Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Bellaisa
Bellaisa (39)Transvestit

LackfanMIL
LackfanMIL (45)DWT (Damenwäscheträger)

Feminin_Blond_TV
Feminin_Blond_TV Transvestit

CD_Baden
CD_Baden (50)CD (CrossDresser)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Neue Transgender Doku


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu
Von Janxxx
65 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Die ersten 30 Sekunden im Trailer sagen schon alles aus:
People are getting trained to laugh about Transgender, but nobody hardly knows one.

Ein Satz, der die ganze Realität ausdrückt.

Hab leider kein Netflix, hört sich aber nach ner guten Doku an.....

11.07.2020 um 8:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Zoexxx
2 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Huhu. Die Dokumentation ist wirklich empfehlenswert, habe sie bereits gesehen und ich muss persönlich sagen das sie wirklich gut ist.


LG Zoey

11.07.2020 um 8:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
45 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Ich habe den Film gesehen und auch schon in einem anderen Thread beworben. Nicht weil er bahnbrechend wäre, aber weil er mir vor Augen geführt hat, wie lange das Thema bereits "öffentlich" ist und sogar im Film existiert.
Ob ich die "Mor**" aus dem Film jetzt gelungen finde, sei dahin gestellt.
.
Vorsicht SPOILER:
.
Dass eine "Konditionierung" über die letzten Jahrzehnte stattgefunden hat, wonach TV/TS entweder lächerlich/albern/lustig oder ekelhaft und zum kotz**en sind und somit das Bild in den Köpfen der Menschen geprägt hat. Das scheint mir etwas zu einfach, aber vielleicht wird auch noch mehr "zwischendrin" gesagt, ich gestehe ich konnte den Film nicht komplett gucken, weil die immer gleichen Aussagen etwas ermüdend waren und der Film auch halb so lang hätte werden können. Folglich hab ich ein paar mal auf FastForward gedrückt...

Aber auf jeden Fall sympathisch gemacht und mal interessant reinzugucken....

Knutscher, Andrea

11.07.2020 um 9:34  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Valxxxxxxxxxxxxxx
41 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

NETFLIX wer dafür bezahlt ist selbst schuld

ARD hat es besser vorgemacht und in der legendären Lindenstraße einfach in den Alltag eingebracht

11.07.2020 um 9:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chrxxxxxxxx
2201 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Mich spricht das Intro überhaupt nicht an, weil es nicht in Deutschland mit hiesigen Leuten aus dem alltag gemacht wurde und ich als Deutscher auch eher deutsch als Alltags-und Informationssprache benutze.

11.07.2020 um 10:14  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von nicxxxxxxxxx
470 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku


Vielen Dank an die TE für dieses interessante Diskussionsthema.

Ehrlich gesagt hat mir der Dokumentarfilm "Disclosure" nicht gefallen. Meiner Meinung nach ist es so etwas wie eine mit Zucker-überzogene "Hollywood" -Ansicht. Ich fand es ziemlich eindimensional und künstlich, etwas das eher fördert das Fortbestehen von Geschlechterstereotypen in der Gesellschaft, ohne sie abzubauen.

Während ich denke, dass im Vergleich, der HBO-Dokumentarfilm "Welcome to Chechnya" viel grundlegender und realer ist. Das war auch auf dem gleichen Sundance Film Festival in diesem Jahr zu sehen wie der obige Netflix-Dokumentarfilm.

"Welcome to Chechnya" ist LGBT* und nicht nur Trans, aber der menschliche Aspektes ist viel authentischer - abgesehen von den erschütternden Situationen, sind die Emotionen und Gefühle der dokumentierten Personen realer und grundlegender.

11.07.2020 um 13:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxxxx
979 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku





Aber Männer und Frauen werden in Filmen oft überzeichnet dargestellt, nicht nur Transgender...

Flim und Fernsehen sind nun mal eine Traumwelt, nicht wahr...

11.07.2020 um 13:28  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Senxxxxxxxxxxxxx
40 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Ihr braucht wohl hier so Dokus über Netflix und große Sender.
Selber mal machen und Euch mal so wie Ihr seid öffentlich wie eine Frau darstellen, ist wohl nicht ?
Selbst dieser Fotoking war wohl eine Fakenummer.

11.07.2020 um 13:35  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Alixxxx
19 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Die zwei Beiträge sind ja nur kurze Trailer.
Wie kommt man an die "Langversion"?
Bin da etwas unbedarft.

11.07.2020 um 17:57  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Rhexxxxxxxxx
111 Beiträge bisher
re: Neue Transgender Doku

Die größere Präsenz von TG in den Medien betrachte ich mit Wohlgefallen und Sorge.

Einerseits gut, wenn wir "Perversen" oder "s**uell Fehlgeleiteten" (so die vorherrschende Meinung der letzten Jahrhunderte und Jahrzehnte) ein wahrnehmbares Gesicht (hoffentlich ein Sympathisches) und mehr Akzeptanz erhalten.

Andererseits dürfte es bei, nachgerade kommerziell(!) ausgerichteten, Medien zu einem Mitnahmeeffekt kommen:
So wie "Black sells" (heute aktueller denn je) oder "s** sells" werden nun Minderheiten zur Schau gestellt um seine Weltläufigkeit und "Toleranz" plakativ und gewinnträchtig zur Schau zu stellen.
Und wenn diese Minderheiten auch noch optisch was hermachen (wobei auch gezielt ausgewählt wird nach Jugendlichkeit und Aussehen) dann dürfte das Anliegen klar sein - und es ist nicht unser Anliegen.

Mit diesen Bärendienstleistern sind wir schnell wieder bei der Jahrmarktattraktion "Dame mit Bart, Eintritt nur 5 Pfennige" und jemand anderes füllt sich die Taschen.

Passt auf euch und eure Ehre auf, Mädels.

12.07.2020 um 14:21  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 1   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben