Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Lara_Lollipop
Lara_Lollipop (37)Transvestit

erstversuch6
erstversuch6 (47)Transvestit

celestec
celestec CD (CrossDresser)

DieChefin
DieChefin weiblich

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Das normale Leben als Frau


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 9       nächste Seite » wechsle zu
Von Madxxxxxxxxxxxxx
124 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Ein paar Gedanken zur transidenten Persönlichkeit: Wer oder was definiert, wie das normative Leben einer FRAU zu sein hat? Welche Frauenbilder sind in unser Gesellschaft vorrangig akzeptiert? Inwieweit geht es beim transgenderischen FRAU-sein nur um eine feminine Verhaltensgestik oder ist es nicht viel mehr der komplette Habitus einer FRAU? Der Habitus einer FRAU umfaßt ihre ganze Persönlichkeit, sie besitzt Chara, Charme, Intellekt, Esprit, Aussehen u.v.m. Wenn die Summe dieser Eigenschaft in einer Persönlichkeit zusammenkommen, so entsteht HABITUS. Eine solche FRAU wird in aller Regel von der Gesellschaft akzeptiert und respektiert, auch wenn sie einen transidenten Hintergrund haben sollte. Es sind meine persönlichen Erfahrungen mit meiner mir ganz eigenen TRansidentität, nicht mehr und nicht weniger!

27.10.2020 um 6:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
367 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Das sind fetischistische Träume, die mit dem Thema nichts zu tun haben... . Oder doch, die haben mit dem Thema etwas zu tun für viele. Genau das ist ja eines der Probleme.

27.10.2020 um 10:51  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
367 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Ja, im "Chez Kopfkino" soll es ja hoch hergehen...

27.10.2020 um 12:32  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Darxxxxxxxxx
376 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

wer will das wissen ?

27.10.2020 um 14:37  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Altxxxxxxx
438 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Eben ganz genau. Auf das Passing kommt es an. Wenn eine Transfrau aussieht wie ein Mann in Frauenkleidern ist sie auch ein Mann in Frauenkleidern. So einfach ist das. Für Biofrauen, die sich so anziehen und geben wie ein Mann gab es früher mal den Begriff Mannweib. Trifft es zwar nicht ganz, aber es sit noch kein besserer gefunden worden.

27.10.2020 um 16:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hitxxxxxxxxx
475 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Das ist natürlich komplett falsch....

27.10.2020 um 16:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
367 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Au ja erzähl! *sabber*

27.10.2020 um 19:46  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Altxxxxxxx
438 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Das ist auch sehr vernünftig. Bevor man nicht weiß zu welchem Geschlecht (Mann oder Frau) dauerhaft dazugehören möchte sollte man gar keinen s** machen. Man sollte das Rücksicht auf potentielle Partner nehmen, die ja bestimmte Vorstellungen haben. Denn meist ist es so, dass potentielle Partner/innen eben nun mal einen Mann oder eine Frau haben wollen und kein Mischwesen.

27.10.2020 um 22:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Altxxxxxxx
438 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Das glaube ich nicht. Denn ein echter Mann sucht keine zwischengeschlechtlichen Wesen, sondern sucht sich eine Frau welche gerne Kinder gebären möchte.

27.10.2020 um 23:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Annxxx
41 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Stimme dem Text von Sarah vollkommen zu, viele überzeichnen es, auch ist das benehmen oft auch sehr auffällig, das zusammen ist eher kontraproduktiv. Sich einfach ganz normal Kleiden und verhalten ist das beste aus meiner eigenen Erfahrungen.

28.10.2020 um 4:00  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hitxxxxxxxxx
475 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Das ist natürlich kompletter Unsinn...

28.10.2020 um 7:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hitxxxxxxxxx
475 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

....das ist natürlich Schwachsinn.....

28.10.2020 um 7:29  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Denxxx
28 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Guten Morgen, die normale Frau, das was normal ist, gutes Passing, ... , alles Überlegungen und Verhaltensweisen die es so eigentlich nicht gibt. Normalität ist ständig in Bewegung und wird ständig neu definiert. Bezogen auf Transmenschen sollte diese Normalität eine sein, in welcher es vollkommen egal ist ob man auffällt oder eben nicht. Kurze röcke, lange Röcke, bunt oder farblos, küssen und knutschen in der Öffentlichkeit, was auch immer, ich nenne das Freiheit und Selbstbestimmung. Angriffe auf den sogenannten "Gendergaga" sind deswegen so gefährlich weil sie Freiheit einschränken, Selbstbestimmung untergraben und Feindbilder entwickeln. Mir ist es vollkommen unerklärlich wieso es schlimm ist wenn ein Mann mit ner Strumpfhose bekleidet draussen rum rennt, selbst wenn man erkennt das dies ein Mann ist, erhöht das sicher nicht seine Gefährlichkeit. Unsere Normalität wird sich nach Corona wieder verschieben und ich hoffe zutiefst, dass dies eine noch freiheitlichere und selbstbestimmtere als vorher wird. In dem Sinne, bleibt gesund und lebt nach euren Vorstellung, mit Strumpfhosen oder eben ohne... glg. DENISA

28.10.2020 um 8:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von elaxx
29 Beiträge bisher
re: Das normale Leben als Frau

Ich denke, dass es der Gesellschaft leichter fällt, eine Transfrau zu akzeptieren, wenn das Passing gut und der Stil normal ist. Wir gucken doch auch - Hand aufs Herz - hin, wenn jemand optisch völlig aus dem Rahmen fällt!? Die Optik ist der Erste Eindruck und fast jeder Mensch bildet sich unwillkürlich eine Meinung- sei sie auch noch so falsch. Ein Revidieren ist meistens nur durch persönlichen Austausch möglich. Und wer von uns möchte einen Skinhead mit Bierflasche in der Hand im persönlichen Gespräch näher kennenlernen - um vielleicht zu erfahren, dass er gar nicht rechts und gewalttätig ist und, dass das Bier alkoholfrei ist? Ehrlich? Ich gucke, dass ich wegkomme, weil ich ein Bild und eine daraus folgende Erwartung habe. Wer also glaubt, dass eine aufgetakelte Transfrau mit Mini und Highheels von der Normalbevölkerung blinde Akzeptanz erfährt, lebt sicher auf dem Mond. Man verschließt sich eher. Ist die Person normal gekleidet und gestylt, ist auch eine Akzeptanz etwas leichter. Schwer haben wir es sowieso. Persönlich sehe ich mir oft an, was Frau so trägt und hinterfrage mein Outfit in diese Richtung auch kritisch und arbeite daran. Wenn ich mich hier auf Travesta manchmal umsehe, finde ich wirklich toll gekleidete Transfrauen mit Stil - öfter jedoch leider das Gegenteil. Guckt mal auf das Beispiel mit dem Skinhead... Mensch sind so - fast alle!

28.10.2020 um 11:55  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 9       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben