.07.2019 um 17:40  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von skixxxxxxxxx
204 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..



natürlich um die basis zu schaffen redlichen sinnlosen schriftverkehr zu praktizieren .. und das wird dann auch der einzige verkehr bleiben ...

08.07.2019 um 19:05  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von skixxxxxxxxx
204 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..



GENAU SO ISSES :: UND HNICHT ANDERS::PERFEKT AUF DEN PUNKT GEBRACHT

08.07.2019 um 19:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von skixxxxxxxxx
204 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..



sorry
aber wer es in dem alter noch nicht kann .. lernt es nimmermehr...

ausbildung zur H***... was ein quatsch...

setze anzeigen in die zeitung oder in kleinanzeigen und lasse dich besuchen ...und zwar regional wenn du es unbedingt möchtest...

hier wirst nur ewigschreiber und möchtegerns finden ..

08.07.2019 um 19:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von holxxxxxxx
257 Beiträge bisher
re: H***nausbildung, meine Erfahrungen damit..

Warum muss es eigentlich immer H*** sein? Wieso nicht Bundeswehrkommandantin? Kindergärtnerin? Kampfflugzeugpilotin? Meinetwegen auch Bartenderin, Friseurin oder Drogeriemarktleiterin.... :grins:

Hauptsache mal Berufe, die 1. welche sind und 2. dauerhaft Lebensqualität bedeuten. Und Nein, die Mär des "ältesten Gewerbe der Welt" ist widerlegt (nachzulesen beim Bundesamt für politische Bildung: ) und es ist weder s** noch Arbeit, sondern Sklaverei - und bei Travesta eben Fantasterei.

Apropos erotische Fantasie - die sei dir nicht genommen, doch bitte auch im realem Kontext: eine Handvoll Gentlemen, sympathische Gesellschaft unddas Korsett gibt es obendrein.

Nix für ungut.
marla



08.07.2019 um 19:22  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 11       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben